Frage von theodoro01, 9

ich kaufte einen zaun, diesen installierte ich auf dem grundstück meines freundes, nun trennung. darf ich den zaun abbauen oder entschädigen lassen?

Antwort
von wfwbinder, 8

Etwas, was mit dem Grund und Boden festverbunden ist (ein Zaun ist ja über die Zaunpfähle fest mit dem Grundstück verbunden) gehört dem, dem das Grundstück gehört.

Also einfach abbauen ist auf keinen Fall zulässig. Du hast zwei Möglichkeiten:

1. Sein Angebot akzeptieren, dann hast Du 2.000,- Euro.

2. Sein Angebot nicht akzeptieren, dann hast Du nichts.

Gibt es noch weitere strittige Punkte in Eurer Trennung?

Kommentar von theodoro01 ,

keine weiteren strittigen Punkte. Alles, was fest verbunden ist, kann doch nicht auf einmal dem Besitzer des Grundstückes sein. Das scheint mir etwas zu einfach.

Kommentar von wfwbinder ,

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 94 Wesentliche Bestandteile eines Grundstücks oder Gebäudes

(1) Zu den

wesentlichen Bestandteilen eines Grundstücks gehören die mit dem Grund

und Boden fest verbundenen Sachen, insbesondere Gebäude, sowie die

Erzeugnisse des Grundstücks, solange sie mit dem Boden zusammenhängen.

Samen wird mit dem Aussäen, eine Pflanze wird mit dem Einpflanzen

wesentlicher Bestandteil des Grundstücks.

Antwort
von TrudiMeier, 8

Ich denke schon, dass du ihn wieder abbauen darfst. Aber was willst du mit´m Stück Zaun? Sprich mit deinem Ex. Du kannst ihn such fragen, ob er dir dafür Geld gibt, aber er kann natürlich auch sagen, dass du das Ding abbauen sollst, dafür gibt er dir nix. Und den Neupreis kannst du natürlich auch nicht erwarten. Wäre es nicht stressfreier, den Zaun stehen zu lassen?


Kommentar von theodoro01 ,

er darf mir sogar verbieten, sein grundstück zu betreten

Kommentar von theodoro01 ,

er will nur 2000,-€ geben, zaun ist 0,5 jahre alt

Kommentar von theodoro01 ,

selbstverständlich habe ich keine lust 160m doppelstabmattenzaun abzubauen, aber schenken oder für 2000,-€ lassen, will ich auch nicht

Kommentar von TrudiMeier ,

Deine Entscheidung. Selbstverständlich darf er dir verbieten, sein Grundstück zu betreten. Daher hilft reden. Man muss sich doch einig werden können.
Wenn du nachweisen kannst, dass der Zaun dir gehört, dann muss er dich aufs Grundstück lassen um den Zaun abzubauen. Helfen muss er dir dabei aber nicht. Ich weiß nicht, was der Zaun gekostet hat, insofern kann ich auch nicht beurteilen, ob 2000 € ein faires Angebot ist.  Ich hab so ein bißchen den Eindruck, dass ihr beide wenig kompromissbereit seid. Kann das sein? Und was willst du mit dem Zaun machen? Weiterverkaufen? Dann bezweifle ich, dass du dafür  überhaupt 2000 € bekommst.

Natürlich kannst du auch einen Anwalt einschalten - mit ungewissem Ausgang. Vielleicht lässt du dich erstmal beraten.

Antwort
von ShadowHow, 4

Wenn du den Zaun sozusagen verschenkt hast, dann gehört er natürlich deinem Freund und kann nicht zurückgefordert werden.

Kommentar von theodoro01 ,

ich wohnte mit auf dem grundstück, ich schenkte ihm den zaun nicht, hatte ja eigentlich vor, bei ihm zu bleiben :-(

Antwort
von djstini, 6

lass ihm doch den Zaun oder ist es so schlimm?

Kommentar von theodoro01 ,

doppelstabmattenzaun, 160,-m lang...für hund

Antwort
von theodoro01, 5

hat keiner mehr eine Antwort?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten