Frage von sebastianVV, 38

Ich komme aus Baden-Württemberg und möchte mich nach der Realschule auf ein Gymnasium bewerben. Würden die Noten ausreichen, um durchzukommen?

Schnitt Hauptfächer (Mathe 3, Deutsch 3, Englisch 2): 2,6 Schnitt Zeugnis, also insgesamt: 2,9

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 19

Das reicht !

Ich würde Dir empfehlen auf ein berufliches Gymnasium zu gehen, da dort fast nur Realschüler anfangen und man dort gewohnt ist, sich darauf einzustellen. An einem normalen Gymnasium hingegen musst Du dich in den laufenden Betrieb einordnen. Rechne dort nicht mit besonderer Rücksichtnahme.

Gymnasium ist nicht unbedingt viel anspruchsvoller, aber der Stoff wird deutlich schneller durchgenommen. Darauf solltest Du dich von vornherein einstellen !

In der Regel kommst Du am Gymnasium, im Gegensatz zum Abendgymnasium oder Kolleg, nicht unbedingt um eine 2. Fremdsprache herum.

Für Abendgymnasium oder Kolleg brauchst Du allerdings 2 Jahre Berufstätigkeit oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Nach meinen Recherchen hat man am Abendgymnasium deutlich weniger Fächer als auf einem Kolleg. Falls man auf der Realschule 4 Jahre eine 2. Fremdsprache hatte, kann man sich das fürs Abitur dort anrechnen lassen.

http://www.regional.planet-beruf.de/details.jsp?roid=169&oid=100202000&t...

Antwort
von DonPaisa, 20

Ja der Durchschnitt reicht

Antwort
von robi187, 20

es sind weniger die noten als:

der fleiß von heute ist der erfolg von morgen?

du wenn du zeigst was in der ist macht es sinn?

sonst gibt es auch berufliche schulen die zum hochschulreife führen?

http://www.schule-bw.de/service/schulen/

Antwort
von Heidrun1962a, 19

nein, damit tust du dir auch keine Gefallen. 

Kommentar von sebastianVV ,

wieso nicht?

Kommentar von Heidrun1962a ,

Deine Noten reichen für das Gymnasium nicht aus. Bei den Bewerbungen musst du die letzten Zeugnisse vorlegen und die sehen dann nicht gut aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten