Ich komme hier einfach nicht weiter, kann mir bitte wer helfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls du es nicht mittlerweile durch die anderen Antworten selbst lösen konntest:

Der Ballon hat einen Durchmesser von 9 Metern, also einen Radius von 4,5 Metern. Das Volumen ist

V = 4/3π r³ = 381,7035m³

In der Aufgabe steht: Je Kubikmeter Helium kann der Ballon 1kg anheben. Also kann er 381,7035kg anheben. Jetzt müssen für das Material noch 80kg abgezogen werden. Auf der Erde sind Masse und Gewicht an den meisten Orten nahezu identisch. Ich denke mal, für diese Aufgabe brauchst du auch nichts von Masse in Gewicht umrechnen. Die Personen dürfen also zusammen 301,7 kg wiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst dir die Formel für das Volumen einer Kugel raus. Die Kugel hat einen Durchmesser von 9m. Das reicht schon und du bekommst im Endeffekt das Ergebnis dann on Kubikmeter raus. Und da is es einfach nur noch Dreisatz rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leamatt
19.10.2016, 08:54

Wie Dreisatz? Also das Volumen habe ich ja schon. Aber für den Dreisatz brauch man doch dann noch nh weiteres Ergebniss also wie zum Beispiel kg. Aber ich habe doch nur das Volumen. 

Wahrscheinlich stehe ich gerade so hart auf der Leitung und mach es mir schwerer als es ist xD

0
Kommentar von 19tmg00
19.10.2016, 08:59

Du hast dein Volumen in Kubikmeter. Das ist zugleich die Tragfähigkeit in Kilogramm. Das minus 80kg ist die maximale Masse, welche die Personen zusammen haben dürfen

1
Kommentar von viamedia89
19.10.2016, 09:17

ähhhh moment mal! Ganz bestimmt nicht! Jede Masse hat eine Dichte... Über die dichte kommst zu der Einheit kg. Am besten stellst dir ein kräftegleichgewicht dar. Summe aller Kräfte die den Ballon nach unten ziehen = summe aller Kräfte die den Ballon nach oben treiben.

0
Kommentar von 19tmg00
19.10.2016, 09:23

Ja aber es heißt doch das 1 m³ Helium 1kg tragen kann. Wenn die Aufgabenstellung das nur über masse rechnet (Sprich es geht noch nicht tiefer in die Materie) dann okay. Ich denke das dir das umrechnen einfach erspart bleibt ansonsten müsste es um Newton gehen wenn es wirklich richtig se soll. Oder irre ich mich da gewaltig?

1

Da eine Heliumballon in der Regel keine Kugelform hat, sehe ich da keine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Volumen der idealisierten Kugel des Ballons ausrechnen.

4/3 π r^3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leamatt
19.10.2016, 08:56

Ja da habe ich ja die Kubikmeter und brauch es ja als ne Masse. 

0
Kommentar von LeCux
19.10.2016, 08:58

dann hat du (wenn m eingesetzt wurden) das Volumen in Kubikmeter.

0
Kommentar von LeCux
19.10.2016, 08:59

Davon hebt jeder 1kg Masse - dass war's schon.

1