Frage von Usernull, 29

Ich liebe Kaftraining und ich will auch in form von Kämpfen meine Kräfte messen aber hab Angst vor Brüchen gib es einen Kampfsport dafür?

Antwort
von Zeraziel, 9

Da würde ich dir ganz normales Boxen empfehlen. Das läuft nach dem Treffer-Prinzip d.h. wer k.o. geht hat nicht unbedingt verloren und Verletzungen werden hauptsächlich durch die Handschuhe verhindert.

Antwort
von Peterwefer, 10

An und für sich sind sämtliche Kampfsportarten von Fairness geprägt (sollte beim Sport ohnehin selbstverständlich sein, ist es aber - leider! - nicht), weswegen es bei Kampfsportarten statistisch weit weniger Verletzte gibt als etwa bei Ballspielen. Ganz vermeiden wirst Du Verletzungen allerdings nicht, für was Du Dich auch immer entscheidest.

Antwort
von SarahUchiha95, 7

Nun, es gibt ziemlich viele Kampfsportarten dafür. ich selber bin seid über 16 Jahren beim Kampfsport Karate bei.

Das wichtigste ist aber, erstmal deinen Körper Fit zu machen und vor allem ein Muskelaufbautraining. Dafür empfehle ich dir Gewichte zu tragen, das hilft schon sehr und dann würde ich dir raten, entweder einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen, oder klein anfangen, mit Karate, KickboxenTaekwondo, oder Jiu-Jitsu. Das kann ich dir raten. Von heute auf morgen wirst du so oder so nicht kämpfen dürfen.

Und ganz wirst du auch keine Verletzungen vermeiden können.

Ist genauso wie mit, Volleyball, basketball oder Fußball.


Wie gesagt, wichtig ist es, erstmal dien Körper dafür tauglich zu machen, damit du keine Zerrungen oder Bänderisse zu ziehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten