Frage von HalloRossi, 93

Ich kann trotz krank nicht zu Hause bleiben, wie soll ich das für mich hinbekommen?

Ich hatte eine große Operation und bin seit 10 Monaten krank. Mit Reha und Nachsorge, Schwimmen und alles, war ich beschäftigt. Jetzt ist die Reha vorbei, aber ich bin immer noch so gar nicht in Ordnung. Habe noch große Schmerzen, große Bewegungsdefizite und so. Mein Doc würde mich gern noch krankschreiben. Aber ich kann nicht. Ich bin völlig alleine, hab keine Beziehung, eher keine Freunde und wohne auch noch dörflich. Ich komme um vor Einsamkeit und habe nun auf der Arbeit Bescheid gesagt, dass ich wieder komme. Fürchte aber, das aufgrund der großen Schmerzen nicht zu schaffen. Ich weiß nicht, was ich machen soll.

Antwort
von Zebbinho, 32

Dass ist bestimmt hart. Aber aus eigener Erfahrung: Höre auf Deinen Arzt und lass erstmal deinen Körper heilen. Wenn Du zu früh arbeiten gehst, folgen vllt. Komplikationen, die Dich komplett rausschmeißen aus dem Leben. Vielleicht hast Du einen Arbeitskollegen, der Dich mehr versteht, als Du vllt. denkst, der Dich mal besuchen kann. Ich wünsche Dir vom Herzen gute Besserung!

Antwort
von JokerBln, 13

Wenn du ne Konsole oder einen pc hast zock die ganze zeit. Musste 4 Monate zuhause bleiben auch wegen einer op, am anfang hat es kaum Spaß gemacht zu zocken aber mit der zeit ging das und aufeinmal hatte ich richtig spass dran

Antwort
von Ilyana, 29

Vielleicht kannst du ja zu Anfang nur ein paar Stunden arbeiten. Normalerweise ist es auch so, dass das nach längerer Krankheit sowieso so gemacht wird. Meine Tante z.B. hat nach Ihrer Krebserkrankung eine Wiedereingliederungsphase gehabt, wo sie nur 4 Stunden täglich gearbeitet hat. 

Kommentar von HalloRossi ,

Ja, soll ich ja! Aber viel später! Frühestens Herbst sagt der Doc!

Antwort
von DanBam, 31

Ist ja furchtbar und das klingt echt grausam. Wer so lange isoliert ist, der geht zwangsläufig irgendwann die Wände rauf. 

Du musst solche Dinge mit dem federführenden Arzt kommunizieren. Nur der kennt Deine Akte und weiß, wie in dieser Situation am Besten zu handeln ist.

Vielleicht darf er Dir ein paar Tabletten fürs Gemüt verschreiben, auf jeden Fall aber muss er sich den Schmerzen annehmen.

Etwas Arbeit könnte nicht schaden, möglicherweise für ein paar Stunden und ein- zweimal die Woche. 

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Kraft und Mut für Deinen Weg zurück ins Leben und weiterhin beste Genesung!

Antwort
von Konrad Huber, 3

HalloRossi,

Sie schreiben:

Ich kann trotz krank nicht zu Hause bleiben, wie soll ich das für mich hinbekommen?

Ich hatte eine große Operation und bin seit 10 Monaten krank. Mit Reha und Nachsorge, Schwimmen und alles, war ich beschäftigt. Jetzt ist die Reha vorbei, aber ich bin immer noch so gar nicht in Ordnung. Habe noch große Schmerzen, große Bewegungsdefizite und so. Mein Doc würde mich gern noch krankschreiben.

Antwort:

Alles im Leben braucht seine Zeit, so auch der Heilungsprozess!

Sie erweisen Ihrer Gesundheit womöglich einen Bärendienst, wenn Sie anfangen zu arbeiten, ohne daß Sie richtig auskuriert sind!

Damit tun Sie sich mit Sicherheit keinen Gefallen und niemamd wird Ihnen für Ihr gesundheitsschädliches Verhalten einen Orden verleihen!

Wenn Sie mit Ihrer Zeit (außer abstrampeln im Hamsterrad) nichts sinnvolles anzufangen wissen, dann ist das eine Sache, welche sich nicht von heute auf morgen einfach ändern läßt, sondern das ist ein Lernprozess! 

Geben Sie Ihrem Leben einen neuen Sinn, gehen Sie viel an die frische Luft, genießen Sie die wundervolle Natur jeden neuen Tag, bewegen Sie sich, wann immer sich Gelegenheit bietet und so, daß es Ihnen gesundheitlich nicht schadet, (Ausdauer-Schwimmmen ist sehr gut) eignen Sie sich ein Hobby an, welches Ihnen Spass macht!

Aber ich kann nicht. Ich bin völlig alleine, hab keine Beziehung, eher keine Freunde und wohne auch noch dörflich. 

Antwort:

Ich kann nicht, das gibt es nicht!

Es muß richtig heißen:

Ich will!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Geben Sie sich einen Ruck und zeigen Sie Ihrem inneren Schweinehund die Rote Karte!

Wenn Sie keine Freunde haben, dann arbeiten Sie daran, von alleine wird sich nichts an Ihrer Situation ändern, Nur Sie selbst sind dazu in der Lage, vonn alleine passiert gar nichts!

Jammern bringt nichts, kämpfen Sie, kriechen Sie raus aus Ihrer Käseglocke!

http://www.zeitzuleben.de/10-tipps-sich-selbst-zu-motivieren/

http://karrierebibel.de/selbstmotivation/

https://www.google.de/search?q=selbstmotivation&espv=2&biw=1440&bih=...

http://www.amazon.de/Selbstmotivation-Wie-dauerhaft-leistungsf%C3%A4hig-bleiben/...

Denken Sie an das alte Spirchwort:

"Hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott" und trösten Sie sich damit, daß es viele Menschen auf dieser Welt gibt, denen es sehr viel schlechter geht als Ihnen!

In diesem Sinn, beste Grüße, schönen Sonntag, viel Erfolg bei all Ihren Bemühungen und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von PaC3R, 22

Wenn du nicjt arbeitrn kannst, dann geh auch nicht arbeiten!! Du solltest deine gesundheit an erster stelle haben.

Kann dich jemand aus deiner familie nicht besuchen?

Kommentar von HalloRossi ,

Welche Familie?

Kommentar von PaC3R ,

Deiner? Eltern, geschwister, cousins, cousinen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten