Ich mache nächstes Jahr Work and Travel in Australien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

work&travel in Australien ist hier ständiges Thema. Du wirst also viele Infos im GF-Archiv finden. Unabhängig davon gibt es viele Links, wo man sich informieren kann. Einer davon ist dieser: www.working-holiday-visum.de/australien/working-holiday-visum-australien.html ; Und es gibt viele Bloggs von aktiven oder ehemaligen w&t-lern, die Du Dir googlen kannst. Da bekommst Du die aktuellsten Infos. Organisieren solltest Du alles selber, da eine Organisation sehr teuer ist und außerdem wenig Hilfe bietet. Vor Ort bist Du dann sowieso auf Dich selber gestellt. Der offizielle Link kann Dir auch weiterhelfen: www.border.gov.au/Trav/Visa-1/417- oder Du schaust auch noch hier rein:  www.australia.com/de-de/planning/working-holiday-visa-faq.html Das ist auch noch mal eine offizielle Seite. Working holiday in Australien zu machen, ist sehr beliebt und Du wirst viele Leute aus aller Welt treffen, die das gleiche vorhaben. Du bist also nicht wirklich alleine. Und hier ist noch ein hilfreicher Link für Deine Zeit- bzw. Jobplanung: www.australia.com/de-de/planning/working-holiday-visa-faq.html und weitere Infos dazu findest Du z. B. hier: www.work-and-travel-australien.org/fruit-picking/ Du siehst, Du kannst alles selber organisieren und vorbereiten, aber bleibe flexibel. Have fun and enjoy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich in einem Reisebüro arbeite kann ich klar sagen Finger wer von diesen Voll Organisierten sachen  die dir mehrere 1000 EUR aus der Tasche ziehen und dafür einen Job "garantieren" den das is quatsch. Das sind meist so seltsame Jobs und garantieren auch keine anständige Zahlung. Ich empfehle meinen Kunde immer je nach Alter und Erfahrungen die sie schon haben ein Starterpaket das kostet ja nach Tage zwischen 150 -250 EUR hat einige Nächte inklusive und eben Hilfeleistungen vor Ort (wie beantragt man steuernummer, wie sieht eine Bewerbung in Australien aus, Simkarte, Eröffnen eines Bankkontos, Zugang zu Jobbörsen, Hilfsguides...) allem in allem ein fairer Preis für die Leistungen. Keiner verspricht dir einen Job, denn hier bist du selbst in der Verantwortung je besser du dich vorbereitest was Bewerbungen angeht z.B vorweg Zeugnisse auf Englisch beschaffen, ggf. Nachweise von Tätigkeiten die du hier schon gemacht hast auf Englisch. Viellleicht wenn du Zeit hast nebenbei schon den ein oder andern Schein der dir helfen könnte Barkeeper, Rettungsschwimmer sonst was machen bevor es los geht...

Kannst mich gern anschreiben bei genaueren Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab zwar selber noch kein Work & Travel gemacht, aber ich hab schon öfters von Leuten gehört die mit einer Organsation gegangen sind, dass sie es bereut haben, weil die von der Organisation einem nicht so viel geholfen haben und sie das Geld dafür hätten sparen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingMila
09.07.2016, 22:15

Danke für die Antwort :) Hab ich eben auch gehört, aber iwie ist es schon ein komisches Gefühl so was dann ganz ohne fremde Hilfe zu machen.

0
Kommentar von SchokoLolly
09.07.2016, 22:17

Ja ich glaub ich würd mich das auch nicht trauen ohne Organisation :D

0

Diese zusätzlichen Kosten kann man sich sparen.
Vor Ort muss man sich sowieso selbst um alles kümmern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingMila
10.07.2016, 00:54

Warst du selbst Work & Traveller ?

0