Frage von MissPeaceGirl, 34

Ich mache mir sorgen um beste Freundin?

Zu meiner Frage, meine Freundin ist schon seit 2 Jahren Single, ihr letzte Beziehung endete zwar bereits recht früh aber dafür sehr dramatisch, zumindest für sie. Ich bin seit einem halben Jahr glücklich mit meinem Freund zusammen, würde aber nicht sagen dass ich meine ganze Aufmerksamkeit nur auf ihn richte. Nun zum Problem: ich hab das Gefühl meine beste Freundin entfernt sich von mir und geht mir aus dem weg. Ich versuche immer neben der uni zeit für sie zu finden und ich finde sie auch tatsächlich, frage sie oft aber sie hat immer etwas anderes zu tun. Selbst wenn wir uns verabredet hatten bekomm ich kurzfristig dann doch noch eine Absage. Ich versteh sie nicht. Vielleicht sollte man auch noch sagen dass sie sehr sensibel ist uns Zuhause ebenfalls schwierigkeiten hat, also sie ist wirklich kein einfacher Mensch. Aber wie soll ich ihr helfen wenn ich nichtmal an Sie heran komme. Vor an ein paar Wochen hat sie mir gesagt dass sie gerne einen freund hätte. Ich weiß nicht was ich davon halten soll sie nimmt sich ja für keinen Menschen die Zeit auch nicht für einen Freund. Und ich erdrücke sie auch nicht mit meiner Beziehung. Sie hat es nichtmal geschafft meinen festen freund einmal kennen zu lernen, sie hatte immer etwas anderes vor, was mich un ehrlich zu sein auch trifft da sie ja meine beste Freundin ist. Ich hab das Gefühl sie schottet sich mehr und mehr ab und ich denke ich habe momentan nicht die geringste Chance an Sie heran zu kommen

Antwort
von Kleckerfrau, 12

Versuch mal mit ihr zu reden. Geh einfach unverabredet zu ihr hin. Dann kann sie nicht absagen.

Ich denke, sie ist traurig, das sie allein ist und wenn sie deinen  Freund kennen lernt, wird sie noch trauriger.

Und sie hat wohl ihre letzte Beziehung noch nicht verarbeitet. Ich denke auch sie hat Angst wieder enttäuscht und verletzt zu werden. So etwas sitzt manchmal sehr tief.

Antwort
von newbeginningE, 8

Es ist zwar hart einen guten/besten Freund/in zu verlieren aber manche Entscheiden sich einfach für diesen Weg und manche bereuen es auch später. Deine Freundin distanziert sich immer mehr von dir und auch so zeigt sie immer weniger Interesse an dir, damit das sie deinen Freund immernoch nicht kennengelernt hat und auch so sich um keinen Treffen mit dir bemüht. 6 Monate sind eine lange Zeit und in 6 Monaten müsste es schon die ganze Welt wissen..wer dein Freund ist. Aber eine beste Freundin sollte eine der ersten sein die ihn kennenlernt um auch eine Absicherung zu haben das die beste Freundin von einem auch mit dem richtigen zsm und glücklich ist. Sie möchte Abstand, kein Kontakt mehr zu dir..den würde ich ihr einfach geben. Es gibt viele andere Menschen die man kennenlernen  und sie später dann als gute und beste Freundin nennen kann. Sie soll mit ihrem Problemen zu jemd anderen gehen..von dir will sie ja keine Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten