Frage von ShirkanRyuga, 84

Ich kann nicht mehr,was soll ich nur tun und ist mein Ziel einfach zu erreichen?

Hi leute. Mein problem ist,ich werde als dumm und ungebildet betitelt. Ich habe sehr schlechte noten,aber bin sehr intelligent und sehr gebildet. Keiner merkt das. Außerdem hab ich herausgefunden: es gibt keinen,der richtig glücklich ist. Wenn man eine schöne wohnung,familie,beruf,frau und alles hat,gibt es immer irgendwelche probleme. Ich bleibe wahrscheinlich schon jetzt in der 7klasse sitzen,weil ich keine arbeit in die schule investiert habe. Ich habe die vorschule gemacht und bin so 1,83cm und muss bald mit kleinen kindern,die 1,55cm groß sind in die klasse gehen. Ich kann nicht mehr. Jeden tag nur stress und irgendwas,das einen beschäftigt. Am liebsten würde ich jetzt ganz in Ruhe sterben oder für immer schlafen. Was soll ich tun? Es gibt für mich nichts positives mehr. Bitte keine antwort wie: du hast doch deine familie und das mit der schule ist ,,nicht" schlimm. Oder: hey,das kriegt sich alles wieder ein,so ist halt das leben. Ich würde mich über eine sehr lange antwort freuen,mit der alle punkte angesprochen wären. Mein ziel ist: Ich will Busfahrer werden und somit ein nettogehalt von 1900€ bekommen. Ich will eine normale wohnung für eine person haben inklusive fernseher und auto. Ich will keine kinder bekommen und nicht bei der kirche oder wo angemeldet sein und irgendwas zahlen. Da würde ich einfach schön,normal und friedlich leben,könnte mir eine freundin suchen und so wäre mein leben perfekt. Das ziel ist sehr realistisch und einfach zu erreichen. Was meint ihr dazu?! Bitte ganz lange Antworten (wenn möglich). Danke für alles!!

Antwort
von Optinihilist, 41

Hallo.

Ging mir in der 7ten genau so.

Ich bin letztendlich durchgefallen. Und was dann? Ich bin auf die Realschule gewechselt, habe meinen Abschluss gemacht, mein Abitur gemacht und heute studiere ich Mathematik, während ich in der 7ten mit Abstand einer der schlechtesten in diesem Fach war und mir nicht mal im Traum vorstellen konnte irgendwas damit anzufangen.

Lass dir folgendes sagen: Wir leben in einer Leistungsgesellschaft von der du dich nicht unterkriegen lassen darfst!

Viele erwarten von dir einen guten Abschluss, gute Berufe blablabla.. Aber weißt du was, mach genau das was dich glücklich macht. So lange du weißt was am besten für dich ist kannst du die Leute reden lassen. 

Wiederhol das Jahr wenns sein muss. Lass dir nur von niemanden einreden dass du durch deine Noten weniger wert bist, denn sie spiegeln nicht Intelligenz sondern nur die Anpassungsbereitschaft für schnelles lernen und vergessen wieder.

Kommentar von ShirkanRyuga ,

Danke. Gut formuliert und perfekt motivierend. Super!

Antwort
von zahlenguide, 22

dein ziel ist absolut realistisch. die meisten glauben, dass Schulnoten eine unglaublich große rolle spielen, aber ich habe in meinem leben nur zweimal mein Zeugnis vorgezeigt und habe über 10 jahre Berufserfahrung. wichtig ist in einem Bewerbungsschreiben dein auftreten. ein schlechtes Zeugnis schicke ich dem Arbeitgeber nicht mal zu sondern schreibe lieber ein schönes anschreiben und gebe das persönlich ab. spreche beim bewerbungsgespräch sowohl über das was ich mir unter der Position verstelle, aber auch was ich über die Firma in Erfahrung bringen konnte und was ich privat so mache - oft wirkt das schon motiviert und persönlich, so dass ich nie Probleme bei Bewerbungen hatte.

was deine noten in der schule angeht, kannst du sie ganz leicht verbessern:

1. deine mündliche note macht in fast jedem fach 50 Prozent aus (außer beim Sportunterricht). deshalb melde dich einfach jede stunde 7 mal. oft kannst du so schon wichtige fragen für die Hausaufgaben klären und den Stoff komplett verstehen. auch geht die zeit schneller vorbei und die Lehrer geben dir bessere mündliche noten.

2. deine schriftliche note macht die anderen 50 Prozent aus - oft ist es so, dass schüler ihre Klausuren einfach schlecht formulieren. es gibt in der Bibliothek bücher, die genau das behandeln: wie man aufsätze richtig formuliert. sie beinhalten oft schon fertige Formulierungen und erklären wie man richtig argumentiert.

3. kann man seine noten in schlechten fächern verbessern, indem man sich das jeweilige buch der buchreihe für dummies holt: also z.B. "Chemie für Dummies", "Mathematik für Dummies" "Biologie für Dummies" usw. usw. usw. - gibt es auch in der Bibliothek. Diese Bücher erklären in ganz einfacher Sprache wie man im Fach richtig formuliert. wozu man das eigentlich braucht und wie man es anwendet. Macht sogar Spass sowas zu lesen.

4. Auch Kinderlexikas im Internet erklären vieles, was im Schulunterricht schwer erklärt wird, ganz einfach. Einfach mal reinschauen, ob es weiter hilft.

5. Beim Lernen solltest Du Dir einen Bereich aussuchen, bei dem Du von NICHTS gestört werden kannst. Du darfst beim Lernen nicht mal auf die Uhr schauen, weil dann dein Gehirn beim Lernen unterbrochen wird und es dir dann sagt: "Mensch ist das schwer" oder "Mensch ist das langweilig", was es aber oft nicht ist. Sondern meistens ist es dann nur für eine Minute langweilig und im nächsten Abschnitt wird es wieder spannender.

6. Auch Freizeit gehört zum Lernen: Mach in deinem Leben viele lustige Dinge. Und mit viele meine ich viele - geh an besondere Orte wie Burgen, besuche besondere Events wie Mittelaltermärkte, mach besondere Sportarten wie z.B. Rugby usw. usw. usw. usw.

7. Verbringe nicht so viel Zeit vorm Fernseher oder Computer. Du darfst sie natürlich trotzdem nutzen, aber eben nicht als Hauptbeschäftigung.

Antwort
von Smile2601, 38

Immerhin hast du ein Ziel, das ist was Positives. Du weißt was du willst, da bist du vielen schon mal einen Schritt voraus, halt weiterhin daran fest. Bin mir sicher du schaffst das :)

Antwort
von LuzifersBae, 27

hör mir jetzt mal bitte ganz genau zu bzw denke darüber nach was ich jetzt hier schreibe, okay? 

Mir ging es früher auch so. Ich war ebenfalls in der 7. klasse und habe mich von Menschen runterziehen lassen die mich als ungebildet, als eine Versagerin die nichts auf die Reihe bekommen kann betitelt haben. Ich habe 3 Jahre, 3 Gott verdammte wertvolle Jahre meines Lebens verloren wegen solchen Menschen, weil ich so naiv war das ich mir alles gefallen lassen hab. 2 mal in der 7. klasse sitzengeblieben und jetzt von der BuS Klasse rausgeschmissen worden. Du kannst dir sicher vorstellen wie demütigend das ist (war früher auch noch auf Gymnasium!) und bei Gott das nimmt einem die Kraft und Lust so sehr - doch niemand will das verstehen. Am Ende bist du sogar noch der einzig Schuldige für 'deine' Taten und für deine miserable Zukunft. 

Stell dir mal vor, man nimmt einen intelligentem Kind mit voller Hoffnung und Glück am Leben und lässt ihn erstmal seine Träume ausleben bzw seine Intelligenz. Langsam nähern sich gewisse Menschen bzw 'Stimmen' an ihm und reden ihm JEDEN GOTT VERDAMMTEN TAG ein was für eine Schande, was für ein Versager was für ein peinlicher Kind er doch wär. Was wird dann aus so einem Kind? Was wird aus seiner Psyche? Genau daran denken die meisten nicht, sie sehen nur deine Taten, die Hintergründe jucken niemanden. Sie sehen nur wie du versagst und sie reden förmlich nur noch davon. Du hast das Gefühl das die Menschen nicht mehr deine guten Seiten sehen und irgendwann glaubst du sogar daran haha, was für ein absurder Gedanke. 

Du bist wahrscheinlich noch sehr jung und noch am Anfang. Ich bin selber erst 16 Jahre, aber weißt du EGAL was in deinem Leben passiert, es ist NIEMALS zu spät! Bitte merk dir das. Rede dir selbst niemals ein das du ein Versager wärst, denn das bist du nicht. Es ist wie es ist und akzeptiere die Situation und kämpf! Gebe niemals auf! Ich habe ein Fehler gemacht das ich aufgegeben habe, ich habe über 3 Jahre quasi geschlafen, als würde das Leben für mich stehenbleiben. Aber so ist es eben nicht, das Leben geht weiter!! Weißt du was ich gelernt habe? Diese Welt, die Zeit kennt keine Gnade, die Zeit die du JETZT verlierst wird NIE WIEDER zurück kommen also s.heiss verdammt noch mal auf diese Menschen und MACH WAS AUS DEINEM LEBEN! Zeig denen was in dir steckt und zweifle nie an dir selbst, niemals! Nutze die Zeit aus die du hast und genieße jede Sekunde die du leben, spüren, ausnutzen darfst! 

Du wirst diese Menschen eh in paar Jahren nie wieder sehen. Wäre es für dich echt nicht zu schade, wenn du dein Leben wegen solchen Menschen vermasseln würdest die selbst nichts au die Reihe bekommen ..? denk mal bitte bisschen nach und wie gesagt da ich selbst Erfahrung habe, rate ich dir, mach nicht den Fehler die ich gemacht habe, das kann dir ziemlich viel Zeit, Kraft und Nerven rauben! 

Viel Glück, ich hoffe du schaffst das, glaube an dich selbst :-) 

Antwort
von Morgenstern7, 9

Hi, ob die Antwort kurz oder lang wird, ist nicht entscheidend. Auch wenn man sich Ziele setzt und die erreicht hat, werden Enttäuschungen kommen und die Frage, wozu bin ich in dieser Welt und was kommt nach dem relativ kurzem Leben ist meiner Meinung nach die wichtigsten. Wenn ich aus eigener Erfahrung sprechen sollte, so kann ich sagen, dass ich sehr glücklich verheiratet bin jetzt schon seit 22 jahren und bin Gott dankbar, für meine wundervolle Frau und Kinder, die Er mir geschenkt hat. Ich weiß nicht ob du gute, ich meine echte Freunde hast, mit denen du nicht nur Freude, sondern auch leid teilen kannst, denn dass ist sehr wichtig. Ich bin ein überzeugter Christ und die Bibel ist für mich ein Wegweiser, eine Art Anleitung für das Leben. Ich empfehle anderen Grundsätzlich nur das, was ich selbst ausprobiert habe und worin ich wirklich überzeugt bin.

Antwort
von Hochstapler68, 29

Du willst Busfahrer werden und hasst den Stress?? Na Frohlocket.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten