Ich männlich 16 weiß nicht wer oder was ich genau bin?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Servus AnonymousLarry,

Gegenfrage: Ist es wirklich so wichtig, dich da in eine "Schublade" einzusortieren? :)

Im Endeffekt kommt es doch nicht drauf an, wie du dich bezeichnest - sondern es kommt nur drauf an, dass du auf dein Bauchgefühl und auf dein Herz hörst... und natürlich dass du glücklich damit bist, was du machst :3

Aus deinem Text kann ich rauslesen, dass du sowohl von Frauen als auch von Männern sexuell erregt wirst - das macht dich damit erstmal bisexuell.

Der Grund, wieso ich dieses Schubladendenken doof finde, ist ganz einfach: Bisexuell bist du, wenn du beide Geschlechter anziehend findest - es sagt aber nichts über deine Vorlieben, deinen Geschmack oder die "Gewichtung" von dem Ganzen aus :)

Es kann sein, dass du immer nur Freundinnen hattest, aber nur einmal einen Typ hattest, den du heiß fandest (99% hetero / 1% schwul)... damit wärst du genauso bisexuell wie jemand, der "eigentlich" schwul ist, aber vielleicht eine von 10.000 Frauen attraktiv findet :)

Ich glaube einfach, dass du dich selbst verwirrst - denn im Endeffekt ist es doch völlig einfach: Probier Beides aus (bzw. das eine hast du ja schon ausprobiert :D) und entscheide dich dann, was sexuell Spaß macht. :D

Wenn Beides sexuell Spaß macht, dann bist du wohl einfach bisexuell - aber im Endeffekt ist das ja auch völlig wurscht, was du genau bist :)

Mit "verlieben" hat das denk ic hnix zu tun - du hättest auch als Heterosexueller im Moment keine Freundin, denn das es bei keiner Frau "klick" oder so macht, hat ja nichts mit deiner Sexualität zu tun, sondern mehr damit, dass keine in dein Suchschema fälllt :o

Daher: Hör auf dein Herz / dein Bauchgefühl.

Probier vielleicht auch Sex mit einem Mann aus (ist relativ einfach, das kann ich dir als Schwuler sagen - die meisten sind da nicht so zimperlich :D) und dann bist du schonmal klüger als vorher :)

"Schwulmachen" oder so tuts dich auf keinen Fall, das geht nicht :D

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
19.09.2016, 17:37

@CalicoSkies...bin absolut deiner Meinung: aufs Herz und Bauchgefühl zu hören ist beim "Finden" immer die beste Lösung...liebe Grüße

0

Hallo! Du bist offenbar bi und suchst mit 16 noch Orientierung. ist auch nicht so einfach. Wenn die Sexualität eine Skala ist und hetero ist 0, bi 50 und schwul 100 so sind da alle Werte möglich.  Vielleicht ist auch niemand genau 0 oder 100. Zudem kann der Wert im Leben auch noch pendeln.

Bist Du also unsicher so wird es zunächst einfach darum gehen wo auf der Skala Du im Moment stehst.

 Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich vermute du bist bisexuell orientiert... sprich du stehst auf beide Geschlechter.. und ganz ehrlich leb deine Fantasien aus erst wenn du das getan hast weißt du es sicher.. und zum Thema schwul in der heutigen zeit heutzutage wird kein Hype mehr daraus gemacht auf was man steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du dir Sex mit Männern und Frauen vorstellen kannst dann bist du bisexuell. Denn anders läßt sich das nicht beschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CalicoSkies hat das schon sehr gut beantwortet: Versuche dich nicht in eine Schublade zu stecken oder ein Etikett aufzukleben. Du bist weder eine Unterhose noch ein Marmeladenglas: Du bist ein Mensch!

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Sexualität, findet das oder jenes geil, steht auf den oder diesen Typ. Du bist also AnonymousLarrysexuell.

Die Etiketten und Schubladen sind superpraktisch, da wir die Tendenz haben, alles irgendwo einzuordnen. Jeder ist ne Lusche, ne Tusse oder ein Assi. Jeder ist fett, dürr, hässlich oder schön. Jeder ist hetero, bi, pansexuell oder schwul. 

Und genau das stimmt einfach nicht. Diese Etiketten und Schubladen reichen nicht, um alle die vielen, vielen Menschen, ihre Persönlichkeiten, ihre Eigenheiten und ihre jeweilige Sexualität sauber einzuordnen.

Und noch was: Es gibt einen verdammt guten Grund, warum P*rnos eigentlich erst ab 18 Jahren sind: Sie geben dir ein komplett falsches Bild vom Sex. Shemales? Wirklich? Wievielen davon bist du schon begegnet?

P*rno ist Fantasie, keine Realität. Beziehungen und Sex laufen ganz anders ab.

Also: Höre auf dein Herz und deinen Bauch. Verliebst du dich in einen Jungen? Toll! Verliebst du dich in ein Mädchen? Auch toll! Lass dir nicht von der Gesellschaft sagen, was geht oder nicht - solange niemand zu schaden kommt, ist alles in Ordnung.

Und bitte, hänge dir kein Etikett um und stopfe dich nicht in eine Schublade. Das bringt nichts und schränkt dich und deinen Horizont nur unnötig ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu aller erst würde ich mich von solchen Pornos fernhalten, vorallem sowas wie Shemle Pornos, glaube mir oder nicht, aber durch diese Pornos entwickelst du später noch mehr "abnormale" Fetische, die eigentlich gar nicht zu dir gehören. Pornos verändern & manipulieren, durch Pornos kannst du dein eigenes Ich nicht finden.

Shitstorm, i'm ready! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oldschool124
20.02.2017, 16:31

der Sturm bleibt aus - denn du hast Recht. Vergesst die Drecks Pornos. Echte Männer brauchen keine Pornos!

0

Du bist vileicht Multi- Metro  Bi- oder sonstwas -sexuell.

Das kannst du nur selbst herausfinden, und dafür lass Dir einfach Zeit.

Die läuft ja nicht weg.

Stay cool & chlilled!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyberlin
18.09.2016, 20:25

Danke, ich glaube, Du hast verstanden!

0