Frage von kreuzbirne92, 53

Ich liebe ein Mädchen sie hat aber einen Freund, was soll ich jetzt nur machen?

Diesen Sommer war ich auf einem Austauschprogramm für 3 Wochen im Ausland. Wir waren Studenten aus AUT und aus dem Gastland. Wir hatten unter Tags Sprachkurse und am Nachmittag Rahmenprogramm. Ziel war die Verbesserung bzw. das Erlernen der jeweiligen Sprache. Dort habe ich mich voll in eine Studentin der Gastgeberuni verknallt. Eigentlich ging alles sehr schnell, beim Willkommensabend saßen wir nebeneinander und so habe ich natürlich zuerst mal mit ihr geredet. In den nächsten Tagen haben wir bei den Rahmenprogrammen viel Zeit miteinander verbracht und wir sind auch die freie Zeit gemeinsam abgehangen, zuerst wars für mich einfach nur aus Neugierde bzw. um neue Bekanntschaften zu knüpfen aber durch unsere langen Gespräche habe ich erst gemerkt wie viel wir gemeinsam haben und wie gut wir uns eigentlich verstehen. Naja ich war ganz schön beeindruckt und begeistert von ihr und so hab ich mich ziemlich schnell verknallt. Ich wollte aber alles wohlüberlegt und ruhig angehen weils mir bei ihr eben sehr wichtig war!! Dann so nach ca. 8 Tagen erwähnt sie versteckt in nem Nebensatz das sie nen Freund hat und das war für mich echt ein Schock!! An diesem Abend sind wir alle in nem Klub gegangen und ich hab aus Frust bissl was getrunken, sie hat gemerkt das mit mir was nicht stimmt und hat mich zur Rede gestellt. Ich habe ihr gesagt was Sache ist und sie wirkte auf mich bissl überrascht bzw. verwirrt/planlos. Sie wollte daraufhin mit mir den Klub verlassen und wir sind dann ein paar Stunden im Park abgehangen, haben rumgekuschelt und nicht gewusst wie wir am besten mit dieser Situation umgehen sollten. Am nächsten Tag meinte Sie dann dass gestern das letzte Mal war und das wir das nicht mehr machen sollten. Naja wir waren aber ja immer noch in diesem Kurs auf engsten Raum und so hielt unsere Kontaktsperre nicht mal einen Tag, die restliche Kurszeit wars dann mal meiden dann wieder was gemeinsam machen usw. Der Abschied war für uns beide sehr traurig.. Als ich wieder zu hause war hab ich mich bald darauf wieder bei ihr gemeldet und wir hatten 2 Wochen intensiven Kontakt. Ich hatte aber das Gefühl dass sie mich wegen der Distanz und den ganzen Gründen die gegen uns sprechen mich langsam Richtung friendzone gedrückt hat, liegt vllt auch daran dass ihr Freund gemeint hat, dass sie sich geändert hat.. Nun ja das wollte ich natürlich nicht, wir haben deshalb öfters gestritten, es gab 2 Kontaktabbrüche, nach dem letzten habe ich mich aber wieder nach 2 Wochen gemeldet weil ichs nicht ausgehalten habe.. Sie hat mich dann auch einmal in meiner Stadt besucht,seither reden wir aber nicht mehr wirklich über das was war und reden nur noch täglich so allgemeines blabla. Nun jetzt bin ich auf Erasmus in ihrem Land(nicht dieselbe Stadt), sie hat sich jetzt für Erasmus in meiner Stadt beworben, wird aber erst in nem Jahr hier sein, ich dachte ich halte das iwie aus, aber in letzter Zeit erwähnt sie ihren freund öfters ich habe angst das ich schon zu sehr gefriendzoned bin

Antwort
von ChristelHuber, 38

Ihr habt euch gut verstanden, sie hat vielleicht sogar mehr als nur Sympathie für dich empfunden. Es scheint aber so, als hätte sie sich für ihren Freund entschieden. Oder vielleicht auch einfach nur fürs "treu sein". Du solltest das respektieren. Natürlich tut das weh. Kann ich auch gut verstehen. Aber du würdest sie zu sehr unter Druck setzen und damit auch eure Freundschaft risikieren, wenn du darauf beharrst, mit ihr etwas anzufangen.

Antwort
von KoSaF, 53

naja ganz ehrlich, wenn sie ihn liebt und glücklich mit ihm ist, hast du eigentlich keite chancen. aber versetz dich mal in die lage von ihrem freund. wie fändest du es wenn ein anderer typ sie sich vor deiner nase wegschnappt? na? jip also lass besser die finger von ihr weil du jemandem wirklich wirklich weh tust...

Antwort
von Angel1907, 42

Einen neuen Freund suchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community