Frage von nutzeranonym, 114

Ich kann nicht sterben, was soll ich tun?

Die Frage klingt vielleicht etwas merkwürdig. Um es kurz zu erklären, ich bin mein Leben restlos überdrüssig und möchte eigentlich nur noch sterben, allerdings durch meine Verpflichtung als Vater, Ehemann und Freund kann ich nicht einfach aus dem Leben treten, da andere die Konsequenzen für mein Handeln tragen und nicht ich. Zudem kommt noch der religiöse Aspekt. Ich bin Asatru und glaube das der Freitod eine der größten Feigheit ist die man tuen kann. Viele weitere Aspekte kommen noch hinzu, das ich nicht leben möchte, aber nicht kann also bleibt mir nichts anderes übrig, als weiter zu leben. Also was tun ?

Antwort
von Support51, 16

Hallo Nutzeranonym,

gern kannst du die Community um Rat bitten, denn es ist sehr wichtig, dass du in deiner Situation über deine Gefühle sprichst. Außerdem bitte ich dich eine professionelle Beratungsstelle aufzusuchen. Schau doch bitte mal auf dieser Seite vorbei http://www.telefonseelsorge.de/ Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Alles Gute und viele Grüße

Annabelle vom gutefrage.net -Support

Antwort
von Mausi376, 60

Wahrscheinlich geht da wirklich nur weiterleben, also würde ich sagen du musst das beste draus machen.

Denk an Dinge die dir im Leben gefallen haben und unternimm etwas in die Richtung, such dir Freunde mit denen du über deine Probleme reden kannst und du solltest dich in Psychologische Behandlung begeben.

Außerdem hilft Sport um den Kopf frei zu kriegen.

Antwort
von FelinasDemons, 14

Es ist für andere leicht zu sagen : "Als Vater solltest Du keine Suizidgedanken haben!"

Aber so einfach ist das nicht,oder?

Besser gesagt,solltest du als Familienvater,Ehemann und Freund versuchen immer und immer wieder an dir zu arbeiten(Therapie ambulant oder stationär, SHG etc.),und zu erkennen,dass du geliebt und gebraucht wirst. Und es einen Grund gibt weiter zu kämpfen.
Das haben die wenigsten mit solchen Gedanken.

Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort
von Lichtpflicht, 25

Wenn jemand nicht mehr leben möchte, dann braucht er Hilfe beim Leben. Easy as that. Suche dir diese Hilfe. Es kann alles mögliche sein, woran du leidest, Depression, Überforderung, eine körperliche Krankheit etc.

Suche Hilfe bei einem Arzt. Der Hausarzt ist der erste Ansprechpartner. Du kannst dich auch direkt an einen Psychologen wenden, oder wenn es dir sehr dreckig geht, kannst du auch akut noch heute in eine Klinik gehen.

All das ist besser als blindes aushalten, denn du weißt nicht wie lange du das durchhalten kannst. Es wäre stark und verantwortungsvoll. Es geht immer wieder einmal Menschen wie dir, und es kann nur aufwärts gehen!

Antwort
von KimieRaili, 24

So wie du es beschreibst geh ichmal davon aus du hast psychische Probleme?
Geh zum Psychiater, Therapeuten, etc und lass dir helfen. Ich habe auch 2 Jahre lang nurnoch an suizid gedacht und wollte mir nie helfen lassen und wurde dann halt.. gezwungen..
Nun bin ich seit fast einem Jahr aus der Therapie raus und es war wirklich das einzige was mir helfen konnte.
Gib nicht auf und wenn der Psychiater nicht zu dir passt dann geh zum nächsten. Ich musste 2 mal wechseln bis jemand mir helfen konnte.

Du musst auf jeden Fall etwas tun gegen diese lebensverneinende Einstellung.

Du hast eine Frau und Kinder welche dich lieben. Das sollte eigentlich ein Grund sein dein Leben zu genießen und zu lieben.
Fahrt zusammen am Wochenende weg oder unternehmt so mal etwas als Paar oder Familie was allen Freude bereitet und das in regelmäßigen Abständen. Es wird dir/euch gut tun.
Genauso solltest du mit deinen Freunden etwas unternehmen. Richtet euch einen Tag ein wo ihr euch alle 2 Wochen trifft und nen Männerabend macht oder ähnliches.
Denk einfach auch mal an dich und was dir gut tut.

Ich wünsche dir viel Kraft für deinen weiterem Weg!

LG Kimii

Antwort
von Thelostboy342, 12

Es gibt mehr als genug glückliche ereignisse im Leben, befasse dich doch mal erneut damit möglichst viele davon zu erleben in nächster zeit.

Antwort
von brummitga, 30

ich würde sagen, dass du dir dieser Entscheidung bewusst bist. Frage: warum bist du des Lebens überdrüssig.

Ohne Details zu kennen und zu wissen, was ein Asatru ist, würde ich dir vorschlagen, suche die eine Tätigkeit oder Aufgabe, die dir den Sinn des Lebens zurück gibt und du spürst, dass du gebraucht wirst.

Antwort
von Alterhaudegen75, 30

Das liest sich wirklich mehr als nur Merkwürdig würde ich meinen.

Du hast dann nur die Möglichkeit und Chance all das was dich eigentlich aus dem Leben befördern will, herum zu drehen und dann das beste daraus zu machen. 

Übrigens mal unter uns. Ich persönlich finde als Vater über Selbstmord auch nur im geringsten nach zu denken, geht mal so was von überhaupt gar nicht.

Es gibt keinen einzigen Grund von hier bis zum Mars das zu tun. 

Mache das beste aus dem was ist, mit dem was du hast, so gut du eben kannst.

Alles gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten