Frage von XxXxLucyxXxX, 55

Ich liebe ihn und kann nicht mehr ohne ihn...?

Ich liebe einen Jungen und bin einfach total kaputt deswegen. Ich sehe ich ihn jeden Tag doch leider bin ich für ihn quasi unsichtbar... Doch wenn wir realativ allein sind,( zum Beispiel bei einer partberarbeit) ist er total nett und süß. Ich habe ihn auch als snapchat Kontakt und schreib ihn oft. (meistens schreibt er zurück). Ich freue mich jeden Tag in die Schule zu gehen nur um ihn zu sehen. Ich habe viele screenshots und ein plüsch Herz auf dem sein Name steht. Ich denke 24/7 an ihn. Ich will ihn ansprechen und sehen ob er mich mag (vielleicht sogar ob er mein Freund sein will)

Nur wie?

Antwort
von Wandkosmetiker, 5

Also deiner süßen Umschreibung des "Problems" nach zu urteilen, gehe ich mal davon aus das du sehr jung bist. Also versuche ich es einmal ein wenig schematisch und pauschal zu beschreiben. Selbst auf die Gefahr hin ,mich dem Unmut einiger Members of Community auszusetzen. Zum ersten Teil deiner Frage, die Sache mit dem vermeintlichen Desinteresse bei gleichzeitiger Annäherung,folgendes. Mädchen und Jungen in der Pubertät unterscheiden sich Hauptsächlich im Umgang mit dem was man Emotionen nennt. Für ein Mädchen ist eine Emotion eine Emotion, eine Emotion,Punkt! Sie kommt direkt aus der Mitte, und darf sich ungehindert  im ganzen Körper ausbreiten. Bei Jungs ist das etwas differenzierter. Da gibt es für Emotionen entweder Oben oder Unten. Die "Unten" Abteilung verwechselt Emotion mit Triebhaftigkeit,wodurch ein Großteil des Denkvermögens im wahrsten Sinn des Wortes unter die Gürtellinie absinkt. Dadurch nähern sich die Verhaltensmuster der Betroffenen gravierend denen unserer primatischen  Vorfahren an. Will heißen, jede Erektion wird als große Emotion empfunden, und verdient es bewundert und gerühmt zu werden.
Die "Oben" Fraktion empfindet Emotionen dagegen eher als Bedrohung ihrer intellektuellen Integrität,da sie durchaus zu einem gewissen Kontrollverlust führen können. Um das zu vermeiden fokussieren sie sich auf ein Höchstmaß an Rationalität, und vermeiden es eine gewisse Grenze zu einem Emotionsgeladenen Subjekt zu überschreiten.
Ich empfehle dir auf jeden Fall den zweiten Typ, auch wenn der etwas mehr "Arbeit" macht. Womit wir beim zweiten Teil deiner Frage sind. Wie annähern. Also da hilft beim "Oben" Typ meistens wirklich nur ein mächtiger Wink mit dem Zaunpfahl. Denn hat er einmal bemerkt das es ihn nicht umbringt auch einmal einen Kontrollverlust zuzulassen, steckt meist ein sehr sensibles und liebesbedürftiges Wesen hinter dem gefühlsmäßigen Bretterzaun den er um sich baut. Der muss halt nur eingerissen werden.Also sorge für ein Treffen in einer entspannten und ungestörten Situation, und dann knalle es im einfach irgendwann vor den Kopf.Es wir dann höchstwahrscheinlich auf eine von zwei Reaktionen hinauslaufen. Er kriegt es mit der Angst und verkriecht sich, dann ist er halt einfach noch nicht"reif". Oder ihr seid bald ein hübsches junges Paar. Die dadurch entstehenden Schwierigkeiten dann im nächsten Kapitel.😉😁
Viel Glück.

Antwort
von Liare, 16

Du bist noch relativ jung oder? Frag ihn einfach ob er mal was mit dir machen will oder so

Antwort
von uknown, 3

Frag ihn doch ob ihr nicht mal was zsm Unternehmen wollt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten