Frage von CherikLomina, 62

Ich mach mir selbst mein Leben schwer und weiß nicht wieso ... was tun?

Ich habe gefüllt 1 Millionen Probleme ._." (bin 15 und M. ...)

... ich habe zurzeit nen ordentlichen Batzen von Problemen oder Dingen die mich einfach runterziehen ... ich komme aus meiner negativen art einfach nicht mehr raus ... Jeden Morgen stehe ich auf ,esse was,gehe zur Schule,komme nach Hause,gehen an Pc,Lerne vielleicht nen bisschen, gehe Pennen ... und so weiter :c Ich bin 15 in der Pubertät und sollte eigentlich mein Leben genießen ... Ich mache mich selbst runter ... finde nichts gutes an mir ... habe es mit den Mädchen zwar nicht Aufgegeben aber schon verloren da ich es nicht versuche aus angst es zu verkacken ... weiß nicht was ich mall werden will .. ich könnte weiter machen aber ich denke mein Standpunkt ist klar ... das hört isch alles mega Depri an ... Ich sehe um ehrlich zu sein keinen großen Sinn im leben aber ich werde ganz bestimmt nicht an Selbstmord denken ... ich meine ich bin nicht dumm ... das lässt sich auch kaum bezweifeln da ich oft gute noten habe (1 oder 2 selten auch 3, außerdem wurde bestätigt das mein IQ über dem Durchschnitt liegt ... und nein ich fühle mich nicht deswegen toll -.-" ) Es gibt eine kleine Hand voll gründe weshalb ich jeden Tag weiter mache ... z.B. Hoffnung das es sich bessern wird ... oder das ich dann doch noch eines Tages die richtige finde :s

Ich wollte nur mall sehen ob einer da draußen die Zeit aufbringt das zu Lesen und mir g.g.f. auch irgendwas sagen kann oder irgendwas zu irgend ein Thema beitragen kann ... sei es ein Link ein Video oder einfach ein paar Tipps was ich tun kann damit nicht immer alles so "normal" ist ...

LG Cherik

Antwort
von Momo1965, 27

Hallo CherikLomina, ich hoffe, Du nimmst es mir nicht übel, wenn ich Dir nun ein paar Denkanstöße gebe, indem ich Deinen Text mal ein bisschen auseinanderrupfen werde. ;-)

Ich habe gefüllt 1 Millionen Probleme. --> Wenn es sich nur um gefühlte Probleme handelt, sind es also gar keine wirklichen?

... ich habe zurzeit nen ordentlichen Batzen von Problemen oder Dingen die mich einfach runterziehen ... --> Sind es wirklich die Probleme bzw. die Dinge, die Dich runterziehen, oder bist Du es selbst, der da emsig zieht und zerrt?

ich komme aus meiner negativen art einfach nicht mehr raus ... Jeden Morgen stehe ich auf ,esse was,gehe zur Schule,komme nach Hause,gehen an Pc,Lerne vielleicht nen bisschen, gehe Pennen ... und so weiter :c --> Das, was Du Deine „negative Art“ nennst, nenne ich Alltag, wie ihn jeder erlebt. Wie Du allerdings Deine Freizeit gestaltest, entscheidet nicht der Alltag, sondern nur Du selbst.

Ich bin 15 in der Pubertät --> Die Tatsache, dass Du die Pubertät erwähnst, lässt den Schluss zu, dass Dir bekannt sein wird, dass dies oftmals als eine schwierige Lebensphase empfunden wird, die aber auch wieder enden wird.

… und sollte eigentlich mein Leben genießen ... --> Wer oder was hält Dich davon ab, es zu tun? Die Welt da draußen ist kunterbunt! Es liegt nur an DIR, Dir ein bisschen dieser Vielfalt in Dein Leben zu holen!

Ich mache mich selbst runter ... --> Das dürfte die wohl alles entscheidende Kernaussage sein! Versuche doch mal, das Glas nicht als halb leer, sondern als halb voll zu sehen!

finde nichts gutes an mir ... --> Sei doch einfach mal ehrlich zu Dir selbst. Ich bin mir sicher, dass Du gleich mehrere Dinge an Dir entdecken kannst, die Dir gefallen könnten, wenn Du Dich nur mal richtig betrachten würdest. ….. Mein Eindruck: Du besitzt eine überaus kostbare Fähigkeit. Du verfügst nämlich über eine unglaubliche Kreativität in Deiner Gedankenwelt, setzt die aber derzeit nur für negative Betrachtungen ein. Lenke Deine Gedanken um auf Dinge, die Dich begeistern, faszinieren, interessieren. Es wäre ewig schade, wenn Du sie nur für Grübeleien nutzen würdest.

habe es mit den Mädchen zwar nicht Aufgegeben aber schon verloren da ich es nicht versuche aus angst es zu verkacken ... --> „nicht aufgegeben“ klingt doch schon mal recht verheißungsvoll, oder nicht? Wovor hast Du Angst? Dass man Dich nicht mögen könnte? … Man WIRD Dich mögen! Das wird aber erst dann geschehen können, wenn Du nach außen hin ausstrahlst, dass Du Dich selbst auch magst.

weiß nicht was ich mall werden will .. --> Das wissen in Deinem Alter die wenigsten schon sicher. Es gibt aber durchaus effektive Möglichkeiten das herauszufinden. Hast Du schon mal einen Berufswahltest gemacht, z. B. den, den die Agentur für Arbeit unter http://www.planet-beruf.de/BERUFE-Universum.119.0.html anbietet?

ich könnte weiter machen aber ich denke mein Standpunkt ist klar ... -->  Absolut! Du hast es sehr anschaulich dargestellt, wie Du Dich fühlst! Du hast allerdings auch schon den Schlüssel für Dein Problem aufgedeckt. Ist Dir das bewusst? ;-)

das hört isch alles mega Depri an ... --> Stimmt, es hört sich aber nicht nach unlösbar an! ;-) Wie wäre es denn, wenn Du das nun einfach mal ändern würdest?

Ich sehe um ehrlich zu sein keinen großen Sinn im leben aber ich werde ganz bestimmt nicht an Selbstmord denken ... --> Es beruhigt mich sehr, dass Du das so siehst! ;-) Dass Du keinen Sinn im Leben siehst, bedeutet aber nicht automatisch, dass es keinen gibt, richtig? Also, mach Dich auf die Suche nach den Dingen, die Deinem Leben einen Sinn geben können! …. Hobby, Freunde/Gleichgesinnte, Sport, Ehrenamt, Nebenjob, Interessensgebiete erweitern, Kurse/Lehrgänge besuchen….. Du bräuchtest Dir nur etwas davon auszusuchen, müsstest es dann aber auch TUN!

ich meine ich bin nicht dumm ... das lässt sich auch kaum bezweifeln da ich oft gute noten habe (...) und nein ich fühle mich nicht deswegen toll -.-" --> Davon bin ich nach Deinen Schilderungen absolut überzeugt. Deine Intelligenz ist für Dich eher ein Fluch, als ein Segen, denn meines Erachtens ist es ist Deine noch nicht ganz unter Kontrolle gebrachte und aufs Wesentliche fokussierte Intelligenz, die Dir für ein unbeschwertes Leben im Wege steht!

Es gibt eine kleine Hand voll gründe weshalb ich jeden Tag weiter mache ... z.B. Hoffnung das es sich bessern wird ... oder das ich dann doch noch eines Tages die richtige finde :s --> Na, wenn das mal keine weisen Worte sind… ;-) Mit einer kleinen Hand voll Gründe hast Du schon weit mehr, als manch einer, der sich bereits aufgegeben hat. Gut so! ;-) Du weißt aber schon, dass es ausschließlich an DIR und Deinen Bewertungsmustern liegt, ob es sich bessern wird oder nicht? Deine kleine Welt ist nur SO grausam, wie Du sie siehst. Es lässt sich in allem etwas Positives entdecken, wenn man es nur entdecken will.

(Fortsetzung folgt als "Kommentar")

Kommentar von Momo1965 ,

Hast Du bis hierher schon etwas bemerkt? Wer immer nur negativ denkt, sieht auch automatisch nur Negatives. Also lautet die Frage: Ist das, was Dich umgibt, wirklich so negativ, wie Du es bewertest? Stelle die passende Freundin bitte zunächst mal hinten an. Dieses Problem wird sich ganz automatisch auflösen, wenn Du mit Dir selbst erst mal ins Reine gekommen sein wirst. Kümmere Dich jetzt bitte erst mal nur um Dich selbst!

Versuche doch mal, Antworten auf diese Fragen zu finden: Wer bist Du, was hast Du und für was interessierst Du Dich? …. Meiner Einschätzung nach bist Du ein ziemlich intelligenter Bursche, der wahrscheinlich sowohl geistig, als auch körperlich nicht ausreichend gefordert wird. Du besitzt eine Intelligenz, die nicht ausreichend bedient wird, und die sich deshalb verselbständigt und dafür sorgt, dass Du Dir über Dinge Gedanken machst, wo es eigentlich gar nichts zu Denken gibt. Vereinfacht dargestellt: Dein Gehirn ist so unterfordert, dass es sich „aus Langeweile“ über Dinge zermürbt, die gar nicht nötig wären. Würdest Du Deine Denkfähigkeit zielorientierter einsetzen, bliebe für dieses negative Denken überhaupt kein Platz mehr

Warum setzt Du Deine Intelligenz also nicht an anderen Stellen ein, wo Du einen Nutzen daraus ziehen könntest? Ich bin mir absolut sicher, dass es einige Dinge gibt, die Dich interessieren…. irgendwelche Sachgebiete, die Du spannend findest. Warum lenkst Du Deine Aufmerksamkeit nicht darauf und machst was daraus! Mache es zu Deinem Hobby und nutze den PC doch einfach mal dafür, nach Gleichgesinnten zu suchen, mit denen Du dann Deine Freizeit auf angenehme Weise ausfüllen kannst. Möglicherweise ist das dann sogar in einem Bereich angesiedelt, aus dem ein berufliches Ziel erwachsen könnte.

Du möchtest nicht, dass in Deinem Leben „nicht immer alles so normal ist“? Es liegt nur an Dir, das Ruder herumzureißen und bunte Abwechslung hinein zu bringen.

Antwort
von FollowMeDown, 62

Es ist ganz einfach daraus zu kommen und das ist nicht nur so Blöd gesagt ;) Wenn du etwas findest was dich begeistert, für was du dich interessierst und damit ein wenig Zeit verbringst wird es besser ^^ Dazu könntest du manchmal einfach wenn niemand da ist musik hören und einfach dumm dazu Tanzen das hilft ungemein. Wenn es dich dann trotzdem mal runterziehen dann schau einfach in den Spiegel auch wenn es schwer ist und lächel einfach dumm in den spiegel nach 30-60 sek wird durch den Muskel druck dein gehirn angeregt glückshormone auszuschütten die dich glücklich machen ^^ Ich wünsche dir aufjedenfall ''gute besserung'' falls man das so sagen kann ;)

Kommentar von CherikLomina ,

Danke Danke ... ^^" wenigstens mall ein genauer Vorschlag :P

Kommentar von FollowMeDown ,

^Dafür sind wir doch da kein ding ^^

Kommentar von CherikLomina ,

danke :3

Antwort
von jetblackheart, 54

hey ich weiß wie du dich fühlst bei mir ist es ähnlich nur ich bin ein Mädchen und ein zwei Sachen fallen bei mir weg.ich hab angefangen mich zu ritzen.ich rate dir nur davon ab.es macht mehr Probleme als du ohne hin schon hast.leider kann ich dir nicht wirklich viel weiter helfen mit tipps und so da ich selber nicht so glücklich bin allerdings versuch am tag ein wenig zu lachen sei es wegen deinen freunden oder einem viedeo.es ist bestimmt schlecht denn ganzen tag traurig und so zu sein. ich rate dir nicht zu einem Therapeuten oder so zu gehen das es dich bestimmt Überwindung kostet. es ist deine Entscheidung.es kann dir helfen.egal wie schlimm es wird mach nichts unüberlegtes.sei es ritzen etc. falls du jemanden hast mit dem du reden kannst und der Person vertraust dann tu es.ich hab niemandem dem ich meine Probleme sagen würde,würde es aber gerne. ich wünsch dir viel glück.

fühl dich umarmt

(ich weiß das ich nicht auf die groß und klein Schreibung geachtet habe)

Kommentar von CherikLomina ,

Danke für die Antwort ... ich würde eh nicht zu einem Therapeuten gehen ... die kosten mehr als jeder andere Mensch der dir Unfug erzählt ... sry für alle unter euch

Kommentar von Mignon1 ,

Du scheinst in deinem Alter echt den totalen Überblick über das gesamte Leben zu haben. Weißt du überhaupt, was ein Therapeut ist und macht?

Kommentar von CherikLomina ,

Wenn ich es kurz fasse und mit etwas Umgangssprache ausdrücken darf wäre meine Beschreibung eines Therapeuten so :

Ein Therapeut ist eine Art Seelen Arzt der Leuten die Seelisch Leiden versucht zu Helfen indem er mit seinem "Fachwissen" eine Diagnose und einen Therapie Plan aufstellen wenn eine Seelische Erkrankung oder etwas ähnliches gefunden wurde... naja und meiner Meinung nach zieht er den Leuten förmlich das Geld aus den Taschen aber zu der Story sag ich nichts mehr ... davon hab ich satt

Kommentar von Momo1965 ,

Ein Therapeut kostet Dich keinen Cent! Die Kosten übernimmt bei erklärter Bedarfslage Deine Krankenkasse!

Antwort
von Leynah, 51

Ich würde mal sagen du hast voll den chilligen leben, kp was dein problem ist! :o Bei mir geht immoment alles schief, schlechte Noten, muss noch meeega viele Hausaufgaben machen und ich stehe auch deswegen sehr unter Druck... naja.. so ist halt schule ._. gehe jetzt in die 7. Klasse in einem Gymnasium.. alles chillig außer halt meine Noten hehe meine Schwierigkeiten liegen bei Erdkunde, Mathe, Chemie, Biologie, Geschichte.... halt die langweiligen Fächer :D Aber es ist ja noch zeit bis zu den zeugnissen, bis dahin kann ich mich verbessern, höhö. Ich möchte auch so gute noten wie du haben :((

Kommentar von CherikLomina ,

Ja ... ich kann es verstehen ... 1-8 Klasse 0 gelernt immer über 2.1 durchschnitt ... da sind viele neidisch ... und viele relativ "pissed" wenn ich mich über eine drei nicht freue ... oder einer zwei in Mathe ... aber es ist nicht chillig wenn du das Gefühl hast das alles keinen Sinn ergibt ... es ist unmöglich es zu verstehen für dich .. sowas wird Objektiv Denker genannt ... ist in der Form nicht soo häufig vertreten ... ein Objektiv Denker sieht die Dinge Praktisch ... sag mir warum du etwas tust (egal was) und versuch es dann logisch klingen zu lassen wenn man es hinterfragt mit "Was habe ich davon" ...

Kommentar von Momo1965 ,

... aber es ist nicht chillig wenn du das Gefühl hast das alles keinen Sinn ergibt

Also, dann gehen wir jetzt mal ganz konkret an die Frage heran, was Du davon haben könntest! ;-)

Es gibt unzählige Berufsfelder, die eine schnelle Auffassungsgabe und das zügige Herstellen logischer Zusammenhänge erfordern, eine Fähigkeit, über die Du ganz offensichtlich verfügst. Ergibt es dann wirklich keinen Sinn? ;-)

Antwort
von sleepy55, 53

Pubertät ist schwierig, geht aber vorbei. Du bist nicht allein damit. Such Dir eine Beschäftigung, die Dir Spaß macht, Sport, Gitarre spielen, sowas.

Kommentar von CherikLomina ,

... Ich mache alleine Sport da mir mein Handball Verein zu viel wurde... zu wenig Lob dafür das ich immer die Komplette Arbeit gemacht habe ... seit dem ich draußen bin spielen die undankbaren ne Liga tiefer ... tut mir zwar leid aber irgendwie auch nicht

Kommentar von Momo1965 ,

Ich möchte Deine spielerischen Fähigkeiten keineswegs herabwürdigen, aber sei doch bitte mal ein bisschen reflektierter. Hätte dieser Handball-Verein in der höheren Liga Erfolge haben können, wenn Du ganz alleine auf dem Spielfeld gestanden hättest? ... Es ist immer ein Team, das im Mannschaftssport eine Rolle spielt, auch wenn es nur ein einziger Spieler sein sollte, der fleißig die Punkte einspielt.

Versuche doch mal, das aufs Leben zu übertragen und Dich ein bisschen mehr als Teil eines Großen zu sehen und nicht nur als Einzelkämpfer. Auch außerhalb des Handball-Feldes ist es immer angenehmer, im "Team zu spielen". ;-) Suche Dir Menschen, die sich für dieselben Dinge interessieren, wie Du, und mache mit ihnen etwas Gemeinsames. Das erweitert dann auch ganz automatisch den Blickwinkel auf neue Dinge, die Dir Freude machen können.

Antwort
von Mignon1, 55

Bei dir ist alles normal. Du hast typisch pubertäre Probleme. Die geben sich im Laufe der Zeit. Das mit den Mädchen ist überhaupt nicht ungewöhnlich in deinem Alter.

An Routine im Leben mußt du dich gewöhnen. Nicht nur das Schülerdasein hat eine gewisse Routine, sondern auch das Arbeitsleben. Auch das ist völlig normal.

Ich sehe bei dir nichts, was nicht normal sein sollte bei einem Jugendlichen wie dir. Alles wird gut.... :-)

Kommentar von CherikLomina ,

... ich sehne mich nach einer Freundin die mir aufhilft mich versteht und für mich da ist so wie ich es für sie wäre ...

Kommentar von Mignon1 ,

Keine Sorge, du wirst eine finden. In deinem noch fast kindlichen Alter haben ganz viele Jugendliche keine Freundin/keinen Freund. Die meisten geben nur an und es steckt nichts dahinter.

Kommentar von CherikLomina ,

... ok ein letztes mall xD ... Jemandes alter nur nach dem Biologischem alter einzuschätzen (also das Alter des Körpers) ist vorurteil haft ... wie wär es mit dem Geistigem Alter auch gennannt der Reife

Kommentar von Mignon1 ,

Trotz jugendlicher Reife: Es gilt das Obige.

Kommentar von CherikLomina ,

Ja da ist wahrscheinlich was dran ... aber es ist mir auch eher egal was die anderen erzählen wenn es um sowas geht ... ich sehne mich halt nach einer Freundin unabhängig davon ob die anderen eine haben oder nicht ... es geht ja auch eher um die nähe das vertrauen und die Freuden die man in einer Beziehung hat  ...

Kommentar von Mignon1 ,

Das stimmt und dafür benötigt man viel Geduld. Man findet nicht jeden Tag einen Menschen auf der Straße, der zu einem paßt. Das gilt für beste Freunde wie auch für Freundinnen. Alles muß sich allmählich entwickeln.

Kommentar von CherikLomina ,

ja ^^

Kommentar von Momo1965 ,

es geht ja auch eher um die nähe das vertrauen und die Freuden die man in einer Beziehung hat  ...

CherikLomina, um erreichen zu können, dass jemand Deine Nähe und Dein Vertrauen suchen möchte, musst Du aber zunächst mal ausstrahlen, dass Du Dir selbst vertraust und die Nähe zu Dir selbst genießen kannst.

Wenn ich Deine Worte lese, wird eines recht deutlich: Du kennst Dich selbst noch nicht. Du zweifelst an Dir und bist Dir noch nicht bewusst, was alles in Dir steckt und was an Dir gut und liebenswert ist. Diese innere Zerrissenheit, diese Unzufriedenheit und dieses negative Denken strahlst Du natürlich auch aus. Lerne, Dich selbst anzunehmen, wie Du bist, dann werden es auch andere herzlich gerne tun wollen. ;-)

Antwort
von InvaderMoYT, 45

Das leben ist ebenso,3-6 kindergarten 6-12 grundschule 12-16 oberschuler 16-18 ausbildung 18-70 arbeiten 70-100 leben genießen

mann kann erst das leben mit 70 genießen wo man stein alt ist -,-

Kommentar von CherikLomina ,

Das ist es was ich meine ... ihc finde den Sinn nicht --" 

Kommentar von InvaderMoYT ,

ich finde die lebensablauf auch blöd

Kommentar von CherikLomina ,

den* und ja ist er auch ...

Kommentar von Momo1965 ,

pfffff!!!! :-)) Wer hat denn diese Irrsinnstheorie aufgestellt, dass man erst ab 70 das Leben genießen kann??? :-))

Ich bin 50 und genieße mein Leben schon seit seeeehr langer Zeit! .... Hab' ich jetzt irgendetwas falsch gemacht? ;-))

CherikLomina, sei bitte so gut und höre nicht auf so einen Quatsch! Du wirst Dein Leben von dem Moment an genießen können, wo Du nicht trübsalblasend und von negativen Gedanken zermürbt zum Boden siehst, sondern Deinen Blick gen Sonne lenkst! Hört sich jetzt ziemlich geschwollen an, stimmt aber! ;-)

Erkläre mich jetzt bitte nicht für völlig durchgeknallt, wenn ich Dir folgenden Rat gebe: Lege Dir doch mal einen Notizblock neben Dein Bett und schreibe jeden Abend vor dem Schlafengehen auf, was es an diesem Tag an positiven, witzigen oder schönen Dingen gab. Das können (und sollen am Anfang auch) ruhig Winzigkeiten sein..... das Lächeln der alten Dame, der Du die Türe aufgehalten hast... das freundliche "Danke" eines Mitschülers, dem Du bei den Matheaufgaben geholfen hast... ein Erfolgserlebnis, das Du hattest, weil Dir etwas gelungen ist, was bis dahin noch nie geglückt ist... das schöne Wetter, das Du für irgendwas Nettes ausgenutzt hast... schreib es einfach mal alles auf. Visualisiere das Positive!

Ich bin mir sicher, dass Du bald feststellen wirst, dass der Sinn Deines Lebens nicht unbedingt (nur) in den bahnbrechenden und herausragenden Ereignissen liegen muss, sondern dass er sich in augenscheinlichen Nichtigkeiten finden lässt. Versuch's einfach mal! ;-)

Antwort
von wanda69, 44

Huhu...
Mach dir nicht um alles so einen Kopf, ich glaube du beschäftigst dich innerlich mit themen, die gür dein Alter eigentlich nich nicht geeignet sind.
Und das mit den Mädels wird schon ;-)

Kommentar von CherikLomina ,

... du hast wahrscheinlich sogar recht ... aber über was ich mir ein Kopf mache ist liegt an meiner Reife ... und nicht daran wie weit ich mich Körperlich also Biologisch entwickelt habe ... also meinem Biologischem Alter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten