Frage von ulupinator, 2

Ich kann nicht "normal" verlieren?

Hey Community,

seit ich denken kann viel es mir schon immer schwer zu verlieren. Es geht mir nicht darum um was es geht, sondern das Gefühl zu verlieren verärgert mich und löst Aggressionen in mir aus. Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Psycho der dann mit einem Messer auf die Straße rennen würde aber ich merke schon das mir dies nicht tut gut.

Manche werden jetzt sagen dann spiel kein Fussball, CounterStrike, LoL oder irgendwas anderes aber ganz ohne geht es ja auch nicht. Man trifft alltäglich auf irgend welche ähnlichen Situationen.

Meist lasse ich mir es nicht anmerken, dass ich gefühlt auf 180 Puls bin. Ich gratuliere meinem Gegner dann für den Sieg und könnte mir dabei so in den Arsch beißen. Manchmal macht mich sowas eine ganze Woche oder länger fertig.

Während des Spielens könnte der Ball schon mal Richtung Mond fliegen oder beim zocken der ein oder andere Kraftausdruck fliegen und das macht natürlich mich und meine Kollegen "fertig", auch wenn sie mich kennen und mittlerweile wissen wie sie damit klar kommen.

Ich wollte mich hier mal erkundigen ob er auch sowas habt/kennt und was ihr dagegen macht.

MFG

Antwort
von Max7777777, 1

Dann hast du wohl ein Aggressions problem, da würde ich mich mal drum kümmern. Außerdem ist das Wort vierlieren sehr vielschichtig. Du hast das spiel verloren, aber nicht die Freude vor oder während dem Spiel. Ich würd mir da erst gar nicht so den Kopf drum machen. Sag dir doch gleich am anfang wo du schon zufrieden wärst. Zum bsp 3ter Platz...schaffen ja auch nicht alle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community