Frage von nickzzstylezz, 62

Ich kann und will nicht ohne sie ... was tun?

alles fing an als wir zusammen kamen. Wir waren auf Wolke 7 nur leider fanden ihre Freundinnen mich nicht toll und somit ging die 1. Krise los : sie hat sich beeinflussen lassen und wollte Schluss machen aber ich konnte sie überzeugen das die liebe wichtiger ist als das was andere von einem denken. Dann kamen natürlich immer mal kleine Streits die sich sofort legten. Aber dann fuhr sie mit einer jugendgruppe vor ungefähr 2 Wochen nach spanien und meldete sich so gut wie nie , worauf ich sie mehrmals kontaktiert habe ... Sie war genervt von mir. Als wir uns dann gestern trafen hat sie mir gesagt das sie mich liebt aber nicht weiß ob freundschaftlich oder nicht... Das hat mich tief getroffen , denn wir sind zwar erst 1 Jahr zusammen aber sie ist der einzige mensch den ich liebe... Da es aber schon spät war brachte ich sie trotzdem nach hause ... nach ging ich voller Traurigkeit und Wut in den nahegelegenen Wald bei ihr und verirrte mich... als wir 23:00 hatten rief ich sie an und beschrieb meinen Standpunkt und wollte wissen wo ich bin... sie sagte ich solle sofort nach hause aber das wollte ich nicht und so bot sie mir an bei ihr zu schlafen... als ich irgendwann da war lagen wir im Bett und sie schlief ein ... ich habe diese nacht kein Auge zu gemacht weil ich einfach am leiden war. Dein traummädchen liegt neben dir und du kannst/darfst sie nicht knuddeln und küssen ... das hat mich zerfressen und ich bin morgens um 6 dann nach hause... ich weiß allerdings nicht wie ich ohne sie leben soll , ich hab sonst niemanden und liebe sie über alles... ich fange am Montag meine ausbildung an und steh völlig neben mir ... am liebsten würde ich dem allen ein ende bereiten... was soll ich tun ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Polepolepolska, 25

Hi,
das tut mir sehr leid für dich!

Ich stehe selbst in einer ähnlichen Situation. Seit kurzem.

Wir haben uns ausgesprochen. Die Gründe versucht ausfindig zu machen, wieso die Liebesgefühle bei ihr weggegangen sind.
Wir hatten beide das Bedürfniss, uns zu knuddeln. Aber es war wirklich anstrengend, seine eigenen Bedürfnisse einstecken zu müssen.

Mich persönlich hat die Hoffnung gequält, dass es vielleicht noch wird. Es wäre sehr gut, wenn dir deine Freundin Gründe fürs die Trennung gibt, dass du dir keine Hoffnungen mehr machen kannst. Das macht es einfacher, denke ich...
Das wird schwer, diese zu akzeptieren. Aber naja... Trennungen sind einfach nichts schönes. Es ist für beide Pareien schwer...

Das sind aber nur meine Erfahrungen. Das verläuft immer unterschiedlich... Wichtig ist nur, dass die Gefühle von deiner Freundin zu verstehen versuchst. Das ist schwer, sich reinzufühlen. Erst recht, weil man extrem mit sich selbst beschäftig ist. Versuche es bitte mal...

Gefühle sind stark und schwer zu kontrolieren. Mir hat es aber geholfen, dem ganzen sachlich entgegenzuschaue:
- Es ist normal, dass wir Menschen Fehler machen und wir daraus lernen können (Auf die Gründe bezogen).
- Dass ich es als Chance sehe, mich neu zu definieren und wieder neue Motivation habe, an mir arbeiten zu wollen.
- Dass Liebe "nur" ein Gefühl ist, welches im Gehirn entsteht. Ich den Gefühlen bewusst nicht verfallen und mich nicht reinsteigern möchte. Das ist aber echt schwer. Das konzentrieren an positiven Gedanken hilft mir etwas...
- Dass das Gefühlschaos weggehen wird und ich mich nach ner gewissen Zeit besser fühlen werde. Und ich mich darauf freune kann, dass es mir bald wieder besser gehen wird. Es ist glaub ich ganz gut, sich das bewusst zu machen...

Ich bedauere es sehr, dass ihr euch trennt. Ich hoffe sehr, dass ihr "harmonisch" auseinander gehen könnt. Das erfordert aber viel Selbstkontrolle, Respekt und Verständnis für den anderen.

Bitte deine Freundin darum, dass ihr euch nochmal persönlich austauscht. Und sage ihr, was du von dem Treffen dir erhoffst/wünscht. Gebe ihr aber auch Zeit zum Nachdenken, um vielleicht Gründe ausfindig zu machen. Wie sie sich eure zukünftige zwischenmenschliche Beziehung vorstellen kann/ könnte.
Und überlege, ob du dir eine Freundschaft vorstellen könntest. Oder für dich ein kompletter Cut nicht besser wäre, um es besser zu verarbeiten.

Wünsche euch aufklärende Gespräche und dir alles Gute!

Zum Thema Liebeskummer findet man sehr viel gutes im Internet, wie man damit am besten umgehen kann.
z.B:http://www.liebeskummer.org/liebeskummer_ueberwinden/
Aber da gibt es echt ne Menge. Lese dich zu diesem Thema schlau. Das wird dir sicherlich helfen :)

LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zu Verfügung! :)

Kommentar von nickzzstylezz ,

danke ... Ich hab nur das problem das sie am Samstag mit ihren Eltern für 3 Wochen in den urlaub fährt und ich 3 Wochen ungewissheit nicht aushalte... Sie meinte sie will mich als besten Freund behalten aber ich weiß das jedes mal wenn ich sie sehe einfach wieder Gefühle hochkommen und ich wieder so tief falle. Was glaubst du soll ich tun ? 

Kommentar von nickzzstylezz ,

Ich habe sie gerade angerufen weil wir das so ausgemacht hatten und sie hat mir gesagt das sie das totale gefühlschaos hat und bei ihrer besten Freundin ist... ich solle mich auch mit meinen freunden verabreden... am ende sagte sie noch hab dich lieb ... dieses hab dich lieb... ich weiß nicht was ich damit anfangen soll ?

Kommentar von Polepolepolska ,

Zum zweiten Kommentar:
Das ist für euch beide schwierig.
Sie fühlt vielleicht noch etwas. Vielleicht möchte sie es eig. mit dir weiter führen, aber kann es nicht, weil die Gefühle "verschwunden" sind (meist aus bestimmten, vielleicht versteckten Gründen). Das kann ich dir leider nicht sagen. Versuche deine Hoffnungen etwas zu zügeln. Auch wenns schwierig ist...
Das "hab dich lieb" heißt, dass sie dich lieb hat und dich wirklich sehr mag. Das geht ja nicht weg, wenn das intensive Gefühl von Liebe weg ist. Aber ob sie sich noch eine feste Beziehung vorstellen kann, kann dir so aus dem Internet keiner sagen.

Versuche dich etwas zurückzunehmen und sie nicht unter Druck zu setzen. Auch wenn es dir schwer fällt...

Zum ersten Kommentar:
Natürlich. du möchtest Klarheit. Sie aber auch... Sie weiß anscheineind selbst noch nicht, was sie wirklich will. Das ist ein Prozess, der manchmal nicht so schnell und entschlossen funktioniert, wie man es sich wünschen würde -.-

Du kannst ihr nur damit helfen, dass du ihr Raum und Zeit gibst. Und ihr auch sagst, dass du ihr Zeit gibst, auch wenn es dir schwer fällt. Sie wird dir dankbar dafür sein. Und teile ihr deine Gefühlslage, Sorgen und Gedanken mit.

Bei einer für beide Parteien klare und (zumindest fürs erste) endgültige Trennung ist ein Abstand voneinander die beste Lösung, denke ich. Erst recht, wenn du bei ihrem Anblick nicht von ihr lassen kannst, obwohl sie in dem Moment nicht möchte. Anders ist es, wenn sie es noch zulässt/ genießt. Da müsst ihr für euch gucken, was drin ist und was ok ist/wäre. Und euch gegenseitig respektvoll und rücksichtsvoll begegnen.
Du musst selbst überlegen, was du möchtest. Ob du dich damit quälen möchtest, deine Bedürfnisse stendig zurückstecken zu müssen. Oder ob du erstmal, nach einer klaren Trennung der festen Beziehung, einen cut setzen möchtest, um alles in ruhe zu verarbeiten, um einen Neustart in deinem Leben wagen zu können.

Es wird dir jetzt in dieser Situation nicht helfen, aber vielleicht denkst du mal drüber nach (nicht nur nach einer Trennung; auch wenns weiter geht): Sehe es als Chance für dich, etwas neues zu wagen. Dich neu zu definieren... Und an dir zu arbeiten. Für dich. (Mir hilfe es gerade. Ist  aber bei jedem anders)

Ansonsten lesen dir wirklich diesen Link durch:

http://www.liebeskummer.org/liebeskummer_ueberwinden/

Da stehen viele hilfreiche Sachen drin :)

Dir alles Gute!

Antwort
von grossbaer, 17

Ich kann deine Situation sehr gut verstehen. Du bist laut deiner Aussage allein und hast niemand anderen. Doch das ist genau dein Problem, was die Beziehung zu deiner Freundin so schwierig macht.

Du machst dich einfach zu sehr abhängig von diesem Mädel. Du klebst an ihr wie eine Briefmarke und das nervt sie. Die Aktion mit dem Wald und das du dann bei ihr geschlafen hast, hat es auch nicht besser gemacht.

Du musst und solltest mehr Unabhängigkeit erlangen und dich nicht zu sehr an sie klammern. Du hast vorher ohne sie gelebt, also kannst du es auch jetzt und danach. Damit meine ich nicht, das du die Beziehung beenden solltest. Aber lasse ihr ihren Freiraum.

Auf der anderen Seite glaube ich auch, dass das Gift was ihre Freundinnen da versprüht haben immer noch seine Wirkung entfaltet. Sie ist zwar noch mit dir zusammen und du konntest sie davon überzeugen das du sie liebst, aber der Einfluss der Freundinnen hat trotzdem Spuren bei ihr hinterlassen.

Das kann auch in Zukunft ein Problem werden. Denn anscheinend ist sie jemand, der sich von anderen Menschen beeinflussen und steuern lässt. Hätte sie ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, dann hätte sie ihren Freundinnen gesagt, das sie sich aus ihrer Beziehung heraus halten sollen.

Von dem her hängt es nicht nur an dir was mit eurer Beziehung wird, sondern auch an ihr. Ihr beide müsst einen gemeinsamen Weg finden. Ihr beide müsst selbstständiger und unabhängiger werden.

Konzentriere dich jetzt erst Mal auf deine Ausbildung. Dort lernst du dann auch neue Leute kennen. Suche dir ein Hobby, mache Sport, du brauchst Ablenkung. Du kannst nicht ständig dein ganzes Leben auf sie ausrichten und von ihr abhängig machen. Du musst lernen dein eigenes Leben zu leben. Wie soll sie denn an dich denken, wenn du sie automatisch immer wieder an dich erinnerst? Wie soll sie mal daran denken was du wohl gerade machst, wenn du ständig präsent bist?

Es hört sich blöd an, denn wenn man sich liebt, will man möglichst viel Zeit mit dem anderen verbringen. Aber jetzt im Moment ist es wahrscheinlich besser, wenn du sie erst Mal zur Ruhe kommen lässt. Du kannst ihr schreiben das du sie liebst, aber nicht 10 mal am Tag. Vor allem versuche sie jetzt nicht in Gespräche zu verwickeln oder fordere von ihr jetzt keine Entscheidung. Das ist ein Zustand den du jetzt erst Mal aushalten musst. Lass ihr mal eine oder zwei Wochen Zeit und Raum um sich Gedanken zu machen und konzentriere dich erst mal nur auf dich selbst.

Antwort
von wolfruediger, 23

weißt du, deine Situation durchleben fast alle in deinem Alter.. mancher früher einige später..

Gefühle, der Umgang damit und auch die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, sind Dinge die man lernen muss... und wenn sie weh tun, kein Weg erkennbar ist, sind die Dinge auf den Punkt gebracht so wie du sie schilderst.

aus meiner Erfahrung heraus würde ich dir empfehlen offen zu sein ohne zu erdrücken, vertrauen zu zeigen ohne den anderen zu bedrängen...

Gefühle können wie du selbst weißt verdammt schön aber auch genau so das Gegenteil sein...

sprich dich bitte mit deiner Freundin aus und teile ihr dein Gefühlschaos mit...zwei Möglichkeit stehen für euch offen und eine noch erdrückende aus meiner inakzeptable dritte, die der Freundschaft plus...

wenn du nichts für die schnelle willst, ist die Offenheit der beste Weg... denke ich, vielleicht denke ich auch falsch... deshalb entscheide weise und so dass du aufrichtig nach hinten sehen kannst.

Dir alles Gute...es lohn sich immer, auch wenn man mal negative Erfahrungen einfährt... auch das gehört zu leben wie der aufrechte Gang...

Antwort
von flipmraR, 26

das ist natürlich total traurig...... :-(

lass ihr tewas Zeit, ohne sie ständig anzurufen oder sie zu bedrängen. so "beruhigt" sie sich sicher wieder und irgendwann, wenn es zwischen euch wieder normal ist, sprichst du sie auf deine Gefühle für sie an, du muss ihr dann klar machen, dass sie die einzige ist, die du lieben kannst!

ich hoffe das konnte helfen     ;-)

Kommentar von nickzzstylezz ,

ich versteh nur nicht was das bringen soll ihr zu sagen das sie die einzige ist die ich liebe ... Wenn sie mich nicht mehr liebt bringt das ja nichts und sie brauch mir nichts vorspielen...

Kommentar von Polepolepolska ,

Zu der Aussage: "klar machen, dass sie die einzige ist"
1. es ist, glaube ich, jedem heutzutage bewusst, dass man viele verschiedene Menschen lieben kann... Und es nicht die eine einzige wahre Liebe gibt.
2. Man würde sich sehr bedürftig darstellen. Das ist unattraktiv.
3. Man setzt das gegenüber zusätzlich unter Druck.

Ihr braucht beide Zeit. Das ist klar. Aber eine Abhängigkeit zu ihr würde ich nicht als gute Lösung empfinden.
Und bei einer Trennung ist es, besonders am Anfang, nicht hilfreich, wenn man sich Hoffnungen für einen Neuanfang macht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community