Frage von Bodt1234, 70

Ich lebe in einer Eigentümergemeinschaft. seit einiger Zeit stellt, ohne hier zu wohnen,der Feund einer Mieterin einfach sein Fahrrad in den keller. ?

Es ist kein Fahrradkeller. Zudem hat die Mieterin ihrem Freund einen Schlüssel des Kellers überlassen ohne uns zu fragen

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 20

Deine Beschwerde solltest du zunächst an den Eigentümer, der die ETW an die Mieterin vermietet hat, richten und ihn auffordern dafür zu sorgen, dass das Fahrrad aus dem Gemeinschaftskeller verschwindet.

Die Schlüsselfrage ist nicht zu beanstanden, denn es ist bekannt , an wen ein Schlüssel weitergegeben wurde.

Antwort
von Topotec, 40

Was genau ist denn die Frage?

Es ist weder verboten, Schlüssel für die Räume weiterzugeben, die man im Gemeinschaftseigentum benutzen darf noch, dass der Freund dort sein Fahrrad anschließt. Außer, er verstellt den Fluchtweg derart, das ein Vorbeikommen erschwert oder unmöglich wird!

Kommentar von Bodt1234 ,

Nicht untersagt? Der Freund kommt nur zu Besuch! Wo kommen wir denn hin wenn hier einfach Schlüssel zu unseren Räumlichkeiten an externe verteilt werden? Sorry aber ist das wirklich so?

Kommentar von Topotec ,

Nun ja, wie will man das unterteilen, wer extern ist, wer ein fester Freund von jemanden ist usw.? Oder habt ihr in einer Eigentümerversammlung festgelegt, dass niemals Schlüssel an andere ausgegeben werden dürfen?

Als Wohnungseigentümer kann ich meinen Kellerschlüssel weitergeben, an wen ich will. Sogar den Hausschlüssel. So ist das in der Regel!

Kommentar von Bodt1234 ,

Danke schön . Schöne Sitten:)) Gut dann müssen wir es über die Hausordnung regeln. Ach ja sie ist Mieterin, dann auch?

Kommentar von johnnymcmuff ,

Gut dann müssen wir es über die Hausordnung regeln

Die aber dann nur geändert werden darf, wenn mietvertraglich vereinbart ist, dann Veränderungen gemacht werden dürfen.

Mehr Infos hier:

http://deutschesmietrecht.de/hausordnung/51-hausordnung-einfuehrung-aenderung.ht...

Kommentar von schleudermaxe ,

... nein, natürlich nicht, denn eine Mieterin hat mit einer WEG nichts am Hut und eine WEG auch nichts mit der Mieterin, so jedenfalls die Gerichte auch hier bei uns.

Antwort
von Padri, 16

Wenn die Mieterin Anspruch auf einen Kellerraum hat, bzw. einen Platz im Gemeinschaftskeller, so darf sie dort stellen was sie will. So lange der Raum anderer Mieter/Miteigentümer nicht tangiert wird stellt das kein unerlaubtes Handeln dar.

Antwort
von schleudermaxe, 15

... und was geht Dich das an?

Du kannst Doch leben wo Du möchtest, zumindest hier in Deutschland. Und was bitte hast Du mit dem anderen ET und seinem Mieter am Hut?

Kommentar von Bodt1234 ,

Das beantworte ich gerne, ich bin in der Gemeinschaft im Beirat und werde fast täglich von den anderen Eigentümern angesprochen ob man, es nicht unterbinden kann kann, dass der Keller als Fahrradkeller von Fremden genutzt wird. Und bevor ich eine falsche Antwort gebe , dachte ich , ich frage euch mal.

Antwort
von AnReRa, 41

Wo genau siehst Du das Problem ?

Ist der Keller Gemeinschaftseigentum oder steht das Fahrrad in einem Raum der dem Alleineigentum der Mieterin zugeordnet ist ?

Kommentar von Bodt1234 ,

Es steht im Bereich des Gemeinschaftseigentum

Kommentar von schleudermaxe ,

... eben, denn dort gehört es ja auch hin.

Kommentar von AnReRa ,

eben, denn dort gehört es ja auch hin

Nun ja. Ich würde mein Fahrrad eher in einen abgeschlossenen Kellerraum stellen wollen, damit es z.B. niemand umwirft und/oder anderweitig beschädigt ...

Es steht im Bereich des Gemeinschaftseigentum

Solange die Mieterin  damit nicht mehr Platz belegt als ihr anteilig zusteht (bzw. die Mitnutzung des Kellers nicht sowieso untersagt ist) und das Fahrrad als solches keine Zuwege blockiert, ist daran in meinen Augen nichts auszusetzen.

Störst Du Dich also lediglich daran, dass da Dir  'fremde' Leute in den Keller gehen ?
Du wirst nicht verhindern können, dass einer der anderen Eigentümer den Keller untervermietet ...
Und genauso kann der Vermieter seiner Mieterin erlauben den Keller zu benutzen.
Hat der Vermieter der WEG immer allen seine Mieter vorgestellt oder woher willst Du z.B. wissen, dass die Mieterin nicht schon lange die Erlaubnis beim Vermieter eingeholt hat, dass der Freund sogar zeitweise bei ihr wohnen darf ?

Kommentar von Bodt1234 ,

Ja es stört nicht nur mich sondern auch alle anderen Eigentümer. incl. des Vermieters, dass hier wildfremde Menschen unseren Zugang zum Keller beschädigen, sprich die frisch gestrichenen Wände verunstalten.. Weiter steht das Rad auf dem Teil des Gemeinschaftseigentum und nicht im Keller des Mieters. Also ist hier eine Untervermietung nicht möglich. Aber Danke für deinen Kommentar.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 31

In den Kellergang? In ihren Keller?

Was stört Dich daran?

Gehe auf Kommentieren unter den Antworten und beantworte die Fragen der User.

Kommentar von Bodt1234 ,

Es stört nicht nur mich. Sondern alle anderen Eigentümer auch. Es steht kein Fahrrad außer dieses im Keller. Alle anderen stehen in einer Garage welche sich die anderen teilen. Zudem steht das Rad auf dem Gemeinschaftsteil. Da wir einen sehr engen Treppengang im Keller haben (das Haus ist von 1963) sind mittlerweile Blessuren von ständigen Runtertragen an den Wänden zu sehen. Die Wände wurden vor 3 Wochen frisch gestrichen.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Zudem steht das Rad auf dem Gemeinschaftsteil. Da wir einen sehr engen Treppengang im Keller haben (das Haus ist von 1963) sind mittlerweile Blessuren von ständigen Runtertragen an den Wänden zu sehen.

Dann solltet ihr das in einer Eigentümerversammlung besprechen dass dann der Person untersagt wird  das Fahrrad in den Keller zu stellen und ggf. Schadenersatz fordern, vorausgesetzt man kann beweisen wer der Verursacher ist.

Kommentar von schleudermaxe ,

... Du solltest bei der Wahrheit bleiben, denn alle ET stimmt einfach nicht, wetten?

Und wenn ein Bewohner (oder sein Besuch) einen Schaden verursacht, wird bestimmt der Verwalter tätig, ist ja sein Job, oder?

Kommentar von Bodt1234 ,

Bei der Wahrheit bleiben? Alle Eigentümer sind, incl. des Vermieters sind dagegen., dass der Kellerraum nicht als Fahrradkeller dienen kann. Ich bin bin in diesem Haus im Beirat und das sehe ich schon als meinen Job an. zumal der Verwalter in Kenntnis gesetzt wurde. Weiter * bei der Wahrheit bleiben * Unterstellungen bringen uns auch nicht weiter. Ich hatte hier auf Hilfe gehofft und muss nicht nicht als Lügner bezeichnen lassen. 

Antwort
von frischling15, 38

Rede mit ihr wenn es Dich stört !

Kommentar von Bodt1234 ,

Es stört alle Eigentümer. Reden ? Nützt leider  nix. Sie wird noch frech und knallt die Wohnungstüre zu.

Kommentar von schleudermaxe ,

... und genauso ist es doch auch richtig. Was bitte habt Ihr denn mit der Mieterin am Hut und alle ET stimmt auch nicht, denn der von der Mieterin wäre bestimmt tätig geworden. Der ist zudem Euer Ansprechpartner und wenn er diese Sauerei auch nicht möchte und wirklich nicht tätig wird, setzte ihn auf dem >Topf.

Antwort
von Stellwerk, 31

Und was ist jetzt Deine Frage?

Kommentar von Bodt1234 ,

Die Frage ist,  darf die Mieterin einfach Schlüssel an externe und auch erlauben, dass für uns Wildfremde Menschen einfach ihr Rad im Keller  (nicht ihr Keller sondern im Vorraum also Gemeinschaftseigentum )abstellen?? 

Antwort
von sabbelist, 31

Wo ist das Problem?

Kommentar von Bodt1234 ,

Das Problem ist, dass sich das Rad nicht in ihrem Keller befindet sondern, im Vorraum und dieses ist Gemeinschaftseigentum. Zudem weisen die vor kurzem frisch gestrichenen Wände durch das ständige Runtertragen Blessuren auf.. 

Kommentar von sabbelist ,

Dann rede einfach mal freundlich mit Ihr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community