Frage von zeonidas, 57

Ich kann schlecht schaffen seit dem ich mit Marioana aufgehört habe .Ist das normal oder nur Einbildung?

Hallo ich habe einige Probleme seit dem ich mit weed aufgehört habe . Ich habe jetzt ungefähr ein ganzen Monat durch gekifft und habe dann vor 3 tagen aufgehört . Aber seit dem ich aufgehört habe ,kann ich irgendwie schlecht einschlaffen. Und bin meistens noch um 9 wach ,und schlaffe Dan gegen Mittag ein . was mir auch aufgefallen ist das ich Dan in bett liege und hundert Gedanken durch den Kopf schissen ,und mich ablenken . meist sind das Themen die ich in zufunkt erledigen muss oder ,aufgaben versprechen und schlechtes gewissen . Es fühlt sich so an als ob der Geist wieder in den Körper zurück kommt und sich wieder Gedanken um die Welt macht . was kann ich tuen ich will ungern zum mit der Story Arzt . Aber ich weiß das es eine Entzugserscheinung ist das ja klar . ich danke für jede Hilfe :) .

Antwort
von MarlonFB01, 21

Entweder du hältst das durch oder du gehst zum Arzt. Also zum Psychologen, dem kannst du alles erzählen was du willst und hat der hat Schweigepflicht.  

Lass dich mal auf ADHS untersuchen. Ich habe das selbe Problem, schon immer. Wenn du ADHS hast ist das völlig normal, dass du wach im Bett liegst. Lass dir aber nicht irgendwelche Medikamente andrehen, die machen das nur schlimmer. Bleib einfach beim guten alten Gras, dass hilft dir bei ADHS am besten.

Wenn es bei dir nicht an ADHS liegt, sind das wahrscheinlich Entzugserscheinungen. Das ist ganz normal. Einfach durchhalten. 

Falls der Psychologe dich auf Entzug schicken will, das kannst du dankend ablehnen. Das ist nämlich bei Gras Entzugserscheinungen völlig Sinnlos.

Darf ich fragen warum du mit dem Gras aufgehört hast? Wenn es nur an dem fehlenden Geld liegt, rate ich dir dein Gras selber anzubauen. NATÜRLICH NUR IN LÄNDERN WO ES LEGAL IST!!!

Ich hoffe an deinem Zustand ändert sich schnell was. 

Liebe Grüße.

Kommentar von zeonidas ,

Erst mal danke . aber ich habe aufgehört weil ich gemerkt habe ich brauch mehr mehr und mehr . und es waren dann auf einmal 3 köpfe auf der Bong . und ich hab gemerkt das ich damit Probleme runter spülen wollte . was es nur schlimmer gemacht hat . 

Kommentar von MarlonFB01 ,

Wenn das so ist kann dir hier keiner von uns Hobby-Psychologen helfen, geh lieber zu nem richtigen Psychologen. Oder du hältst es durch und packst die Probleme an der Wurzel.

Kommentar von zeonidas ,

ich setze mir einfach eine Schmerzgrenze und Dan gehe ich mich untersuchen wen es nich geht  .

Kommentar von MarlonFB01 ,

Mach das. Auch wenn die Entzugserscheinungen schon bald weg sind, würde ich mich untersuchen lassen.

Antwort
von aXXLJ, 2

Wenn Du ein paar Tage Geduld mit Dir hast und es schaffst die Finger vom Marihuana zu lassen, dann regelt sich das alles wieder auf normal. Schlafstörungen und Nervosität und Unruhe gehören dazu, wenn man nach längerer Zeit des Konsums Cannabis plötzlich absetzt.

Antwort
von SoVain123, 39

Du musst einfach noch einen Monat durchhalten, dann kannst du wieder schlafen und auch wieder träumen ;)

Antwort
von Wonnepoppen, 26

Wenn du weißt, daß es eine Entzugserscheinung ist, warum dann deine Frage?

Sei froh, daß es erst mal "nur" der Schlaf ist!

Antwort
von Pr4nkster, 19

schaus dir an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community