Frage von Motorfliege, 32

Ich mache jetzt meine erweiterten Realschulabschluss in einer Hauptschulklasse und möchte danach Abitur machen schaffe ich das oder was könnt ihr mir empfelen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joshua18, 10

Das schaffst Du nur, wenn Du sehr geschickt vorgehst und gleichzeitig bereit bist, auf Dauer schon mal bischen zu unvestieren. Trotzdem musst Du von vornherein auf Rückschläge gefasst sein und darfst Dich davon auf keinen Fall entmutigen lassen.

Am besten geht Du nicht auf ein normales Gymnasium, sondern auf die Oberstufe einer Gesamtschule oder auf ein Berufsgymnasium, weil dort fast nur Real- und Gesamtschüler anfangen und kaum Gymnasiasten.

Dem hohen Gymnasialniveau dürftest Du kaum gewachsen sein, ausserdem musst Du dort mit Vorurteilen beim Lehrpersonal rechnen. Damit möchte ich aber nicht sagen, dass nun alle Gymnasiallehrer so sind !

Ausnahme ist hier das Land Bayern, dort gibt es kaum Gesamtschulen und keine Berufsgymnasien, dafür aber spezielle Übergangsklassen an den Gymnasien.

Tip: Nimm als 2. Fremdsprache Spanisch, mit der Du von vorn beginnst !

Tip: Viele Schulformwechsler scheitern an Mathe !
Bersorg Dir von vornherein ein paar gute Bücher (z.B. Kusch/Rosenthal) zum Selbstlernen und arbeite immer ein wenig im Stoffe vor. Um so leichter fällt es dann hinterher !
Sehr empfehlenswert sind auch die Internetseiten von thesimpleclub.de. Da kannst Du dir gleich mal die Videos zum Ausklammern und zu Termen reinziehen.

Unter orthografietrainer.net  Ubungen/Kommasetzung solltest Du dich noch vor Schulbeginn in der Zeichensetzung fit machen. Damit der Deutschlehrer erst kaum eine Chance hat, Dir Zeichensetzungsfehler anzustreichen.

Ganz gut ist auch, wenn Du täglich mal bei faz-online oder einer anderen guten Zeitung reinschaust. Man muss ja nicht gleich alles lesen. Ein Artikel genügt schon !

Viel Spass und gutes Gelingen !

Antwort
von Elizabeth2, 19

Ehrgeiz und Ziel ist schon mal die halbe Miete. ! Nach dem Realschulabschluss, bzw. vorher natürlich lasse dir Tipps geben von den Lehrern, besorge dir rechtzeitig einen Termin Berufsberatung Arbeitsamt  - auch die sind informiert, was Weiterbildungsmäßig möglich ist. Viel Glück.

Antwort
von Hansser, 13

Wenn du so fragst, wahrscheinlich nicht.

Studium kommt dann auch nicht in Frage und dafür hätte man Abi gebraucht.

Mach lieber nach dem Abschluss eine Ausbildung bei nem DAX Unternehmen. Du wirst direkt Geld verdienen und bist schon 10 Jahre hochgearbeitet, wenn andere evtl. noch nicht mal ihr Studium fertig haben.

Dieser Geldvorteil wird meist nicht mehr durch ein Studium reingeholt (wenn man vom Nettolohn ausgeht, weil mehr Geld heißt ja auch mehr Steuern und weniger Netto mehr).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten