Frage von nutzer003, 73

Ich komm mit meiner Vergangenheit nicht klar und habe deswegen Depressionen?

Ich hab Erfahrungen mit Gewalt im Kindesalter in einen heim wo ich 6 Jahre war.

Ich bin 17 und mir geht es jetz gut Ich kann mich wehren und bin groß (178)und schlank Aber mich verfolgen diese Dinge

Ich kann nur dauernd an diese Zeit denken und In meinem träumen finde ich mich mich wieder. Ich musste mal einen Tag stehen und Ich war dann so froh als ich mit meinen müden kleinen Beinen ins bett durfte.

Als ich einmal nicht gescheid geputzt hatte musste ich mit einem Eimer auf dem Kopf stehen

Ich habe auch schon oft angerufen und einen mal betreuer mal herausgefordert. Er lehnte dankend ab

Was soll ich tun ich bin so Traurig und Weine dann auch paar mal

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Schwoaze, 41

Hattest Du jemals eine Therapie bei einem Psychologen? Die Idee wäre nicht so schlecht. Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit, die bösen Menschen Deiner Kindheit anzuzeigen. Dabei kenn ich mich aber nicht aus.

Kommentar von nutzer003 ,

jaa hatte ich aber hat mir nicht wirklich geholfen und wegen anzeigen müsste ich mich erkundigen ist fast 10 Jahre her

Kommentar von Schwoaze ,

Tu das, vielleicht brauchst Du das Gefühl, dass Du Dir nicht alles gefallen lassen musst, dass Du Dein Leben selbst in der Hand hast. Wie gesagt, rechtlich kenn ich mich nicht aus. Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von nutzer003 ,

danke💗

Antwort
von assssssssss, 24

Viele Menschen gehen an diesen Dingen zugrunde. Du musst dir selber klarmachen, was das Lebe lebenswert macht (liebe, Glück).

Natürlich hilft es immer sich seiner Vergangenheit zu stellen, aber manchmal geht das auch nach hinten los...

Vielleicht liegt der Schlüssel für dich in dem Teilen deines Leides mit anderen, die ähnliches erfuhren, sprich Selbsthilfegruppen etc. Aber das ist den meisten auch unangenehm und nicht für jeden was. Mitteilsamkeit ist aber auf jeden Fall wichtig und jm. der es nachvollziehen kann, rede also darüber mit einer Vertrauensperson.

Alpträume verarbeiten deine tiefsten Ängste, je mehr du an sie denkst desto tiefer werden sie. Du musst die schlechten Erinnerungen überwinden, indem du Neue (glückliche) sammelst und dein Leben auf was anderes fokussieren.

Vllt. hilft das ein wenig?

LG

Antwort
von Maimaier, 13

Deine andere Frage wurde gerade gelöscht. Du hast gefragt, ob du nochmal zum Heim gehen sollst oder nicht, denn "es lässt mir keine Ruhe"

In dem Fall würde ich es wagen. Nehme ruhig einen Kumpel mit, zur Sicherheit. Du scheinst schon viel verarbeitet zu haben, reif und vermutlich jemand auf den man sich verlassen kann.

Der Besuch wird alte Erinnerungen hochkommen lassen, das tut erstmal weh, aber langfristig ist das besser als es zu verdrängen.

Rache ist ein zweischneidiges Schwert, Feuer löscht man nicht mit Feuer. Wenn da immer noch Missstände herrschen, ist das beste Mittel, diese aufzudecken. Die Feder ist hier mächtiger als das Schwert.

Kommentar von nutzer003 ,

sehr gut Danke aber wieso wurde meine Frage gelöscht? versteh ich NICHT?

Kommentar von Maimaier ,

Ja, ist sehr rätselhaft. Es waren eine Menge Tippfehler usw. drin, vielleicht deswegen. Aber ich konnte es noch gut lesen.

Kommentar von nutzer003 ,

ok dann lerne ich daraus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community