Frage von Florian08, 148

Ich laufe den 100 Meter Sprint so schnell wie ein solider Marathonläufer beim Marathon läuft. Warum möchte mein Sportlehrer eine Verbesserung sehen?

Ich laufe einen 100m Sprint in 23 Sekunden und mein Sportlehrer ist damit komischerweise nicht zufrieden. Ich habe mir einmal Marathonläufer angesehen, das sind gute Sportler und die laufen genauso schnell ihren Marathon wie ich. Also bitte, das ist schon eine Leistung, aber warum ist mein Sportlehrer nicht zufrieden?

Antwort
von Anthropos, 43

Also heutzutage ist das in Sport so eine Sache. Soweit ich weiß, musst du, um überhaupt in die Wertung zu kommen, 16 Sekunden schaffen. Das ist halt so in Sport. Als normaler Mensch hat man da überhaupt keine Chance. Leider muss dein Lehrer dir dafür eine 6 eintragen.

Kommentar von theHund ,

Ich habs geschafft:)

Antwort
von Genesis82, 56

Schaffst du denn bei einem Marathon die durchschnittliche Zeit zu halten wie bei 100m? Dann wäre das in der Tat eine tolle Leistung, so sind 23 Sekunden auf 100m eher mittelmäßig.

Antwort
von TheHeckler, 47

Du vergleichst grad Äpfel mit Birnen.

Beim Sprint musst du maximale Leistung für einen kurzen Zeitraum aufbringen. Bei Marathon muss deine Leistung konstant über einen sehr langen Zeitraum gestreckt werden.

Das ist wie bei einem Rennen zwischen LKW und Formel1 Wagen ohne Nachtanken. Im Anzug ist der Formal1 viel besser. Allerdings wird der LKW irgendwann an dem Rennwagen vorbeiziehen weil dem die Puste/Sprit ausgegangen ist.

Übrigens. 23 Sekunden bei 100m Sprint ist die Zeitvorgabe beim Deutschen Sportabteichen für Männer ab 80 Jahren. Bei 18-29 Jahren liegt die Zeit bei 13,6 Sekunden.

Antwort
von Ralfinator1990, 89

Weil Sprint und Marathon sich unterscheiden. Beim Marathon kommt es eher auf die Ausdauer an und beim Sprint auf die Geschwindigkeit. Da geht noch was ;)

Antwort
von AnReRa, 66

Ich konnte Sport nie viel abgewinnen, aber es kommt immer darauf an was man will.

a) Ein 'Sprinter' soll möglichst schnell eine kurze Strecke zurücklegen.

b) Ein 'Marathonläufer' soll auf einer sehr lange Strecke schnell sein.

Bei a) kommt es als auf Geschwindigkeit an (also hohe körperliche Leistung für kurze Zeit), bei b) hingegen auf Ausdauer bzw. das Einteilen der körperlichen Leistung )

Antwort
von asjdkfl, 25

Bei einem Marathon geht es um Ausdauer, beim Sprint um Geschwindigkeit, das ist der Unterschied. Ein Marathonläufer hält diese Geschwindigkeit für ungefähr 42km.

Antwort
von 19hundert9, 88

Ist das nur für den Sportunterricht in der Schule oder bist du bei einem Verein?

Marathonläufer sind trainiert weite Strecken zu laufen und nicht zu Sprinten, deshalb sind sie auch nicht gut dabei, 23 Sekunden für 100m ist denk ich auch nicht eine überaus gute Leistung sofern du auch 100m Sprint trainierst.

Kommentar von Florian08 ,

Ein Sportverein? Da bringen mich keine 10 Pferde hin, der Schulsport ist schon zu viel des Guten.

Kommentar von 19hundert9 ,

ok, aber wie gesagt 23 Sekunden sind wirklich nicht so gut, aber wenn du keine Sportlerkarriere anstreben willst, kann es dir eigentlich auch egal sein.

Antwort
von LenaandScholly, 61

Ein Marathon ist aber auch deutlich länger als 100 m und die müssen ihre Kräfte dementsprechend sparen. 100 m solltest du schneller laufen können

Antwort
von Roxy1980, 73

Mit ein bisschen Training könntest du vielleicht sogar ein noch besseres Ergebnis erzielen!

Antwort
von Energiefan03, 76

Du solltest deine 100-Meter-Zeit halbieren, dann könnte man zufrieden sein.

Deine Zeit reicht bequem für 200-Meter Sprint.

Antwort
von napoloni, 28

Das  Leben ist ungerecht. Mich regt das auch auf, dass diese kenianischen Marathonläufer als Ausdauerkönige gefeiert werden. Für die ist der Marathon nach 2 Stunden 10 beendet. Ich kann deutlich länger!

Kommentar von theHund ,

Und weiter?

Kommentar von napoloni ,

Nein. Einen Marathon kann man immer nur 42195 Meter laufen, sonst wäre es kein Marathon.

Antwort
von pino77, 29

Dann lauf doch Marathon, wenn Du die Geschwindigkeit 40 km lang durchhalten kannst, dann ist er bestimmt zufrieden.

Antwort
von TheDevastator, 22

23 Sekunden ist auch sehr langsam. Eigentlich solltest du so ungefähr 15 Sekunden schaffen, um gut bis sehr gut im Sportunterricht zu sein. Vermutlich will dein Lehrer deshalb eine Verbesserung sehen.

Antwort
von TurunAmbartanen, 16

wenn du 42 kilometer lang deine geschwindigkeit durchhälst bekommst du bestimmt ne eins :)

Antwort
von Treueste, 85

Na, weil man das nicht gerade einen Sprint nennt....

Antwort
von Schnoofy, 9

Ich laufe einen 100m Sprint in 23 Sekunden

Herzlichen Glückwunsch - dann bist Du  knapp hinter der Schnecke locker ins Ziel gelaufen. Oder hast du unterwegs noch gefrühstückt?

Antwort
von joh123, 22

Weil 23 Sekunden auf 100m ziemlich langsam ist.

Antwort
von yerooke, 78

100 Meter in 23 Sekunden...läufst du auf allen 4 ???? 

Kommentar von Florian08 ,

Ich laufe immerhin so schnell wie ein durchschnittlicher Marathonläufer.

Kommentar von yerooke ,

Ja und die laufen über 40 km und wenn man dann den Durchschnitt berechnet bist du SAULAHM....vergleiche hier nicht Äpfel mit Birnen.

Kommentar von Energiefan03 ,

........aber der läuft über 40 km bei Wind und Wetter.

Kommentar von Genesis82 ,

Ein Marathonläufer ist aber kein Maßstab, wenn man 100m sprinten soll... Du weißt schon, dass ein Marathonläufer nach deinen 100m noch weitere 42095m laufen muss?

Antwort
von Shikutaki, 39

23 Sekunden ist etwas viel für 100m....

Antwort
von babyschimmerlos, 50

Da läuft meine Oma ja schneller ....

Kommentar von AnReRa ,

Das möchte ich sehen. Beweise, Beweise Beweise :-)

SCNR,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten