Ich komme mit Mathe einfach nicht klar und habe Angst davor!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich habe eine Tochter die vor einigen Jahren - ohnehin nie Mathe - verstanden hat! Ist ja ein wichtiges Fach. Was war, sie hatte Freunde, die ihr geholfen haben möchten, was sagt sie - ich verstehe das sog. "Männerrechnen" nicht. Sie hat sich auch Nachhilfeschülerinnen besorgt, die eine konnte weniger als sie, die andere funktionierte auch nicht, aber ein wenig. Durch Umzug an einen entfernteren Ort und war von der Gymnasium auf Gesamtschule. Dadurch, dass sie hier gelobt wurde und sie mehr Fragen stellen konnte, hat die 5 er Zensur im Abi Mathe mit 1 bestanden! Ich habe sie gefragt, he, du kannst das nicht, wie hast du das gemacht? Sie sagt: Ich habe es auswendig gelernt! Wie das geht, weiß ich bis heute noch nicht, ich würde dir zu eine Nachhilfeschülerin raten, dir ähnliche Klassenarbeiten von höheren Schulen vornehmen, versuchen dies zu verstehen und dann einfach die Schritte ebenfalls auswendig zu lernen. Das kann nicht jeder! Ist genauso: Meine Tochter hat - im Gegensatz zu mir - nie Bücher gelesen, wahrscheinlich habe ich sie immer abgeschreckt als Leseratte. Sprachlich früh gefördert, war sie in Deutsch immer ein Einserkind. Letztendlich Abiphase und vorher habe ich immer die Bücher gelesen und ihr das Wichtigste erzählt. Was hat sie gemacht? Die hat immer nur die Zusatzlektüre gelesen und immer 1 geschrieben! So einfach? Nein! Was hat die gelernt, gemacht und getan. Ich habe immer gesagt: Aktuell viel Arbeit, aber das zahlt sich irgendwann aus! Hat es auch. Sie hat einen tollen Job, obwohl, wie die Lehrer etwas sagten, sie auch noch etwas Anderes hätte machen können, ausgerechnet die Mathelehrer, die gesagt haben bei der Prüfung: Jetzt habe ich noch etwas dazugelernt! Aber das Wichtigste und Hilfreichste ist: Einfach im Unterricht aufpassen um zu versuchen die Dinge nachzuvollziehen! So: Erst einmal die Ängste vergessen: Manchmal viel einfacher, falls man es nicht packt am Berufskolleg einfach nachzuholen. Da kümmern sich die Lehrer noch um die Schüler und man ist gut aufgehoben. Deshalb keine Panik, klappt es aktuell nicht - ich war auch immer ein sog. Spätzünder - dann einfach auf dem Berufskolleg! Bei der Bewerbung fragt kaum einer mehr nach, hier geht es nur um den Notendurchschnitt. Einmal ist meine Tochter auf dem Gymnasium sitzen geblieben, was hat sie bei der Bewerbung geantwortet. Hier sind manche Dinge fremdbestimmt: Meine Eltern haben sich scheiden lassen. Das war natürlich viele Jahre zuvor, muss man ja nicht sagen. Da haben die sich bedankt für ihre Offenheit und sie hat den Job bekommen!

LG Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

such dir jemanden der in Mathe durchblickt ich hab in Mathe keine Schwierigkeiten aber in englisch habe mit meinen großen Bruder gelernt und es ging besser und habe auch mehr Motivation

mein tipp such dir jemanden mit dem du gut lernen kannst auch auf eine lustige Art und weise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi 

In der Situation war ich auch mal und habs geschafft bin nun in der 12.Klasse. Wichtig ist nie aufgeben! setz dich wirklich hin und lern. Die Bücher vom Stark Verlag kann ich dir echt ans Herz legen. 

Hast du sonst in ieinem Fach Probleme? Wenns nur Mathe ist mach dir da nicht so einen Stress jeder hat ein Problemfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung