Frage von miissux64, 199

Ich liebe ein totes Mädchen. Ist das verrückt?

Hey liebe User, ich bitte euch meinen Beitrag ernst zu nehmen, da er auch so gemeint ist. Ich würde mich freuen, wenn alle miteinander gut umgehen und keiner "fertiggemacht" wird.

Ein Mädchen, das ich über alles geliebt habe, ist vor kurzem erschossen worden. Sie wurde 22. Ich bin 18. Sie war für mich die aller tollste Person auf Erden. Ich weiß, dass es auf dieser Welt noch unendlich andere Mädchen gibt, aber ihr müsst verstehen, dass mein Herz nur ihr gehörte und ich keine andere will. Demnach möchte ich bis ans Ende meines Lebens mit keiner anderen Person eine Beziehung haben bzw. heiraten. Ich liebe das Mädchen immer noch und werde es immer. Wie haltet ihr das? Ist das nachvollziehbar?

Antwort
von VeraVerena, 40

Sicherlich ist das nachvollziehbar!

Wenn man jemanden liebt und getrennt wird, ohne sich emotional oder körperlich bereits von ihm getrennt zu haben - wenn er dir also entrissen wurde, ist das mehr als verständlich.
Du hast sie geliebt und tust es immer noch, weil weder du noch sie freiwillig voneinander Abschied genommen habt, noch du dich richtig verabschieden konntest.

Ich gehe davon aus, dass ihr in einer Beziehung wart. Demnach würde ich dir raten, da der Grund ihres Ablebens schon sehr brutal war, dir eine psychologische Betreuung zu holen.
Fachlich ausgebildete, professionelle Personen können dir noch eher helfen.

Auch wenn du es nicht hören willst, es vergeht mit der Zeit.
Du wirst sie sicher nie vergessen, da sie 1. deine erste/einer der ersten war, ihr euch nie freiwillig getrennt habt und der ganze Vorfall sehr tragisch zu sein scheint. Dennoch ist es wichtig, dir einzugestehen und zu wissen, dass es vorüber gehen wird, es wird leichter und du wirst dich vlt etwas später auf wieder neu verlieben :)

Denk daran, alles ist Kopfsache, dir kann also sonst was für ein guter Psychotherapeut sonstige Dinge aufzählen, wenn du dir nicht klar vor Augen führst was mit ihr geschehen ist, was dir damit angetan wurde und dass es wieder besser werden kann, dann (wenn du dir das nicht eingestehen kannst) wird es auch nicht sonderlich leichter.
bitte denk daran und nimm dir den Rat einer professionellen Beratung zu herzen - wir wissen weder wie genau es dir geht, noch können wir einschätzen was für dich persönlich am besten ist.

Kopf hoch :)

Antwort
von piepsmausi26, 104

Es ist durchaus nachvollziehbar. Du bist in der Trauerphase und du liebst sie und das wirst du auch immer. Nimm dir Zeit zum trauern und noch mehr Zeit zum verarbeiten. Der Schmerz wird nie weg gehen und vergessen wirst du sie auch nie, aber das ist auch genau so gut.
Versuch mit Freunden über sie zu sprechen. Besuche ihr Grab.
Du hast das Mädchen ganz plötzlich verloren und das ist furchtbar. Versuche auch das erstmal zu realisieren. Und wein dich auch richtig aus. Das tut gut.

Alles Gute

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 12


Das Du an der getöteten jungen Frau hängst und noch von Trauer betroffen bist, das ist absolut als normal einzuschätzen. Alles andere hingegen sprich deine Beteuerungen, die sind wohl eher sozusagen noch das Ergebnis der relativ frischen Ereignisse und ergo die Zukunft wird deine Gedanken in dieser Hinsicht möglicherweise noch entscheidend korrigieren und das wäre auch vollkommen als normal zu betrachten. „ Demnach möchte ich bis ans Ende meines Lebens mit keiner anderen Person eine Beziehung haben bzw. heiraten. Ich liebe das Mädchen immer noch und werde es immer. „


Antwort
von mrssalihi, 44

Natürlich ist das nachvollziehbar aber ich kann mir nicht vorstellen dass du irgendwann mal keine andere Beziehung führen wirst. Viele Menschen wollten nach nem Verlust nicht neu anfangen aber die meisten haben es dann getan
Alles gute

Antwort
von AsylumShaco, 26

Ich war auch total in Christina Grimmie verliebt, das aber so von 2011-2015. Es ist nicht schön jemanden zu lieben den man nicht sehen wird...

Leider kann man da nichts mehr machen... Mal abgesehen davon hatte sie schon einen Freund und auch Heiratspläne mit ihm...

Antwort
von Rubin92, 67

Natürlich ist das nachvollziehbar, das zeigt echte Liebe.

Wäre ja komisch, wenn die Frau die man liebt stirbt, und man sie nicht mehr liebt aufeinmal und sich in die nächste beziehung stürzt.

Antwort
von Irina55, 56

Komisch, hört sich nach Christina Grimmie an..

Ich wünsche dir dennoch alles Gute. Die Zeit wird die Wunden nicht komplett heilen, aber sie werden nach ner Zeit nicht mehr so schmerzen!

Antwort
von minority000, 67

Das was Du "spürst" ... ist eine "menschliche Reaktion" ... auf den "Verlust" ... den Du erleiden musst. Da Du "Erinnerungen" an sie hast ... sie  "liebst" ... ist es "gefühlsmäßig" ... und auch "verstandesbezogen" ... für "Dich" gegeben falls noch "gar nicht" Realität. Möglicherweise läufst Du durch den Alltag ... und "Du" suchst sie. Du denkst gegeben falls ... "Gleich kommt "sie" ... um die Ecke. Es dauert seine Zeit ... oftmals einige Wochen ... manchmal einige Monate ... bis Du ... Dein "menschliches Herz" ... den Tod ... realisierst. Im Moment kann es sein ... als wenn Du in einen "falschen Film" gegenwärtig bist. Gib Dir die Zeit ... zu "trauern". Halte "Sie" ... noch für ein paar "Tage" mit Deinem "Herzen fest ... und dann ... lasse "Sie" los. Das hätte sie sich gegen falls so gewünscht ... denn ... "Sie" möchte sicherlich ... das Du ... weiter lebst.

Kommentar von linda1429 ,

waren Anführungszeichen im Dutzend billiger oder was??!WTF

Kommentar von AsylumShaco ,

Der antwortet immer so!

Antwort
von imaawesomee, 63

nachvollziehbar ABER nicht realisierbar

Antwort
von LoveRuhrpott, 33

Das ist nun mal liebe...alles gute

Antwort
von badumtssoff, 47

Tut mir leid wegen deiner toten freundin und mein beilleid. 

Und ich finde das echt süß, dass du sie immernoch liebst.. :) 

Gute Einstellung :) 

Antwort
von ichgo123, 32

alles gute 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten