Frage von lovelyangel8, 76

Mein Auto hat Probleme mit der Lenkung und knattert - wer hat Tipps für mich?

Eigentlich ist das hier ja nicht so ganz das richtige Portal für dieses Thema, aber ich kriege es gerade nicht hin, einen Beitrag auf motor-talk.de zu schreiben... Vielleicht kann mir hier ja auch schon jemand helfen. Ich fahre einen Opel Corsa B 1.0, Bj. 2000. Mittlerweile wird er aber immer mehr zu meinem großen Sorgenkind: 1. Seit langer Zeit nun schon macht er vom Motor her so komische knatter/tacker/ratter-Geräusche. Ein Ölwechsel ist vor Kurzem gemacht worden, danach war es erstmal besser, jetzt fängt er aber schon wieder damit an. Es hat auch nichts damit zu tun, wie warm der Motor ist oder mit welcher Geschwindigkeit ich unterwegs bin. Es fängt einfach an und hört auch einfach wieder auf. 2. Das nächste Problem ist die Lenkung. Ich wohne im Sauerland und hier wird es nachts im Moment kälter als -10°. Gestern morgen wollte ich losfahren, da konnte ich das Lenkrad (keine Servolenkung) nicht bewegen! Nur sehr schwer habe ich es gedreht gekriegt und erst nach einigen Km wurde es wieder leichtgängiger. Die Lenkung kann doch nicht einfrieren, oder?!? Oder verbinden sich vllt. Rost und Salz und blockieren die Bewegung? 3. Und dann ist da noch der gelbliche Schlamm unter dem Öldeckel. Wofür kann das ein Zeichen sein?

Ich glaube, das war´s erstmal. Jetzt habe ich ein halbes Buch geschrieben, aber ich wäre echt froh und dankbar, wenn mir da jemand ein paar Tipps geben kann. ;-) Danke schonmal!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 30

Also aus eigener Erfahrung muß ich dir sagen dass auf motor-tank auch nur Schwachköpfe unterwegs sind die sich nicht auskennen.

Zu Deiner Lenkung, das ist uA der Grund warum TÜV&Co bei einer HU eine eingerissene Lenkmanschette beanstanden. Ist die eingerissen, womöglich auch noch nur von oben kann Wasser (Spritzwasser oÄ) auf die Lenkstange laufen, dies gefriert dann bei entsprechenden Temperaturen und die Lenkung kann nicht mehr bewegt werden. Der Motor ist ziemlich nah daneben, entwickelt Wärme wenn der läuft und taut diese Feuchtigkeit wieder auf weshalb die Lenkung dann wieder wie gewohnt wird.

Also jedenfalls nach den Lenkmanschetten schauen.

Dieser gelbliche Schlamm am Öldeckel kann ein Indiz einer defekten Zylinderkopfdichtung sein. In diesem Fall dürfte sich ein stetiger Kühlwasserverlust bemerkbar machen, der Motor müsste auch oft nahe der Überhitzung sein. Da Du davon Nichts geschrieben hast nehme ich an dass dieser Schlamm durch Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit viel Kurzstreckenfahren entstanden ist.

Dieses Kpallern/Rattern sollte ich hören, wahrscheinlich werden die Hydrostössel nicht mehr sauber arbeiten. Da könnte eine Ölspülung helfen, allerdings sollte dies von Jemand gemacht werden der weiss was der tut weil danach sehr viel Dreck im Öl sein kann, mehr als der Ölfilter aufnehmen kann.

Kommentar von Sloterking ,

Ohja Motor-talk ! Ich war im Ford-Forum zu der Zeit hatte ich einen 93er Scorpio die haben Tips gegeben die hätten noch nicht mal zu einem Fahrrad gepasst . Ich habe mich nach dem 5. schwachsinnigen Tip aus dem Forum verabschiedet .

Antwort
von AlderMoo, 29

Der Schlamm im Öldeckel kann auch von viel Kurzstreckenverkehr kommen, wenn das Öl nicht auf Betriebstemperatur kommt.

Ein paar Mal hintereinander richtig warm gefahren, sollte der Schlamm verschwinden, wenn nicht, siehe Antwort von Isoldeklein

Antwort
von Sloterking, 33

Wenn die ZKD durch ist müsste es einen Wassermangel geben , ausserdem würde der Motor heiss werden und weiß aus dem Auspuff qualmen . Vorratsbehälter kontrollieren.  Der gelbe Schlamm kann davon kommen das das Auto nicht richtig warm gefahren wird und sich Kondenswasser im Ventilgehäuse sammelt . Beim Klackern /Rattern würde ich erstmal den Ölstand prüfen . Bei der Lenkung , erstmal den Luftdruck der Räder kontrollieren.  Im Winter kann es passieren das das Fett in den Gelenken der Lenkung fest wird . Das ist aber nicht dramatisch .

Kommentar von Rockuser ,

""und weiß aus dem Auspuff qualmen ""

 Nicht unbedingt.

""Bei der Lenkung , erstmal den Luftdruck der Räder kontrollieren""

Der Baut sich nach längerer Strecke wider auf????

Kommentar von machhehniker ,

Der Baut sich nach längerer Strecke wider auf????

Warum wohl soll man den Luftdruck bei kalten Reifen kontrollieren? Wird der Reifen durch Fahren warm erhöht sich auch dessen Luftdruck.

Die Schwergängigkeit kann aber wirklich nicht wegen fehlendem Luftdruck kommen, zumindest nicht wenn das Bischen mehr Druck dann einen Unterscheid macht.

Kommentar von Sloterking ,

Falls sie längere Strecken fährt . Und den Luftdruck soll man ja sowieso regelmäßig kontrollieren.  Mit dem qualmen aus dem Auspuff okay muss nicht unbedingt . Bei mir ist letztes Jahr die ZKD kaputt gegangen allerdings nach aussen und nicht richtung Brennräume . 

Antwort
von Rockuser, 24

Der gelbe Schleim im Motor ist Feuchtigkeit. Der Verdacht liegt bei der Beschreibung nahe, das die Zylinderkopfdichtung undicht ist, daher auch das komische Geräusch.

Was mit der Lenkung ist, weiss ich so auch nicht.

Antwort
von 716167, 30

Hallo,

Obbel-Experten findest du auch auf www.opel-problemforum.de

Ist eine recht nette Community.

Antwort
von lovelyangel8, 15

Na ihr seid ja echt fantastisch! Da habt ihr mir jetzt riesig weitergeholfen!

Ich danke euch! ;-)

Antwort
von Isoldeklein, 22

Ölschlamm am Öldeckel ist ein Zeichen von Wasser im Öl. Höchstwarscheinlich ist die Zylinderkopfdichtung durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten