Frage von mova00, 47

Ich (M/20) besitze den kleinen Waffenschein und wollte mir schon länger eine schreckschuss Pistole zur Selbstverteidigung zulegen?

Ich habe für mich das Fazit gezogen das die Walther P22q und die Smith&Wesson M&P 9c die besten sind. Ich kann mich aber nicht entscheiden welche ich von den beiden nehmen soll. Sie sind beide 9mm P.a.k also schreckschuss.

Antwort
von LaBomba588, 19

Man hat die Qual der Wahl. Walther ist von der Qualität absolut klasse und mir persönlich gefällt die einfache Handhabung und Reinigung.

Auch Zubehör und Ersatzteile gibt es mehr als genug!

Besitze mittlerweile u.a. Auch die PPQ und bin schwer begeistert - das beste was ich bisher hatte!

Antwort
von MrHuman, 33

Persönlich würde ich zur Walther greifen 

(Hätte aber einen wirklichen "Grund", gefällt mir nur besser)

Was ich Empfehlen kann ist die Zoraki 918

Antwort
von Cubrapido, 20

als Waffe zum führen ist die p22q sehr gut die habe ich selber auch zum führen.

Antwort
von DocCyanide, 11

Die Walther SSW sind von Qualität und Zuverlässigkeit her Schrott. Wenn es eine Pistole zur SV sein soll, dann entweder die Röhm RG 96 oder Zoraki 914. Wenn sie nur zum posen vor Freunden oder für Silvester sein soll, ist es egal was du nimmst.

Antwort
von Biberchen, 31

dann nimm die "Zoraki 914" also keine von Beiden!

Antwort
von User55662, 26

Ich würde die Walther nehmen. Die S&W ist glaube ich DAO.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community