Frage von OendiKnows, 135

Ich komme nicht mit Menschen klar?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und es gibt da was, was mich sehr belastet. Ich komme nicht mit Menschen klar, fühle mich unwohl in ihrer Nähe und das tut schon weh, ziemlich erbärmlich was..!?

Immer betrachte ich die Menschen von weit entfernt, habe nichts anderes zutun, als daheim traurig rumzuliegen und darüber zu weinen, wie einsam ich bin. Ich fühle mich wie ein Zuschauer und alle anderen Menschen haben eine Rolle...

Ich bin auch sehr introvertiert, das nervt mich auch. Ich komme nicht damit klar, wenn Autos vorbei fahren während ich laufe, ich nehme sogar immer deshalb den Waldweg nach Hause, weil ich nicht will, dass die mich ansehen.

Noch ein gutes Beispiel wären die Pausen in meiner Schule. Ich bin von sovielen Menschen umgeben, als würden sie mich alle anschauen... Ich hasse das so sehr! Ich kann ja nichtmal 'ne längere Zeit jemanden in die Augen schauen.

Meine Freunde denken schon, dass ich eigenartig bin. Aber die wissen nicht genau, wie es mir geht oder wie ich mich fühle, wie ich denke. Ich habe auch nur wenig Freunde, jetzt nichts besonderes.

Ich habe auch nie Lust mit Menschen zu sprechen oder rede nie ein Mädchen an... Mich hat auch noch nie ein Mädchen angesprochen, das ich interessant finde oder angeschrieben.

Es gibt keine Hoffnung für mich, ich bin nur realistisch. Immer macht man mir bewusst, dass ich schon eines Tages glücklich werde, aber nein, ich bin immer so. Mädchen wollen nichts von mir, niemand fragt mich mal, ob ich vielleicht was unternehmen will mit denen, nichts und niemand..!

Bin ich wirklich so ein Verlierer!? Ich bin ein guter Mensch, ich fange an immer mehr diese Menschheit zu hassen, vorallem die Jugend. Es ist anscheinend wirklich mein Schicksal, einsam zu sein... Diese Welt ist so kalt. Ich sehne mich nach Freundschaft und Glück, nach Zufriedenheit und Geborgenheit, nach Liebe.

Danke für Eure Aufmerksamkeit...!

P.S. Verzeiht mir, falls es keine Absätze gibt, tippe auf meinem Handy gerade und hier gehen irgendwie die Absätze nie, zumindest werden sie mir nicht angezeigt.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lilo626, 49

Also ich kann gewissermaßen dein Problem verstehen. Du hast ja gut geschildert was deine Ziele sind und welche Probleme resultieren. Aber du kannst selbst was tun, dann musst du eben dich überwinden oder eine Therapie machen um diese Angst vor Kontakt aufzuheben.
Du kannst nicht einfach jeden hassen, weil du es nicht schaffst Kontakte aufzubauen. Dir erscheint alles nur kalt, weil du nichts änderst. Es ist ja klar dass du in dieser Lage bist, weil du ja nichts änderst um es besser zu machen.
Nutze doch deine gewonnene Erkenntnis; du weißt was du willst und jetzt tu alles dafür um es zu bekommen. Von nichts kommt nichts !

Antwort
von KriekerTV, 11

Hallo OendiKnows,

an deinem Text erkennt man sofort wie tief deine Selbstzweifel sitzen, da es für dich wahrscheinlich auch nicht möglich ist dich vor einem Psychologen zu öffnen, musst du es selber in die Hand nehmen, man sagt so schön "den sprung ins kalte Wasser wagen".

Suche dir jemandem dem du vertraust, egal wie schwer es ist, spreche ihn von selbst an, überlege dir am besten vorher wann du es machst oder wie du es machst.

Natürlich wird das erste mal nicht direkt alle angst auflösen aber es wird dir bestimmt beim nächsten mal leichter fallen.

MFG Florian

Antwort
von sgn18blk, 34

Hallo erstmal.

Wie ich merke, leidest Du unter Selbstmitleid was ich nicht ganz nachvollziehen kann.

Wieso arbeitest Du nicht an Dir selbst dran?

Mach Dich zu etwas besserem. Dann hast Du diese Probleme auch nicht. Arbeite an Deinen Zielen. Arbeite daran bzw. dafür was Du immer schon erreichen wolltest. Es ist nicht unmöglich. Nur wenn man es unversucht lässt, bleibt es unmöglich.

Und niemand ist dazu bestimmt einsam zu sein, es sei denn, man möchte es.

Jeder findet seinen Partner, wobei Du erst 16 bist und nicht wirklich alt.

Also, mach Dir keine Vorwürfe. Mach etwas aus Deinem Leben. Schließ die Schule erfolgreich ab, hab einen guten Job und dann wirst Du auch einen Partner finden. Andere Menschen mögen es, wenn man sieht wie selbstständig und vertrauenswürdig eine Person ist.

