Frage von Ichbinniegeil, 60

Ich mache nichts?

Hallo,

Ich weiss nicht wie ich die Frage stellen soll. Jedenfalls st es bei mir so das ich oft stundenlang vor dem PC sitze obwohl ich auf den Führerschein lernen sollte, die Wohnung aufräumen sollte, putzen sollte etc. Ich denke oft stundenlang darüber nach was ich machen muss und mache einfach nichts. Jetzt kann man ja sagen, mach doch, aber irgendwie habe ich null Motivation. ich habe Angst schon wieder durch die Teorie durchzufallen. Nächsten herbst mache ich den Lastwagenführerschein und Bewerbungen für den Lerhlingsplatz muss ich auch schreiben. Es ist alles soviel, und ich habe null Bock auf den Schein. Im Sommer war ich ganz anders, habe mich zusammengenommen etc. Ist das ne Krankheit wie Burnout oder so? Ich will mir ja nichts einbilden aber ich wünschte mir Hilfe. Oder vielleicht hat jemand einen Tipp.

Zusammengefasst kann man vielleicht sagen das ich unglaublich viel machen muss, sehr viel erreichen will mir aber jede Motivation und Dsziplin fehlt das umzusetzen.

LG Thomas.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von einsgleichnull, 36

Du wirst wohl oder übel deinen inneren Schweinehund überwinden müssen. Es bringt dir Nichts wenn du den lieben langen Tag darüber philosophierst, welcher Berg an Aufgaben noch auch dich wartet. Das wird dich nur immer mehr deprimieren und deine Motivation leidet auch darunter.

Ich weiß zwar wie schwer das ist, ich bin selber so ein Kandidat, der nicht in die Gänge kommt, aber da hilft nur eins: FANG AN VERDAMMT NOCH MAL!! LOS LOS LOS!

Antwort
von MadamePompardur, 14

Hallo Thomas,                         

1. Du hast deine momentane Lebenssituation gut beschrieben und den Ernst der Lage begriffen.

#Selbstreflektionistder1.Schritt.                              

2. Das löst in dir Stress und inneren Druck aus.

#SportundBewegunghilft

 3. Strukturiere Dein Leben. Mach einen realisstischen Stundenplan/Tagesplan/Wochenplan/Jahresplan/Lebensplan. Setze dir selbst Nah- & Fern- Ziele.

#VisualisiereZiele.         

 4. Belohne Dich und feier Dich für erreichte Ziele!

#seigutzuDir

Probier das doch mal aus!

Bedenke bitte Entspannung kann nur nach vorheriger Anspannung erfolgen!!!

Falls du merkst das du es allein nicht schaffst, öffne dich deinen Freunden und Bekannten gegenüber. Fast jeder kennt Deine beschriebene Lage aus dem eigenen Leben oder Umfeld, und kennt da diverse Bewältigungsstrategien die auch für dich hilfreich sein können. 

Und wenn gar nichts hilft, ist es auch keine Schande sich professionelle Beratung und Hilfe einzuholen. Deine Krankenkassen oder die unabhängige Patientenberatung hilft dir da sehr kompetent weiter!

Aber ich persönlich schätze dich so ein, dass du momentan einfach am Winterblues leidest und gerade deswegen alles etwas unentspannt bewertest. 

Ich wünsche dir viele liebe Mitmenschen an deiner Seite!



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community