Frage von SurviveX, 82

Ich komme nicht mehr klar, was ist los mit mir?

Also das wird eine lange Frage. deshalb danke im Voraus! Ich bin 15 und habe gerade irgendwie echt Probleme die mich psychisch stark belasten. Zum einen habe ich grade die Sorge um meine berufliche Zukunft, denn ich bekomme viele Absagen wenn es um einen Ausbildungsplatz geht. Zum anderen hat das Schuljahr so schlecht begonnen wie noch nie und ich habe jeden Tag richtig "Streit" mit meinen Lehrern und, das merke ich selber, werde zunehmend respektloser. Momentan habe ich auch noch mega Ärger im Freundeskreis und das geht schon über Wochen so. Und, was wohl am schlimmsten ist, ich liebe meine beste Freundin aber Sie empfindet nicht dasselbe für mich bzw hat eben einen Freund mit dem ich mich vor wenigen Wochen auch schon geschlagen habe, weil er mega schlecht mit ihr Umgeht. Ich versuche immer es allen Recht zu machen aber bekomme nie irgendwie Unterstützung in auch nur irgendwas. Jeder meint mir sagen zu müssen was das beste für mich ist und das geht mir tierisch gegen den Strich weswegen ich auch ständig Ärger mit meinen Eltern habe. Meine Brüder, 18 und 22, sehe ich fast nie weil sie viel beschäftigt sind, aber auch wenn sie mal da sind, dann bekomme ich nur zu hören was ich schon wieder schlecht gemacht habe oder was ich noch machen muss und solche Sachen. ich hab langsam einfach die Schnauze voll, vorallem das mit meiner besten Freundin belastet mich sehr. Nun habe ich eben herausgefunden, dass Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit von Psychischem Stress ausgelöst werden können und solche Beschwerden hab ich eben deshalb mache ich mir langsam Gedanken wie das weitergehen soll. Was sagt ihr dazu?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SurviveX,

Schau mal bitte hier:
Schule Liebe

Antwort
von Zimtsternjagd, 9

Hey,

ich finde es ziemlich gut, dass du dir deine Probleme selbst bewusst machen kannst und dir bereits jetzt die Auswirkungen auffallen - das sind gute Eigenschaften, dagegen steuern zu können.

Ich weiß, so eine Gesamtsituation ist Kräfte- und nervenraubend, der wenige Schlaf und und und macht einen leicht reizbar und empfindlicher gegenüber allem und jedem.

Dennoch solltest du verscuhen, Schritt für Schritt aus dem derzeitigen Dilemma herauszukommen....

Im besten Fall setzt du deine Eltern an den Tisch und sagst ganz offen, was aktuell dein Problem mit Ausbildungssuche ist, dass dich das frustriert und Sorgen macht. Das du deshalb schlecht schläfst und dadurch gereizt bist. Das ihre Vorwürfe bzw. "besser wisserei" dir nicht hilft, ob sie einen anderen Weg sehen um dich zu unterstützen!? (Ganz sachlich, ohne Vorwürfe, ernst der Lage betonen und ehrlich sein, ruhig deine Gefühle und Gedanken dazu äußern, damit man dich auch verstehen kann!)

In der Schule würde ich das Selbe vorschlagen. Entweder suchst du dort den Vertrauenslehrer auf, die Sozialarbeiterin o.ä. und erzählst dort deine derzeitige Lage und lässt dich beraten, oder du sprichst direkt mit den Lehrern, mit denen du aktuell so viel streitest, ggf. entschuldigst du dich und erklärst deine Situation bzgl. AUsbildung und deine derzeitige Sorge und Frustration mit dem Schulstart und den Noten etc, ... (Damit sie wissen was los ist und wenigstens Verständnis haben, vielleicht sogar Tipps haben um dir zu helfen)

Auch bei dem Problem deiner besten Freundin.... wenn sie ihre derzeitige Beziehung für richtig hält, dann musst du das akzeptieren, mehr wie ihr im gespräch verscuhen die augen zu öffnen, kannst du nicht.

Da du Gefühle hast die sie nicht erwidert.... (denkst du das oder hast du sie gefragt?) Um innere Ruhe zu finden ist es notwendig, ehrlich ein Gespräch zu führen - auch in so einer Situation. Sie ist deine beste Freundin - sprich mit ihr. Versucht Klarheit zu finden und akzeptiere ihre Meinung. Und wenn sie tatsächlich keine Gefühle für dich hat - dann zieh dich etwas zurück, unternimm etwas mit anderen Freunden und such dir einen Ausgleich zu deinem derzeitigen Stress. Sport ist immer ganz gut. Aber auch zeichnen, werken, basteln, .... probier mal einiges aus und verscuhe etwas zu finden, was dich beim Tun entspannt/beruhigt und du für dich bist, in Gedanken nur bei der Sache. (Kann auch ein Denkspiel oder so sein)

Also nochmal zusammen gefassst : Sprich mit allen beteiligten ruhig offen über die derzeitige Lage, sag, was dein Problem ist. Keiner kann in dich reinschauen, alle wollen das Beste für dich und wissen aber nicht besser wie sie mit dir reden sollen - du musst ihnen sagen, wie sie es tun sollen. Dann  ist es wichtig ehrlich zu sein! Du musst dich nicht anpassen und verstellen, sag ruhig auch mal nein wenn es dir zu viel wird! Du musst dich dafür auch nicht entschuldigen, sowas nennt man Grenzen ziehen um sich selbst zu schützen.

Konzentriere dich auf deine eigenen Ziele, lass die anderen mal bisschen auf der Seite liegen, wenn sie dir nicht helfen wollen. Geh mal zur Berufsberatung in der Agentur und lass deine Bewerbung durchlesen, dir weitere Ausbildungsangebote ausdrucken etc, bleib einfach dran. Da gehts vielen so, lass dich davon nicht entmutigen! & such dir einen Ausgleich zum Stress(Rad fahren, joggen, etc), etwas Spaß darf man immer haben!

Kommentar von SurviveX ,

Vielen dank wirklich! Vielleicht hast du ja Recht, ich rede mal mit meinen Eltern bzw setzte mich mal wieder aufs Rad, vielleicht hilft es ja ^^

Antwort
von Tomiza, 27

Hey SueviveX,
ich finde deine Lage mehr als brenzlich da du dich ja so ziemlich mit jedem Anfeindest, den du kennst. Versuche einfach, das ist leichter gesagt einfach mal auf dich selber zu Konzentrieren und zu versuchen Respektvoll und Angemessen zu deinen Mittschülern etc. umzugehen. Ich finde was die Sache mit dem Freund deiner Freundin angeht solltest du sie einfach lassen und nicht dazwischenfunken.

Probiere einfach morgen Mal mit einem Lächeln und einem gut Gelaunten Gewissen durch die Welt zu gehen, denn dann sieht das schon viel Besser/Schöner aus.

Hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen:)
Lg Tomiza

Kommentar von SurviveX ,

Ich werde es mal probieren, danke

Antwort
von NothingGoodFor, 25

Versuche das Gefühl loszuwerden, die ganze Welt sei gegen dich.

Jeder hat schlechte Zeiten und vor allem Jugendliche reagieren oft überfordert, wenn so viele neue Dinge auf sie einstürmen.

Atme tief durch. Versuch die Schule hinzubekommen und höre nicht auf dich zu Bewerben. Absagen sind Mist, aber jeder kennt sie.

Kommentar von SurviveX ,

Vielleicht hast du ja Recht

Antwort
von MeliMelisa, 8

Ich kann dich sehr gut verstehen. Du hast momentan sehr viel Stress. Ich würde dir jetzt sagen mach dir ein kopf aber es wird eh nichts bringen. Sei nicht so respektlos gegen Lehrer. Denn wenn sie dich mal hassen, dann lassen sie es dir früher oder später zu spüren. Sag einfach ja passt und lass es. Wegen den Absagen, jeder bekommt Absagen, das heißt nichts das man gleich alles lassen muss. Ich hab selber rate ich mal über 30 Absagen in einem Monat bekommen. Das wirst du eh irgendwie erledigen. Zur Sache mit deiner besten Freundin, machs ihr klar, dass ihr Freund sie nicht verdient mit guten Beweisen. Und wenn sie noch mit ihm zusammen sein will, dann lass es für ne bestimmte Zeitpunkt, die wird eh mal zu dir kommen um sich trösten zu lassen, da muss du bei ihr sein und sie unterstützen. Es gibt bei jedem sehr schlechte Phasen im Leben, bei mir ist das auch gerade der Fall. Du bist nicht alleine und die Welt ist nicht gegen dich. Denk nur logisch nach. Zur Sache mit dem Stress, denk nicht so viel über die Sachen nach und lenk dich ab, ka häng mit deinen Freunden ab, geh feiern, mach Sport, guck dir Videos oder Filme im Internet an, ka mach was damit du deine Probleme für ne bestimmte Zeit vergisst. Hoffentlich wird alles so sein wie du es dir wünschst

Antwort
von Esra025, 11

Reiß dich zusammen und denke über die langfristigen Konsequenzen und Auswirkungen deines Verhaltens :)

Antwort
von Shacho, 27

1. Kuemmere dich um dich selber und nicht um deine Kollegin
2. Was das richtige fuer dich ist weisst du selber
3. Kein Selbstmitleid! Bringt dich nicht weiter
4. Heul nicht rum und mach deine Schule
5. Reg dich nicht auf ueber andere und was sie dir sagen, befehlen oder vorwerfen.

Kommentar von Shacho ,

Stress macht man sich oft (btw immer) selbst indem man sich bemittleidet. Wie man mit "busy sein" und Sozialen Konflikten umgeht ist jedem selbst ueberlassen. Wer sich dann bemitleidet und von allem beeinflussen laesst hat dann eben mehr Stress

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community