Frage von user9230486, 39

Ich kann nicht mit meiner Mutter. Ich 24?

Hallo Gute-frage-nutzer, ich habe ein riesengroßes Problem mit meiner Mutter. Seit meiner Pubertät haben wir uns nicht mehr verstanden. Schreien uns gegenseitig an und beschimpfen uns. Sie verletzt mich psychisch und seelisch mit ihren Äußerungen. 2011 hat sie mich gegen meinen Willen in die Psychiatrie gebracht und ich habe 5 Jahre mit der falschen Diagnose gelebt und musste gegen meinen Willen Psychopharmaka schlucken, mit dem Resultat dass meine Birne nur noch Matsch ist! Ich bin jetzt 24 und wohne immer noch mit meiner Mutter, meinem Vater und meiner zweieinhalb Jahre älteren Schwester zu Hause. Meine Mutter sagt, sie tut alles um mir zu helfen! Nur warum schreit sie mich bei jeder Kleinigkeit an? Ist sie wirklich so doof dass sie nicht merkt dass mich das nur weiter kaputt macht?

Antwort
von kiara36, 17

mit dem Resultat dass meine Birne nur noch Matsch ist

Hast Du gesundheitliche Einschränkungen, das Du nicht alleine wohnen kannst?

Wenn Du aus gesundheitlichen Gründen nicht alleine wohnen kannst, dann braucht Deine Mutter vielleicht Hilfe.
Dann ist sie vielleicht überfordert mit der derzeitigen Situation?
Das äußert sich mitunter durch Unzufriedenheit, eben z.B. mit Schreien...

Wenn Du aber aus gesundheitlicher Hinsicht alleine wohnen könntest, würde ich mir eine Wohnung suchen?

Kannst Du aus Finanzgründen nicht ausziehen, dann bilde doch mit Deiner Schwester eine WG?

Ansonsten rede mit Deiner Mutter, vielleicht merkt sie nicht, das sie Dich mit ihr Verhalten runterzieht.

Antwort
von Irgendwerxyz, 17

Hm, also ich habe mal versucht einen Freund von mir gegen seinen Willen in die Psychiatrie zu stecken und das ging nicht, weil er schon volljährig war. Erst bei einer Gefahr für sich selbst oder andere ist das möglich. Ich schätze also da muss schon was vorgefallen sein, dass die Einweisung gerechtfertigt hat. Auch bekommt man doch nichts verschrieben ohne das man irgendwelche Symptome hat?

Ich schätze Du wohnst bei Deiner Mutter. Mein Tipp: ZIEH AUS! Abstand wird Dir helfen. Für mich hört sich das so an, als wärt ihr beide mit der Situation komplett überfordert. Such Dir einen Arzt, dem Du vertrauen kannst und der Dir hilft die Situation wieder in den Griff zu bekommen. 

Antwort
von Zumverzweifeln, 20

Du bist 24 Jahre. Du solltest jetzt versuchen, deine Leben selber in die Hände zu nehmen.

Hol dir Hilfe! Gibt es Verwandte oder Vertraute, mit denen du sprechen kannst?

Gibt es eine Person, die dir helfen kann, dein Leben ohne deine Familie zu organisieren?

Antwort
von sabbelist, 16

Dann zieh aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community