Achte auf Dein Äußeres. Innere Werte sind wichtiger, aber von außen sollte man auch gut aussehen. Zumindest gepflegt und hygienisch sollte man sein.

Nochmal, es bringt nichts sich diese Dinge zu fragen. Mach etwas aus Dir. Frage nicht, sondern tu.

Wenn Du Dich allerdings nicht ändern möchtest, dann bist Du auch nicht dazu bereit und wirst wahrscheinlich so weiter leben wie im Moment.

Tu das was Du möchtest!

Nimm Dir diesen Spruch bitte wörtlich zu Herzen.

Es wird schon, ich wünsche Dir bei allem viel Erfolg und Glück.

Antwort
von mknmh, 33

Ich denke das du es dir eher einbildest, vielleicht solltest du es einfach versuchen ein Mädchen anzusprechen. 

Wie es scheint bist du anderen Menschen gegenüber ziemlich schüchtern.

Ich fand es aber auch ziemlich traurig was du geschrieben hast, weil manchmal habe ich ein ähnliches Gefühl. Es tut mir nicht weh aber ich fühle mich als ob ich hier nicht reinpasse und frage mich dann meistens was ich hier eigentlich soll. 

Aber ich finde du solltest es deinen freunden erzählen, such dir eine Person der du vertraust und erzähle es ihr. Falls du so eine Person nicht hast, würde ich es übers Internet machen. Da es auch Anonym ist fällt es dir vielleicht auch leichter.  

Wünsche dir noch viel Glück und Spaß in deinem Leben

PS: Ich bin ein Mädchen xd :) also kannst du das ich wurde noch nie von einem Mädchen angeschrieben wegstreichen ...

Antwort
von Nube4618, 28

Jemand der sich diese Gedanken macht ist mit Sicherheit kein Verlierer. 

Dein Leben beginnt ja erst so richtig, mit 16 ist dein Schicksl das, was du aus deinem Leben machst, du hast noch viel Zeit. Freundschaften werden kommen, Geborgenheit wird sich ergeben, wahrscheinlich auch die grosse Liebe, aber wann genau weiss niemand. 

Antwort
von susanstar, 44

War bei mir genau so ich habe die Schule gewechselt. Es ist ein wenig besser geworden aber nicht komplett.

Viel Glück !! c: wie alt bist du wenn ich fragen darf? (Kannst auch ca. Sagen wenn du es nicht sagen willst)

Kommentar von OendiKnows ,

Habe das am Anfang geschrieben und da wäre die Lage nur schlimmer, wenn ich die Schule wechsel. Ich fühle mich nur unwohl...

Kommentar von susanstar ,

Achso sry ich bin sehr vergesslich (wegen dem alter) ok dan versuche ein richtig guten Freund / Freundin zu finden und geht jetzt nicht so auf dem offenen Schulhof das nach ich auch ich ne gute Freundin mit der von ich immer in einer "Ecke " das klappt eigentlich recht gut

Kommentar von susanstar ,

bor mein deutsch 😂 wtf sry meine Autokorrektur

Antwort
von onidagori, 26

Soziale Phobie nennt man das. Lässt sich behandeln. Gibt viele, die ähnliche Probleme haben.

Antwort
von Nannchen, 5

wow Das ist hart  aber warum traust du dich nicht mit anderen zu reden die Leute die du magst und die dich mögen mit den kannst du ja sprechen und wenn Sie irgendwelche dummen Bemerkungen machen dann beleidige einfach zurück. Zeige dich nicht als schüchtern sonst denken die Leute sie können mit dir alles machen. Immer selbstbewusst sein. Und sie die Welt nicht als dein Feind sondern als dein Freund. Du bist ein Teil dieser Welt. Also wirf die Ich-bin-unwichtig-und-niemand-interessiert-sich-für-mich-Decke ab und genieß das Leben. Ich klingel total bescheuert aber es ist wahr

Antwort
von Lissichen, 17

I feel you.
Wenn du reden willst, schreib mir

Antwort
von Chocominza, 17

du sitzt im glashaus...da keiner zu dir durchbricht, durchbrechen kann, weil sie es nicht sehen,musst du es durchbrechen...fang mit den Dingen und auch Menschen an, die dich interessieren, und wenn es nur ein Fuenkchen Interesse ist...Erlaube dir Rueckschlaege, aber vergiss dabei nicht das Vorwaertsgehen.step by step.

Antwort
von Rubin92, 28

Hast du schön geschrieben.
Leider gibt es keine Lösung für dein Problem. Du wirst für immer einsam bleiben, das jetzt keine Beleidigung sondern die warheit.
Und damit wäre nun trauriger Weise die Frage beantwortet.

Kommentar von Nannchen ,

Hallo,natürlich gibt's eine Lösung es gibt immer eine 

Antwort
von Qochata, 28

zu wem bist du denn gut, wenn du ein guter mensch bist? die menschheit hassen und gleichzeitig gut sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community