Frage von annamarie123, 33

Ich lebe getrennt. Muss mein Ex Auskunft über alle Konten unter seinem Namen geben?

Mein Ex ist Geschäftsführer einer bekannten Firma und hat bei der Sparkasse ein aktives Konto unter seiner ehemaligen ehelichen Wohnanschrift. Dieses Konto hat er bei Gericht nicht angegeben. Auf anwaltliche Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass es sich um ein Geschäftsführerkonto handelt. Ist dies möglich? Weshalb wird dieses Konto nicht unter Firmenanschrift geführt? Kann ich davon ausgehen, dass es ein Privatkonto ist? Vielleicht kann ein Experte weiterhelfen. Soll ich mich mit der erteilten Auskunft zufrieden geben?

Liebe Grüße

Antwort
von DerHans, 30

Das Konto der Firma ist ja nicht sein privates Geld. Wenn er das nicht strikt getrennt hält, kann das sogar strafrechtliche Folgen haben.

Kommentar von annamarie123 ,

Danke für die Antwort. Mein Problem ist, das das Firmenkonto unter der privaten Wohnanschrift bei der Sparkasse geführt wird. Ist dies allgemein üblich?

Expertenantwort
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 20

Zur Berechnung des "Zugewinns" aus eurer Ehe muss der Mann nur seine privaten Konten angeben, um seinen Eigenanteil aus eurer "Gesamtmasse" herausrechnen zu lassen, bevor der Zugewinn aufgeteilt wird. 

"Geschäftskonten" gehören ihm ja nicht, auch wenn diese unter seiner Adresse geführt werden.

Weshalb wird dieses Konto nicht unter Firmenanschrift geführt? 

Das könnte mit der Gründungsanschrift der Firma, dem Handelsregistereintrag o.ä. zusammen hängen...

Antwort
von rasperling1, 33

Ein "Geschäftsführerkonto" gibt es nicht. Vielleich meinst Du ein "Geschäftskonto"? Wenn es sich bei dem Geschäftskonto um ein Konto der Firma handelt, muss Dein Mann dieses Konto nicht angeben, denn es handelt sich dann nicht um sein Geld, sondern um dass Geld der Firma - es sei denn, es sei eine Einzelfirma. Bei einer Einzelfirma sind die Firma und der Geschäftsführer identisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten