Frage von trueSurvival, 33

Ich komme nicht mehr mit einer Matheaufgabe weiter?

Aufgabe: In einem rechtwinkligen Dreieck ABC sind h=6cm und p=4cm gegeben. Berechne a, b, c und q sowie den Flächeninhalt.     Nachdem ich den Satz des Pythagoras angewendet habe, (6cm^2+4cm^2=52 und davon die Wurzel) bekam ich 7,2 heraus. Doch ich habe jetzt das Problem, dass ich nicht weiß wie ich weiter machen soll. Denn ich hab ja jetzt so Art die eine Hälfte des Dreiecks ausgerechnet aber wie soll ich jetzt die andere Hälfte ausrechnen? Ich weder q noch b oder c! BITTE HILFE!!

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 6

Deine Überschrift hätte heißen sollen:
Höhensatz des Euklid

h² = p * q

Trotz dieser Formel ist die geometrische Anordnung: links ist q und rechts ist p

q + p = c           q,p: Merkwort Coupé

Das liegt am Alphabet. p soll unter der Kathete a liegen und b unter p,
also immer in der Reihenfolge a;b zugehörig zu p;q.

Mit dem Höhensatz rechnest du q aus. Dann p + q = c.
Und dann mit Pythagoras auf die Teildreiecke.
Achtung! Dort wandeln sich die Katheten in ihrer neuen Umgebung zu Hypotenusen.

Oder du arbeitest mit Euklid weiter: diesmal mit dem Kathetensatz, wenn du ihn kennst.

Antwort
von Kiimmiii, 17

h^2 = p*q

Wenn du die Formel umstellst kannst du q ermitteln und p+q ergibt dann c.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 12

habt ihr schon den Höhensatz gelernt?

Kommentar von trueSurvival ,

Ja, sorry is mir grade auch eingefallen! :"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community