Frage von HannLM, 38

Ich mach mir Sorgen um einen Freund. Hilfe!?

Hallo :) lest euch doch bitte vorher meine andere Frage zu dem Thema durch. Das hier ist so was wie ein Update. Es ging ja um einen Freund der sich geritzt hat (ich habe keinen Erwachsenen davon erzählt). Nach ettlichen Wochen konnte ich ihn Dann davon überzeugen das es echt nicht gut ist was er macht... Dann War eine Weile Ruhe mit dem Thema. Vor ein paar Tagen hab ich dann aber an seinen Armen gesehen das er sich wieder geritzt hat... Und zwar blutig. Das hat er früher nie gemacht. Und es ist auch viel näher an der naja. Ganz bestimmten Ader dran. Ich habe ihn dann gleich darauf angesprochen und am selben Tag hat er mit dann eine lange WhatsApp Nachricht geschickt : "Ich ritze mich wieder weil ich einfach nicht damit klar komm meinen Eltern ist egal wie es mir geht sie haben gesagt ihn ist egal wenn ich weg laufe soll ich doch gehen ihn ist egal ob ich lebe all das haben sie gesagt dann kriege ich alles verboten ich habe so krasse schlaf Probleme das ich nachdem ich von der schule komme schlafe und dann auch weiter im bett schlafe wenn ich dahin gegangen bin." Ich habe dann versucht ihn wenigstens ein bisschen zu beruhigen aber es hat nichts gebracht..Er macht es immer weiter. Fast jeden Tag. Und es kommt noch schlimmer. Er hat ja auch früher und immer noch jede Woche ne neue Freundin gehabt. Jetzt hat er eine die wegen gefährlicher Körperverletzung (!!!) In Jugendhaft ist. Und die schickt ihm ständig Bilder und Videos in denen sie sich... Naja... Selbstbefriedigt... Und sich Sachen... reinsteckt... Das hat er sogar selbst erzählt! (Er entwickelt sich immer mehr zum Psycho :( ) außerdem hat er eine Liste gemacht mit welchen Mädchen von Lovoo er zusammen sein will und wenn er das geschafft hat hakt er sie ab!!! Ist das noch normal? Ich meine er ist ein guter Freund von mir aber ich weiß echt nicht was ich davon halten soll und wie ich ihm helfen kann :( was haltet ihr von der ganzen Situation? Und habt ihr eine Idee wie ich ihn davon abhalten kann das er sich umbringt? Er hat mir was davon erzählt. In der Schule ist er übrigens immer total gut drauf und sehr... Hyperaktiv... Aber das ist halt echt nur die Fassade... Er braucht echt Hilfe... Wenn ihr euch das alles durchgelesen habt dann DANKE! Ich sag auch schon mal Danke für die Antworten. Es ist echt wichtig und dringen... PS: Er ist 15 ich bin fast 15 Lg HannLM :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Diamantstern7, 24

Bei mir weis mein Schulpsychologe mittlerweile Bescheid, da ein Lehrer von mir ihn über mich informiert hat. Mir ging es immer nicht sehr gut, ständig war ich traurig, Ritze mich auch und naja. Hatte einige Gespräche mit ihm.

Jetzt bin ich jede Woche bei einer Psychologin und einem Psychiater, da es bei mir andscheinend ein "Ernstfall" ist. Also so hat er das ausgedrückt. Bei mir wurde ADS und Depressionen diagnostiziert.
Ich würde es also wirklich deiner/deinem Vertrauenslehrerin/Vertrauenslehrer erzählen. Es ist echt wichtig, dass einem in so einer Phase geholfen wird. Die Gespräche sind zwar sehr anstrengend und man ist danach immer total erschöpft, aber es hilft einem damit besser zurecht zu kommen.

Hoffe ich konnte dir mit meinem Erlebnis ein bisschen helfen <3

Gruß Diamantstern

Kommentar von HannLM ,

Ja du könntest auch jeden Fall helfen :) Danke für die Antwort! Ich werde dann wahrscheinlich gleich morgen zu der Vertrauenslehrerin gehen und das erzählen....das ist wahrscheinlich die beste Lösung...

Kommentar von Diamantstern7 ,

Ja mach das wirklich. Berichte mir dann was sie gesagt hat, damit ich dir evtl. weitere Tipps geben kann.

Kommentar von HannLM ,

Oke. Es ist ziemlich viel passiert in letzter Zeit deshalb kann ich mich erst jetzt melden... Ich bin ins Krankenhaus gekommen nachdem ich mit der Vertrauenslehrerin geredet habe (Nichts schlimms nur ein paar Kochen gebrochen). Sie war auch megea freundlich und lieb nd sagte das sie sich was überlegen will was sie machen kann. Sie hat jetzt auch schon ein paar Wochen "Therapiestunden" mit ihm und ich dachte jetzt wird das endlich wieder besser... Vom Krankenhaus schreib ich auch oft mit meinem Kumpel dem es in letzter Zeit noch schlechter als sonst geht. Und ich hab ihm versucht zu helfen und zu trösten aber es ging einfach nicht. Er hat gar nicht mehr auf mich gehört. Er hat gesagt das er einfach nicht mehr will. Und das ich mir keine Vorwürfe machen soll wenn er nicht mehr da ist  und so was. Dann hab ich ihm geschrieben das er mr ein Bild von seinem Arm schicken soll. (Ist so ne Art Ritual zwischen uns geworden...) Und das so extrem schlimm aus. Weil alles war voller Blut. Ich hab dann sofort meine Freundin angerufen das sie nach ihm schauen soll und sie ist zu ihm gelaufen und naja. Da saß er halt in seinem Zimmer... Und sah schrecklich aus. Und hat die ganze Zeit irgendwas in der Art wie nur noch ein Schnitt gesagt.  Irgendwie hat die es dann geschafft ihn zu überreden sofort zum Arzt zu gehen.

Ich mach mir jetzt richtige Vorwürfe und bin total am Ende weil ich es nicht verhindern konnte. Das ich nichts dagegen machen konnte. Das eigentlich alles nichts gebracht hat... Er ist jetzt 2 Mal in der Woche in ein er art Psychologie klinik aber ich kann mir nicht vortellen das er das lange schafft... Liebe Grüße HannLM...

Kommentar von Diamantstern7 ,

Dass er jetzt professionelle Hilfe bekommt ist schon mal echt gut.
Es war auch sehr mutig von dir, dass du zur Vertrauenslehrerin gegangen bist. Viele haben Angst davor, weil sie dann denken, dass sich der Freund verraten fühlt.

Ich find's aber auch super, dass sich die Vertrauenslehrerin so um ihm kümmert.
Aber was ich nicht ganz verstehe ist, wieso der Arzt ihn nicht eingewiesen hat?!

Ich meine, dass er jetzt 2 mal in der Woche in die ambulante Therapie in der Klinik geht finde ich böscht schlecht, aber bei den Warnsignalen von deinem Freund hätte er eigentlich reagieren müssen.
Ich hoffe einfach, dass er sich wirklich wieder fängt.

Auch wenn es jetzt für ihn vielleicht alles aussichtslos erscheint und er nur noch diesen einen Ausweg sieht...er sollte die Hilfe wirklich annehmen und etwas daraus machen.

Ich finde es auch löblich von dir, dass du dir Sorgen machst, aber nimm es dir bitte nicht allzu sehr zu Herzen. Auf Dauer kann das DIR nämlich auch schaden. Und das wollen wir nun wirklich nicht.
Sei trotzdem für ihn da, wenn er reden will!

Wünsche dir und deinem Freund ganz viel Kraft!!!

Ganz liebe Grüße
Diamantstern

Antwort
von Maja567, 38

Auf jedenfall mit einem Erwachsenen drüber reden ! Alleine schaffst du es nicht ihn wieder normal zukriegen 😕 Habt ihr vielleicht Vertrauenslehrer oderso an eurer Schule ?

Kommentar von HannLM ,

Danke für die Antwort... Ja wir haben so jemanden. Werde dann wohl bald mit ihr reden müssen... :/ es scheint halt echt so als wäre er "süchtig" nach Mädchen. Und ich mach mir echt Sorgen

Antwort
von Hundeliebling, 14

Liebe HannLM,

das ist natürlich eine wahnsinnig schwere Situation, in der du dich befindest un du machst dir verständlicherweise große Sorgen um deinen Kumpel. Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass das Ritzen oder Selbstverletzten nur die Folge von seelischen Verletzungen ist. Man ritzt sich nicht einfach so oder weil es gerade passt, sondern weil man mit seinem inneren Schmerz nicht mehr klarkommt und versucht sich dadurch irgendwie Abhilfe zu verschaffen. Folglich kann man auch nicht einfach wieder damit aufhören. Man kann versuchen mit verschiedenen Tricks, den Drang danach zu bekämpfen oder zumindest einzudämmen, aber wirklich frei davon werden kann man erst, wenn man an seinen eigentlichen Problemen, von denen dein Freund ja einige zu haben scheint, angeht und versucht sie zu lösen. So wie du es beschrieben hast, scheint dein Freund ja ziemliche Probleme daheim zu haben und er scheint sehr wenig Liebe daheim zu erfahren. Gerade in einem Alter von 15 ist das natürlich eine schlimme Erfahrung, die Selbstzweifel, Selbstvorwürfe und Selbsthass hervorrufen. Er versucht eventuell durch die vielen Beziehungen zu Mädchen, sich die Liebe, Fürsorge und Aufmerksamkeit zu beschaffen, die er zuhause nicht bekommt. Aber das ist natürlich keine langzeitige Lösung. Er kann froh sein, dass er eine so gute Freundin wie dich hat, die sich um ihn kümmert und sich um ihn sorgt, aber im Grunde ist das auch schon alles, was du tun kannst. Du kannst nur für ihn da sein und ihm sagen, dass du ihm zuhörst, wenn er jemanden braucht und dass du ihn umarmst, wenn er das braucht. Du kannst ihn aber nicht retten oder vom Ritzen heilen oder sonst irgendetwas in diese Richtung, das ist eine zu große Aufgabe für ein 15-jähriges Mädchen, eine viel zu große Last, das ist wichtig, dass du das verstehst. Dein Freund muss selbst verstehen, dass er Hilfe braucht und er muss selbst entscheiden, dass er sich nicht mehr ritzen will, ansonsten ist das Alles ziemlich sinnlos. Und dann sollte er sich auch dringend psychologische Hilfe suchen. Das ist nicht immer nötig, aber ich denke in diesem Fall schon. Wenn er nicht zu einem Psychologen möchte, könnte er sich auch erstmals an einen Vertrauenslehrer wenden, die unterliegen der Schweigepflicht. Oder anonym im Internet auf verschiedenen "Kummerkastenseiten". Es gibt eine Menge Möglichkeiten für ihn und du kannst ihn dabei unterstützen, wenn er sich für eine Therapie entscheiden sollte.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Bleibt stark und sei weiterhin für ihn da. :)

Alles Liebe Hundeliebling

Antwort
von mxxnlxght, 33

Es ist schwierig, wenn man sich um einen Freund Sorgen macht.. Du bist sozusagen sein Kummerkasten. Die Frage ist, warum er es gerade dir erzählt. Erzählt er es dir, weil er Aufmerksamkeit braucht, oder weil du seine einzigste vertrauliche Bezugsperson bist? Er zeigt dir, dass er sich ritzt. Ritzen könnte hier eine Art Hilfeschrei sein.

Ich habe das auch so gemacht, ich hatte einen Selbstmordversuch geplant & es damals an meiner großen Liebe (meinen damaligen besten Freund) rausgelassen. Er wusste, er kann mir nicht helfen, deswegen hat er die Polizei eingeschaltet... Es war das Beste, das mir je passiert ist.

Ich war wie in einem Trance- Zustand, ich hätte mich umgebracht, & er hat mir durch seine Aktion mein Leben gerettet. 

Es heißt nicht, dass dein Freund sich nun auch umbringen will. Sei für ihn da & versuche herrauszufinden, ob er um mehr als nur um Aufmerksamkeit bettelt. Das beste ist, wenn er jemanden hat, der für ihn da ist & dem er vertrauen hat. Denn falls er was plant wird er es dir sagen, & du kannst im Notfall eingreifen!! 

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. 

Liebe Grüße 

Kommentar von HannLM ,

Danke erstmal für die schnelle und gute Antwort :) er meint immer das ich die einzige bin mit der er wirklich darüber schreiben kann und der er vertraut. Ich glaube das ihm auch da seine anderen Freunde alle so ein bisschen verrückt sind. Also denke ich nicht das er nur Aufmerksamkeit will. Ich werde auf jeden Fall für ihn da sein und hab ihm auch gesagt das er mir schreiben soll wenn er sich ritzen will. Denkst du ich sollte einem Erwachsenen Bescheid sagen? Ich musste ihm versprechen nichts weiter zu erzählen. Lg

Kommentar von mxxnlxght ,

Du kannst natürlich mit einem Erwachsenen darüber reden. Kennst du seine Eltern? Wenn du denkst, du kannst es ihnen anvertrauen ohne dass sie es ins Lächerliche ziehen (das machen manche Eltern, da sie das nicht glauben können, dass sie ihr Kind nicht kennen).... Sonst rede mit deiner Mutter darüber, dann kannst du dich auch aussprechen, da es gewissermaßen auch DICH belastet..

Kommentar von mxxnlxght ,

...& ich denke nicht, dass er "süchtig" nach Mädchen ist. Ihm ist sein Leben nur egal und versucht, dieses Loch, diese Leere irgendwie zu stopfen (Durch Mädchen, durch das Ritzen). Das beruhigt manche für einen kurzen Augenblick... Das wird ihm aber nicht gelingen..

Vielleicht hat er eine nicht so schöne Kindheit erlebt, oder schon viele Enttäuschungen hinter sich...

Kommentar von HannLM ,

Hm. Okay. Also seine Eltern kenn ich nicht sonderlich gut. Und da die auch gesagt haben das es ihnen egal ist ob er lebt oder nicht sag ich das denen lieber nicht. Mit meinen Eltern komm ich im Moment auch nicht sonderlich gut klar. Aber ich habe überlegt, der Vertrauenslehrerin in der Schule Bescheid zu sagen. Die könnte dann nämlich seinen Eltern Bescheid geben falls sie das für richtig hält. Und das er versucht das "Loch mit Mädchen zun stopfen" kann gut sein...

Kommentar von mxxnlxght ,

Sehr gut, dann schildere es deiner Vertrauenslehrerin... Viel Glück, ich hoffe ich konnte dir weiter helfen..

Kommentar von HannLM ,

Danke für die Hilfe :) Und ja du konntest mir echt weiterhelfen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten