Frage von dasistsparta5, 56

Ich lebe nur noch für den Alkohl.?

Mein Leben ist komplett lehr, ich habe nichts, wofür es sich zu leben lohnt außer einem Dach überm Kopf. Alkohl ersetzt, was mir fehlt. Es gibt mir ein warmes Gefühl der Geborgenheit und der Verbundenheit, als würde ich auf einer Wolke schweben.

Antwort
von RevatiKKS, 12

Ja, das tust du dann auch. Du schwebst auf einer Wolke die dich so einnebelt, dass du die Realität nicht mehr wahrnimmst.

Irgendwann wird das zur Gewohnheit, dann zur Sucht, bei jedem Vollrausch stirbt ein Teil deiner Gehirnzellen ab. Falls du einen ob hast, dann wirst du früher oder später gefeuert und findest keinen neuen. Du beginnst zu verwahrlosen,frühere Freunde machen entweder einen Bogen um dich oder machen dich zu Gespött.  Im Krankenhaus kennt man dich schon, weil du immer mal wieder mitten in der Nacht nach einer Sauftour eingeliefert wirst weil du nicht mehr viel verträgst und dann entweder von ganz allein am Boden liegst, oder irgendeinen Radfahrer in die Quere kommst.

Jobcenter und Sozialamt schieben dich hin und her, weil sie sich nicht einig werden können, ob du überhaupt noch erwerbsfähig bist oder nicht....

Wenn du meinst, dass es sich dafür zu leben lohnt, dann mach einfach weiter.

Andernfalls gibt dir mal ein bisschen mehr Mühe, den wirklichen Sinn des Lebens herauszufinden. Ich kann dich ja durchaus verstehen! Ist ja eigentlich schon positiv, dass du nicht alles einfach so akzeptierst, was von der Gesellschaft vorgegeben wird. Nur deine Reaktion darauf geht absolut in die falsche Richtung!

Mach dich auf die Suche nach dem Sinn des Lebens, denn nur wer sucht wird auch finden. Aber nicht im Vollrausch!

Kommentar von RevatiKKS ,

Und noch etwas: Das habe ich mir nicht zusammenphantasiert, sondern selbst viele Male gesehen, wie Menschen durch Alkohol immer mehr abrutschen

Antwort
von Schwoaze, 14

Warum ist das so? Haben sich alle von Dir abgewandt, weil Du immer besoffen warst? Hast Du noch einen Arbeitsplatz?

Du weißt selber, dass Alkohol nicht die Lösung Deiner Probleme ist.  Jedes Mal, wenn Du nüchtern wirst, fällst Du von Deiner Wolke auf den harten Boden der Tatsachen. Und je länger Du säufst, um so tiefer wird Dein Sturz werden. Jedes mal, wenn Du wieder zu Dir kommst. Das kann also keine Lösung Deiner Probleme sein!

Antwort
von Marian1999, 2

Alkohol ist keine Lösung, weder auf kurze Zeit und schon garnicht auf Dauer. Er ersetzt dir zwar für kurze Zeit das was dir fehlt aber er zerstört dich dafür umso mehr. Das leben hat soviel mehr zu bieten, Versuch vom Alkohol wegzukommen. Du sagst das du nichts hast wofür es sich zu leben lohnt, aber was ist mit freunden oder Familie, jemandem der dir etwas bedeutet, oder vielleicht einem großen Traum?  Es ist doch viel schöner wenn man wirklich das Gefühl von Geborgenheit und Wärme erlebt, anstatt sich dafür erst jedes mal Alkohol hohlen zu müssen. Du hast dein leben in der Hand, du kannst es ändern, es schön gestalten, wirf es nicht einfach weg dafür ist es zu kostbar. LG und viel Glück, Marian

Antwort
von zippo1970, 19

Google Suchtberatung und deine Stadt/Region. Du brauchst vermutlich professionelle Hilfe, die wir hier nicht leisten können.

Es ist schon mal gut, dass du erkannt hast, dass Du ein Problem hast. Jetzt musst du die richtigen Schritte tun, und dir Hilfe suchen, und annehmen.

Alles Gute!

Antwort
von mucki0174, 24

hast du freunde? rede mit denen darüber und frage sie was man machen kann oder, jenachdem wie alt du bist, gehe zum jugendamt. ich kenne dich nicht gut genug für weitern rat.

PS: weg vom alkohol!!! das zeistört dich nur

Antwort
von brido, 19

Wenn Du nicht depressiv bist oder Alkoholiker in der Familie hast, ist es trotzdem bedenklich. 

Antwort
von Helmialina, 16

Wenn Dich das stört mach ne Therapie. Ansonsten bist Du bald n Vollalki und denn ist Dein Leben nicht nur Leer sondern Du bist nur noch voll bekommst nix mehr auf die reihe Sozialer Abgrund inkl. Du solltest herausfinden aus welchen Gründen Du trinkst. Wenn Du aus innerer Leere trinkst , könnte ja auch evtl ne Depression dahinter stecken. Das wirSt du aber nur rausfinden wenn Du ne Therapie machst.

Antwort
von lupoklick, 13

soll das eine "SAR.TÜRE" sein,

 eine quietschend  knarrende ???

Antwort
von Ramonaralf, 8

Gehe zu einer Suchtberatung und hole dir Hilfe. Das Leben kann so schön sein. Du bist bestimmt noch jung das du die Kurve kriegst das du dein Leben ohne Alkohol in griff bekommst. L.g

Antwort
von Amoremia, 26

Wie alt bist du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten