Frage von toniadepressiv, 19

Ich kann nicht mit meiner Mutter, aber bin zu jung um auszuziehen, weder weiß ich wie ich meinem Vater davon erzählen soll?

Hallo ich w/13 habe totale Probleme mit meiner Mutter.. Also ich fang mal so an: Seit ich mich erinnern kann hatte ich nur Referenzen mit ihr. Also nicht nur normale Streitereien. Vor nichtmal einem Jahr war sie ein 3/4Jahr in Behandlung im Krankenhaus wegen Depressionen. Vorher hatten wir auch Stress, aber ich erinnere mich nichtmehr an Einzelheiten. Sie kam dort hauptsächlich hin wegen ihrem damaligen Freund, sie kam über die Trennung nicht hinweg. Jedenfalls in der Zeit als sie weg war, war ich hauptsächlich allein zu Hause, meine Großeltern wohnen neben an, und meinen Vater belog ich in dem ich vorgab bei Ihnen zu sein. Meiner Mutter war das egal. Ich ihr sowieso. Sie meldete sich nur, wenn sie was brauchte, selbst meinen Geburtstag hatte sie vergessen. Sagte mir nie wann sie wiederkommt, höchstens machte sie mir Vorwürfe nur wegen mir gänge es ihr schlecht. Seit dem sie wieder hier ist eskalieren unsere Streite immer häufiger. Sie provoziert mich, droht mir, erzählt Lügen über mich bei meinem Vater, es kam auch schon zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen uns. Ich will das nicht mehr. Sie äfft mich nach, wenn ihr sachlich erkläre sie soll mein Zimmer verlassen. Ich glaube mein Vater unterschätzt das alles. Psychisch geht es mir total schlecht. Ich hasse sie einfach und das sage ich bedacht. Warum das alles? Kann ich mir irgendwo Hilfe suchen? Wie verklickere ich meinem Dad wie Ernst das wirklich ist? Bitte helft mir! (Entschuldige für Rechtschreibfehler)

Antwort
von Franky191319, 17

Vielleicht redest du einfach mal mit deinen Großeltern darüber,wenn es um die Meinung von Vätern geht,die sind eh immer auf der Seite von Müttern,damit sie keinen Streit verursachen...

Kommentar von toniadepressiv ,

Die beiden sind getrennt. Meine Großeltern wissen auch nicht mehr weiter, habe in letzter Zeit öfter bei Ihnen geschlafen, aber mehr können sie ja nicht machen. Meine Mutter beleidigt diese ja auch..

Antwort
von Franky191319, 5

Dann melde dich einfach beim Jugendamt,wie die anderen schon vorgeschlagen haben

Antwort
von steffenOREO, 18

Du bist in der Pubertät und deine Mutter hat ebenfalls eigene Probleme. Dass es da nicht reibungslos laufen kann, ist völlig normal. Das kommt in sehr sehr vielen Familien vor. Wenn du mit deinen Großeltern besser klar kommst, solltest du dich bei Problemen besser an Oma und Opa wenden. Ansonsten solltest du versuchen, zu Hause jegliche Konflikte einfach zu vermeiden. Verbringe Zeit bei Freunden, oder bei deinen Großeltern, und gehe deiner Mutter so weit wie möglich aus dem Weg. Stelle keine Erwartungen mehr an deine Mutter, dann wirst du auch nicht enttäuscht. 

Kommentar von toniadepressiv ,

Ich stelle keine Erwartungen. Versuche sie zu ignorieren. Spreche seit mindestens 3Jahren nichtmehr über meine Probleme. ABER ES HILFT JA NIX...

Kommentar von steffenOREO ,

Dann musst du das einfach aushalten. Versuche, soviel Zeit wie möglich woanders zu verbringen. Wenn du älter wirst, wird es besser werden, denn je älter du wirst, je besser wirst du dich wehren können. 

Kommentar von Franky191319 ,

Wieso schalten deine Großeltern dann nicht das Jugendamt ein?!!

Kommentar von toniadepressiv ,

Trauen sie sich nicht.. Hauptsache die Meinung der anderen zählt. Einfach auf nette Familie machen.

Antwort
von noname68, 19

versuche mal, dich (zunächst) anonym ans jugendamt zu wenden, schildere dort deine probleme und lass dich beraten, ob es hilfe gibt.

Kommentar von toniadepressiv ,

Muss man da anrufen oder wie setzt man sich mit denen in Verbindung?

Kommentar von noname68 ,

die werden sicherlich eine hotline haben, oder schau einfach mal unter den behörden- oder stadtverwaltungs-nummern im telefonbuch oder im internet auf der webseite der stadt nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten