Frage von angsthase15, 52

Wie komme ich mit meiner Depression klar?

Hallo ich bin 22 und laut neurologe habe ich Depressionen er verschrieb mir vor 4 Wochen sertralin aurobindo 25mg ... Es hat nichts gebracht Er hat eeg und ein paar andere tests gemacht nachdem ich ihn sagte ich habe jeden tag Kopfweh Schlafstörung und manchmal Schwindel ließ er mich auf dem Gang laufen. Und meinte Depression verschrab mir die Tabletten. Seid Samstag fühl ich mich überhaupt nicht gut Ich bin schlapp antriebslos lustlos kann mich zu nichts aufraffen die kleinsten Tätigkeit wie Haushalt macht mich fertig und ich kann es nicht an einem tag machen sonst habe ich immer meinen kompletten Haushalt an einem tag geschafft das geht nicht mehr ich habe keine Energie mehr :( Meine arme fühlen sich schwer an Ich könnte nur noch weinen:( die Situation macht mich so fertig :-(

Schilddrüse ist laut Hausarzt in Ordnung

Ich weiß nicht was ich noch tun soll :-(

Hilfeee hat jemand ein rat

Antwort
von voayager, 45

Mir wäre es am liebsten, die Depressiven erhielten statt eines Antidepressivums lieber Ketamin. Dieses Medikament, dieser Wirkstoff hilft sehr rasch, bereits am ersten Tag und hat nicht all diese scheußlichen Nebenwirkungen wie diese miesen Antidepressiva.

Schau mal nach bei Wiki unter Ketamin. Vielleicht kann dir dein Arzt lieber so was verschreiben.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 34

grundsätzlich sollte eine behandlung ein facharzt für psychiatrie und psychotherapie machen und kein neurologe. medikamente ohne therapie bringen nachweislich nicht sehr viel.

setralin ist ein SSRI. bei antidepressiva ist es normal, dass es anfangs schlechter geht bevor nach 2-8 wochen die wirkung eintritt. zudem reagieren nicht alle menschen auf diese medikamente. pragmatisch gesagt: geh zum psychiater und treibe sport (min. 30min täglich). sport hilft gemäss neusten studien teilweise besser gegen depressionen als medikamente.

Kommentar von angsthase15 ,

Danke

Antwort
von Wonnepoppen, 49

Nur mit Antidepressiva kann man diese Krankheit nicht behandeln, das sollte der Neurologe eigentlich wissen?

Ist er auch zusätzlich Psychotherapeut, bzw. Psychiater?

Kommentar von angsthase15 ,

nur neurologe

Kommentar von Wonnepoppen ,

dann solltest du dir einen Termin bei einem der beiden geben lassen, kann allerdings dauern!

Setze die Tabletten langsam ab, wenn es dir deswegen noch schlechter geht, aber nicht sofort u. schau, wie du dich dann fühlst!

Kommentar von angsthase15 ,

habe noch mal geschaut er ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und neurologe bloß er hat mir einfach nur die Tabletten gegeben und kein Ton mit mir geredet ...

Kommentar von Wonnepoppen ,

dann ist er nicht der richtige!

Kommentar von angsthase15 ,

okay danke dir

Kommentar von angsthase15 ,

danke

Kommentar von Wonnepoppen ,

Alles gute für dich!

Kommentar von angsthase15 ,

Danke wie kann ich die am besten absetzen nehme ja nur eine halbe Tablette? danke

Kommentar von Wonnepoppen ,

Will da dem Arzt nicht vorgreifen, ich würde sie einmal nehmen, den anderen Tag nicht u. dann nochmal reduzieren. 

Kannst ihn auch fragen, oder deinen Hausarzt, wem du mehr vertraust!

Kommentar von angsthase15 ,

Danke schön

Antwort
von xXtanshXx, 36

Mh es gibt einige antidepressiva, die einen extrem schlapp machen. Sie vernebeln eben die Gefühle und Emotionen, aber alle, und micht nur diie scheinbar negativen. Vllt fragst du ihn mal, was genau er dir da verschieben hat und such nen psychologen auf, das hilft mejr aus nur tabletten. Glaub mir.^^

Kommentar von angsthase15 ,

ok. er sagte nur die sind gegen die psyche

Antwort
von kokomi, 46

psychologe!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community