Frage von azz77, 63

Ich leide unter Dysmorphophobie, hat dass jemand auch, was kann man selber dagegen tun?

Hat jemand auch Dysmorphophobie ? Was kann man dagegen tun ? Wie kann man sich 'stärken' ? Oder sollte man sich einen Psychologen aufsuchen ?

Antwort
von tenebict, 36

Du solltest auf jeden Fall zu einem Arzt damit gehen. Mit solchen Erkrankungen ist nicht zu spaßen, man muss sich aber auch nicht für so etwas schämen. Zu recht gibt es Experten, die dir weiterhelfen können!

Kommentar von azz77 ,

Danke für deine Antwort. Bevor ich aber noch zu einem Experten gehe möchte ich selbst was dagegen tun.. Weisst du was hilft? Ich schäme mich auch richtig.

Kommentar von tenebict ,

Aber gerade das ist der Fehler, der so oft begangen wird. Es gibt überhaupt keinen Grund sich für irgendwas zu schämen! Eine psychische Erkrankung ist letztendlich genau so ein Grund zum Arzt zu gehen wie eine Erkältung. Etwas, was in deinem Körper funktionieren sollte, tut es nicht und ein Fachmann kann dir dabei helfen. 
Du stehst dir nur selbst im Weg, wenn du dir selbst helfen willst. Es gibt eben Dinge, die normale Menschen nicht leisten können. Und so wie du nicht aus reiner Willenskraft einen Schnupfen loswirst, wirst du auch deine Dysmorphophobie nicht einfach los. 
Psychologen haben eine ewige Ausbildung hinter sich, nur um Leuten wie dir zu helfen!

Kommentar von azz77 ,

Danke für deine Motivation :) Ich denke ich habe keine andere Lösung, als Hilfe von einem Fachperson zu holen. Aber ich zögere es immer heraus. Wenn ich schon darüber nachdenke bekomme ich ganz feuchte Augen & wenn ich dann in einem Gespräch mit einem Psychologe bin werde ich sicher heulen, das ist auch einer der Gründe wieso ich nicht hin gehen will. Merke aber das es mich extrem Belastet, deswegen muss ich irgendwann mal Hilfe holen..

Kommentar von tenebict ,

Kann ich wirklich nur empfehlen, also nochmals starke Ermutigung! Gerade mit deiner Krankheit würde ich sagen, dass vermutlich jeder andere mehr von dir hält als du selbst, versuch dir das auf jeden Fall klar zu machen ;)

Und wenn du weinst, dann ist es so. Auch davor muss man keine Angst haben, ich finds sogar oft ziemlich befreiend :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community