Frage von Powerpaul1231, 127

Ich (M22) liebe meinen besten Freund, er ist in einer Beziehung, ist sich seiner Gefühle mir gegenüber nicht klar, was tun?

Mein bester Freund (M21) und ich (M22) sind seit Jahren unzertrennlich, ich habe mich relativ schnell in Ihn verliebt. Ich bin bi. Finde sowohl Frauen als auch Männer attraktiv. Solche Gefühle wie für Ihn hatte ich aber noch nie. Wir haben schon einiges zusammen gemacht. Gegenseitig runtergeholt und geblasen. Es wurde immer mehr. Erst hat er ab und zu abgeblockt. Dann aber doch wieder mitgemacht.

Er läuft seit 3 Jahren einem Mädchen hinterher, welches Ihn immer auf die Wartebank gesetzt hat und erst mit Ihm zusammenkommen wollte als Ihr Freund ausgewandert ist. Mein bester Freund ist mit Ihr zusammengekommen. Ich habe Ihm gesagt was ich für Ihn empfinde. Er sagte mir aber das er dieses Mädchen liebt und es versuchen will. Zwischen uns sollte sich nichts ändern. Wir haben uns nach wie vor gegenseitig ab und zu einen runtergeholt nach Alkoholkonsum bis ich Ihm irgendwann mal gesagt habe das ich es seltsam finde das er das mit mir macht, obwohl er sie doch so sehr liebt. Er hat es ihr dann gebeichtet und seit dem haben wir dann nur noch nebeneinander runtergeholt ohne Körperkontakt, was er mir zu liebe macht wie er sagt. Die Beziehung zwischen den beiden ging dann mehrere male zu Ende und einmal war eine Beziehungspause von 3 Monaten, in der Zeit haben wir uns wieder gegenseitig einen runterholt und ich ihm auch ab und an versucht einen zu blasen. Er hat das noch ab und an abgeblockt weil es ihm zu viel war.

Aus dem nichts hat er mir dann gesagt das er wieder mit ihr zusammen ist und die es nochmal probieren wollen, weil er ohne sie einfach nicht glücklich ist. Mir zu liebe holen wir uns wieder nebeneinander einen runter und streicheln uns nur noch nebenbei. (Er geht ihr also quasi wieder fremd) Seinen Penis darf ich aber nicht anpacken. Meiner Meinung nach ist das völlig albern, denn für Sie wäre es egal was wir machen nicht normal. Wir kuscheln zusammen, wobei er einen nicht in den Arm nimmt. Es kommt also quasi von mir. Aber er lässt es zu.

Vor kurzem habe ich Ihn wieder konfrontiert, ob das ewig so weiter gehen soll, dass er seine Freundin betrügt und ich ihm hinterher schmachte. Er sagte er weiß aktuell keinen anderen Weg. Er könnte damit aufhören wenn ich das wollte (will ich aber ja gar nicht) aber andererseits sagt er mir auch das es für Ihn angenehm ist. Und er hat zugegeben, dass er nicht weiß warum er das tut, das er sich seiner Gefühle nicht im klaren ist. Er liebt das Mädchen super doll. Und für mich weiß er nicht was er empfindet. Es ist mehr als Freundschaft aber er kann meine Blicke nicht erwidern wenn ich Ihn so verliebt anschaue.

Ich glaube ihm das, dass er sie von ganzen Herzen liebt, aber er muss doch auch was für mich übrig haben, "Nur" für beste Freundschaft würde man das alles doch nicht mitmachen oder?

Und deshalb kann ich Ihn nicht einfach loslassen und warte ab. Vor allem weil ich gesehen habe, wie sich in diesen 3 Monaten Beziehungspause immer mehr bei uns entwickelt hat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mila848, 65

Also er empfindet definitiv mehr für dich als nur Freundschaft.. Das ist klar. Für nur Freundschaft würde er seine Beziehung nicht so bewusst riskieren.. Die Frage ist nur wie lang du das alles noch durchmachen kannst :/ es muss doch auch eine Belastung für dich sein, dass du dieses dauernde hoch und tief mitmachen musst..

Kommentar von Powerpaul1231 ,

Es ist eine ziemliche Belastung, aber umso schöner wenn wir dann zusammen sind. Auch wenn es dann wieder hart ist wenn es an die Grenzen geht. Aber ich kann bei seinem Verhalten einfach die Hoffnung nicht aufgeben. Hört sich dämlich an, aber es wirkt irgendwie als wäre es kein Zufall das wir uns vor 4 Jahren begegnet sind. Das Problem ist nur dieses Mädchen dem er so ewig hinterher geschmachtet hat, und es da ja auch nicht aufgegeben hat. 

Kommentar von mila848 ,

Ich verstehe das total dass du die Hoffnung da nicht aufgeben kannst wo er dir immer wieder zeigt wie gut ihr eigentlich zusammen passt wenn ihr Zeit miteinander verbringt :) ich denk aber er muss selbst merken dass dieses mädchen nicht die richtige für ihn ist und dafür musst du ihm einfach die Zeit geben und vllt ein bisschen auf Abstand gehen auch wenn es schwer ist.. nur so wird er merken wie viel du ihm bedeutest :)

Antwort
von Wischkraft1, 69

Thema unerwiederte Liebe
Keine besonders glückliche Situation, eine jedoch, aus der du ganz alleine selber herauskommen musst. Es sind deine Gefühle und die deines Freundes. Von diesem Forum kannst du dir kaum Antworten erhoffen, was du tun sollst. Ausser vielleicht Mitleid (oder Häme) kannst du kaum etwas erwarten.

Wenn es dir hilft: Zeit heilt alle Wunden und nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. Kommt Zeit, kommt Rat.

Viel mehr kann ich dir nicht sagen ausser dir Glück zu wünschen auf deinem Lebensweg und dass du bald einen lieben Partner finden wirst der auch dich liebt.

Antwort
von konstanze85, 38

Wenn Du ihn wirklich lieben solltest, dann würdest Du auch sein Bestes wollen und ihn glücklich sehen wollen. Also warum tust Du das nicht? Nur um Deine Bedürfnisse und Erwartungen befriedigt zu wissen? Das wäre keine Liebe.

Du sorgst dafür, dass er sich unwohl fühlt, merkst Du das nicht? Wenn Dir eine normale Freundschaft nicht reicht (ohne jeglichen Hintergedanken), dann zieh Dich lieber ganz zurück.


Antwort
von HelpfulMasked, 50

er ist in einer Beziehung

Lass es bitte. Suche dir einen Kerl der nicht vergeben ist.

Antwort
von Tursikussi, 46

Das klingt sehr angstrengend. Und zwar für dich. Wenn man das in einem Bild darstellen wollte: er guckt zu dieser Frau und wendet dir den Rücken zu, den du kraulen darfst, was ihm ganz angenehm ist. Er weiß aber nicht genau, wie angenehm und ob er das wirklich will...und überhaupt mit euch beiden. Mein Rat: sei dir für sowas zu schade und lass das sausen mit ihm - und blick nicht zurück! Das ist ein Mann, der nie genau wissen wird, was er will. Ich halte ihn auch für bi (du auch auch sagtest du - nicht eher doch ganz schwul? Das wird sich auf Dauer noch zeigen) und beneide auch Frauen nicht, die sich mit ihm einlassen. Lauf und freu dich auf einen, der wirklich mit dir zusammensein will. Good luck!


Kommentar von Powerpaul1231 ,

Ja das Bild wie du es beschreibst passt sehr gut. Ich kann ihn aber nicht einfach loslassen. Wir sehen uns 3 Tage die Woche mindestens. Und so eine Freundschaft hatte ich auch noch nie. Und die Anzeichen sind da, dass da bei Ihm auch mal mehr sein kann. Als schwul würde ich mich nicht bezeichnen, da ich mich sexuell auch von Frauen sehr angezogen fühle. Ich habe nur einfach nicht mehr dieses Gefühl von Liebe für andere, egal ob Frau oder Mann, seitdem ich Ihn liebe.

Kommentar von Tursikussi ,

Wenn du auf eine Endlosschleife des Leidens gehen willst - dann mach es so. Er könnte dich noch des öftern verletzen, da er nie ganz zu dir kommen wird, selbst wenn die Frau weg ist. Und wenn sie wiederkommt (die tut mir in ihrer Anungslosigkeit auch irgendwei leid), dann bist du wieder ganz weit hinten für ihn. Wenn du das willst - bitte! Hattest du denn schon mal eine Beziehung mit einer Frau? Für mich klingt das nicht so. Du klingst für mich klar und deutlich wie ein Mann, der Männer liebt und begehrt und sich in einem halben Verhältnis mit einem Bisexuellen befindet. Mir scheint fast, seine Bisexualtität tendiert doch eher zu hetero und könnte sich im Lauf seines Lebens noch ganz auswachsen, während ich deine Entwicklung in Richtung gay sehe. Auch ist es so, dass dein Wunsch nach einer Verbindung mit ihm größer ist als seiner und für dich wäre sein Fortgehen schlimmer als für ihn deins. Ich glaube, das kann man so sagen. Du wirst schon noch abgebrühter werden mit der Zeit. Wer nicht will der hat schon und Ciao! Alles andere ist Zeitverschwendung und ein quasi masochistisches Suhlen im Schmerz. Im Grunde völlig albern und den eigenen Wert verkennend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community