Frage von Welsfreund, 39

Ich lebe in einem Gebiet mit harten und kalkigen Wasser,wie schaffe ich es mein Aquarium Wasser zu optimieren klar zu kriegen,habe bereits Aktivkohle im filter?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, 19

Hallo,

klares Wasser hat nichts mit der Härte des Wassers zu tun. Auch hartes Wasser kann glasklar sein.

Wenn es sich um ein recht neu einlaufendes AQ geht, dann ist die Wassertrübung völlig normal, denn die biologischen Prozesse müssen ja erst einsetzen und es dauert ziemlich lange Zeit, bis sich ein biologisches Gleichgewicht einstellt. Dann wird auch das Wasser glasklar sein.

Aktivkohle nutzt meist wenig, denn diese kann Schadstoffe binden und bei einer Gelbfärbung des Wassers (z.B. durch Holz) die Farbstoffe binden.

Trübes Wasser - wenn das AQ schon länger läuft - kann auch durch eine unzureichende Filterung entstehen.

Schreib doch mal etwas über dein AQ, wie groß es ist, wie lange es schon läuft, welchen Filter du benutzt, welches Filtermaterial, welche und wie viele Fische darin schwimmen.

Dann kann man sicher eine mögliche Ursache herausfinden und Möglichkeiten zur Abhilfe geben.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Welsfreund ,

liebe daniela

danke für deine antwort,also hier noch ein paar infos zu meinem aquarium:

es läuft 7 wochen,größe sondergröße 70 cm, fische 3 pandawelse die mit mit 3 marmorwelsen eine gemeinschaft gebildet haben unzertrennlich 2 antennenwelse, 5 otocinclen,10 neons,5 rote von rio.

die fische sind munter und gesund,da bin ich froh.

mein alter filter wurde kaputt, seit kurzem habe ich einen jbl greenline der einwandfrei läuft. wie gesagt mit aktivkohle dabei.das wasser war schon vorher milchig trüb. temperatur 26 grad.ich füttere nur kleine mengen. bei einem test waren die karbonwerte sehr hoch.nitrat im grünen bereich,nitrit nicht da. unser leitungswasser ist chlorfrei.

teilwasserwechsel alle 14 tage,das wasser ist seit ungefähr einer woche trüb.

über einen rat wäre ich dir dankbar

Kommentar von dsupper ,

Als erstes würde ich auf jeden Fall die Aktivkohle aus dem Filter nehmen. Aktivkohle ist nur sinnvoll nach einem Medikamenteneinsatz bzw. um kurzfristig mal einen Gelbstich aus dem Wasser zu filtern.

Nach kurzer Zeit beginnt die Aktivkohle leider, wenn sie vollgeladen ist, die Schadstoffe wieder ans Wasser abzugeben - das ist unkontrollierbar und kann sehr negative Folgen haben.

Wie lange läuft der neue Filter denn schon? Es dauert ca. 3 Wochen, bis sich wieder eine ausreichende und funktionierende Bakterienfauna im Filter gebildet hat. Und erst dann kann das biologische Gleichgewicht wieder in Einklang kommen.

Milchig trübes Wasser deutet entweder auf einen hohen Nitritwert hin (dann ist meist aber auch schon alles völlig zu spät - ist bei dir ja auch nicht der Fall) oder eben auf eine Bakterienblüte.

Eine Bakterienblüte ist nicht schlimm, du solltest allerdings trotzdem auf das Verhalten der Fische achten, denn Bakterien verbrauchen Unmengen von Sauerstoff, so dass es auch mal zu einem Sauerstoffproblem kommen kann.

Bitte kippe keine chemischen Zusätze ins Wasser wie Wasseraufbereiter oder Wasserklärer.

Das einzige, was helfen kann (wenn man die natürlich Entwicklung nicht abwarten möchte), wäre Zeolithpulver - das klärt in solchen Fällen das Wasser meist sehr sehr schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten