Ich lese keine nachrichten mehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da hast du tatsächlich Recht. Mir geht es auch oft so. Die Überflutung mit Informationen negativer Art kann einen krank machen. Daher muss man wirklich für sich entscheiden, wieviel Nachrichten man verträgt. Einmal am Tag die Schlagzeilen zu hören könnte genug sein und nicht alle halbe Stunde die Nachrichten im Radio wieder vorkauen zu lassen. Daher habe ich mein Musikprogramm schon auf mp3 umgestellt. Keine Werbung, keine Nachrichten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maumau94
17.10.2016, 19:20

ja ich finde halt einamal durchlesen ist oka aber auch wenn du es dann nicht mehr hoeren willst entweder durch gespräche oder in der oeffentlichkeit immer wieder wird ma darauf aufmerksam gemacht ....

0

Kriege gab es immer. Was momentan in der Welt und bei uns passiert ist in der Tat ungewöhnlich. Am Schlimmsten ist der Hass einiger Verrückter die alles Fremde ablehnen. Sie wundern sich das auf eine negative Reaktion auf sie ein Echo kommt. Gott sei Dank sind es im Verhältnis nur wenige. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass, was Dir nicht gut tut. Allerdings finde ich es doch recht wichtig zu wissen, was in der Welt vor sich geht. Hörst Du wenigstens Radio oder guckst mal die Nachrichten im TV? Sprich nach dem Hören und Sehen mit jemanden darüber, das hilft bestimmt beim Verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den Nachrichten muss man sehr gut aufpassen denn da wird viel gelogen und erfunden... Trotzdem muss man sich aber informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Welt ist nicht schlechter als sie im Mittelalter war.

,,,,, aber heute gibt es Fernsehen, "Zeit-Dungen" ....

und "Sensationen als Werbeaufhänger"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?