Frage von lareeey, 101

Ich kann nicht mehr, wie soll ich mit der Sitzation umgehen?

Ich weiß viel von euch interessiert das hier nicht, und die wenigsten werden sich das durchlesen, aber ich versuche es trotzdem mal:

Ich bin w/14, und schon seit mehreren Wochen so komisch drauf. Ich weine viel, allerdings nur leise und für mich, weil ich das weinen als eine Art Schwäche empfinde. In der Schule kann ich lachen, mit meinen Freunden, aber ich weiß das es nicht echt ist, sondern das ich nur versuche das andere Gefühl zu verbergen. Ich bin selber dran schuld ich weiß, aber trotzdem macht es mich ein bisschen traurig zu wissen, dass es niemanden auffällt, weder meiner Familie noch meinen besten Freunden. Wenn ich nach Hause komme, werde ich total müde und schlapp, und will einfach nur schlafen. Da wir im Moment ein familiäres Problem haben, (privat), müssen meine Schwester und ich den ganzen Haushalt machen, da auch mein Vater eigentlich nur auf der Arbeit ist, von früh bis abends. Meine ältere Schwester, hat zusätzlich noch Fahrschule, und deswegen mach ich den ganzen Mist eigentlich alleine. Aber auch dafür werde ich nur angemotzt. Meine Schwester kommt heulend bei meinem Vater an, weil ihr die ganze Sache "über den Kopf wächst"... Kann ich verstehen... Und dann kommt mein Vater zu mir, beschuldigt mich, dass ich meiner sis nicht helfe, sie "disse", nicht mit der Familie zusammenhalte oder ähnliches, dass ich hier die ganze Wäsche mache, interessiert hier eigentlich niemanden. Ich weine jeden Tag, wegen meiner Mutter, meiner kürzlich verstorbenen Katze, und meinen zwei Hasen, ebenfalls nach 8 Jahren kürzlich verstorben. Und mein Vater denkt, mich würde die ganze Sache nicht interessieren, dass ich nur an mich denke. Ich verstehe es einfach nicht. Meine Trauer und Enttäuschen, die depessivität und die Wut lasse ich meistens damit raus, dass ich gegen den Boxsack haue bis meine Knöchel Bluten.

Das ganze hat auch Auswirkungen auf die Schule, ich schaff kaum mehr eine Note über 4 obwohl ich eigentlich sonst im 2-4 er schnitt bin und nicht darunter!

Ich kann das einfach nicht mehr, aber ich weiß das ich durchhalten muss, und sowie so umbringen ist gar keine Lösung, daran Denke ich auch nicht also keine Angst... Aber ich werde damit nicht fertig, ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll...

Einfach wie bisher weitermachen, durchkämpfen, und hoffen es wird irgendwann besser?

Ziemlich langer Text ich weiß... Und auch kann ich es verstehen wenn euch meine Probleme nix angehen :D aber keine Ahnung... Irgendwo musste ich es loswerden... Eigentlich eher nur so für mich alleine..

Antwort
von Bellavita71, 18

Lieber lareeey, Dein Problem macht mich echt traurig, denn man merkt Dir an, wie unglücklich Du bist. Wichtig ist wirklich, dass Du Dich jemandem anvertrauen kannst. Vielleicht gibt es einen Lehrer auf Deiner Schule, mit dem Du sprechen kannst und wo Du auch mal loslassen darfst. Hier kannst Du auch die Sache mit Deinen Noten erklären. Du musst dich irgend jemandem anvertrauen und auch Deinen Tränen freien Lauf lassen. Das ist keine Schwäche und zeigt auch, dass die Situation im Moment sehr schwierig für Dich ist. Vielleicht reagiert Dein Vater auch so, weil er überfordert ist oder den gesamten Zusammenhang nicht richtig einschätzt. Du musst ihm klar machen, dass es Dir zur Zeit nicht gut geht, auch wenn Du weinst, vielleicht nimmt er Dich dann auch mal ernst. Dass Du bei Deinen Freunden rumalberst ist aber auch wichtig für Dich, denn so kommst Du auf andere Gedanken und kannst Deine private Situation Zuhause mal vergessen. Aber vielleicht gibt es auch eine gute Freundin oder einen Freund, mit der/dem Du sprechen kannst. Manchmal kommen die Menschen nicht drauf, dass es anderen nicht so gut geht, weil diese sich so geben wie immer. Vielleicht wird es Zeit, dass Du daran etwas änderst. Tja und zum Thema "Haushaltsführung" würde ich vorschlagen, eine Liste zu erstellen (mit Deinem Vater und Deiner Schwester), auf der die einzelnen Dinge, die zu erledigen sind auch aufgeteilt werden.  Ich wünsche Dir alles Gute und pass auf Dich auf!

Kommentar von lareeey ,

Du bringst mich zum weinen... Keine Ahnung warum ich gerade so verdammt sensibel bin, aber trotzdem danke.. Das bedeutet mir was :)

Kommentar von Bellavita71 ,

Weinen befreit! Lasse es raus! Liebe Grüße

Antwort
von kaymika, 34

Du Arme, das hört sich so schrecklich an. Aber ich weiß wovon du redest habe selber so ein ähnliches Problem :-/.

Aber ich denke (vllt irre ich mich auch) dass da nur abwarten und Tee trinken kann. Oder du redest einfach mal mit deinem Vater, wie du dich fühlst oder wende dich an deine Freunde. Evt kann auch der Vertrauenslehrer an deiner Schule hilfreich sein.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen

LG Kayminka

Antwort
von bbjosefine, 41

Ich kann dir nur sagen, das ich es gelesen habe, und du mir leid tust, was bei mir Seltenheitswert hat- ich bin ziemlich " hart".

Das heißt das ich das verstehen kann, das ist traurig mit deiner Katze und den Tieren alleine schon, und mit deiner Mutter bestimmt erst recht,

Ich denke " die anderen" dein Vater und Schwester fühlen ähnlihc - deswegen reagieren die auch so, - es ist unfähr wenn du dann auch ncoh angemottz wirst- verscuhe es nciht zu persönlch zu nehmen, sie meinen es bestimmt nciht so.

Trotzdem denke ich das es unfähr ist dir gegenüber und icih wünsche dir viel Kraft und liebe Grüße von mir!

Kommentar von lareeey ,

Danke, du weißt nicht wie viel mir das bedeutet, obwohl ich dich nicht kenne :) 

Kommentar von bbjosefine ,

Das ist gut, ich meine das auch echt ernst! Alles Liebe von mir!

Antwort
von LeKln, 20

Hey Lareeey, versuche mit einer Freundin darüber zu reden.. Es macht dich ja nur weiterhin kaputt..
Rede doch mal mit deinen Eltern darüber. Sag ihnen wie du dich fühlst.

Du musst dich auf jeden Fall jemandem Anvertrauten.
Es muss ja keine Freundin sein, rede doch mit deinen Verwandten drüber?

Kopf hoch :)

Kommentar von lareeey ,

Keine Ahnung, aber irgendwie sträubt sich alles in mir, mit jemandem, gerade mit meinem Vater oder meiner Schwester, darüber zu reden... Bei meiner Freundin wollte ich es machen, aber ich finde nicht den richtigen Augenblick, weil sie immer sehr fröhlich ist und munter, ich will ihr dieses Lächeln nicht vom Gesicht holen, gerade weil dieses lachen mich so aufheitert... 

Das klingt albern ich weiß..

Kommentar von LeKln ,

Ich kann verstehen wie du dich fühlst.

Hatte selbst mal Probleme in der Familie, welche mich sehr fertig gemischt haben.

Ich habe aber letztendlich mit einer sehr guten Freundin drüber geredet. Sie hat mich weiter aufgebaut und es tat gut mit jemandem zu sprechen..

Du schaffst das schon :)

Antwort
von ThreshHook, 20

Dein Vater reagiert sicher so, weil er selbst nicht weiß wie er damit umgehen soll. Alles andere wurde hier ja schon gesagt, also durchhalten und nicht mehr die Knöchel blutig hauen ;)

Kommentar von lareeey ,

Aber anders kann ich meine Wut ja nicht rauslassen... Ich kann ja schlecht die Wäsche dafür verantwortlich machen, wie depri ic bin ^^

Antwort
von heyheymymy, 35

Also bitte, für die therotische Prüfung muss nur mal ein paar Tage durchgelernt werden und für die praktische wird in der Fahrschule gelernt. Es gibt Menschen, die haben nen Job, sind alleinerziehend und schaffen den Führerschein beim ersten mal.  Sie soll sich nicht so anstellen, sondern lieber ein Vorbild für die kleine Schwester sein.

Dein Vater ist scheinbar nur noch überfordert und weiß gar nicht mehr, was er redet. Er will einfach nur seine Ruhe und dass alles läuft. Also sprich mit deiner Schwester Klartext. Macht nen Plan, sodass jeder seine festen Aufgaben bekommt, dann kann im Nachhinein keiner mehr kommen und nörgeln, denn du hälst dich an deine Aufgaben.


Kommentar von lareeey ,

Ja höhö, denke ich auch, aber es ist ja, weil sie das "rückwärts einparken" noch nicht hinbekommt, und dazu noch um 18 Uhr! Einkaufen gehen musste.. Das ist zu viel! 

Ich hoffe man merkt meinen Sarkasmus -.- 

Kommentar von heyheymymy ,

hmm, jeder hat seine schwächen, dafür kann keiner was. ich kann z.b. nur schlecht vorwärts seitlich einparken, dafür rückwärts perfekt. deshalb versäume ich trotzdem nicht meine pflichten im haushalt.

Kommentar von lareeey ,

Ja ich weiß auch nicht... Meine Schwester ist halt so ein Fall für sich, sie hat dann noch lange Schule, und ach keine Ahnung, würde ich sie verstehen, könnte ich ihr ja helfen... Ich versteh sie aber net :D 

Kommentar von heyheymymy ,

dasb ist dennoch nicht dein problem. du gehst auch zur schule, interressiert sie das?

Kommentar von lareeey ,

Ja schon.. Nicht... Also.. Sie hat ja auch irgendwie mehr zu tun... Sie ist ja in der Oberstufe.. Und da zählen ihre Noten, und da muss sie ja mehr lernen... 

Ich meine, ehe ich mit allem fertig bin, also Haushalt, lernen, Hausaufgaben ist es Ca. 23 Uhr .. aber sie macht ja nix im Haushalt und ist trotzdem auch bis 00.00 Uhr wach, also ist das ja... Wär das ja blöd für sie... 

Ich finde es bloß behindert das mein Vater denkt, sie würde die ganze Arbeit machen, weil sie einmal einkaufen geht...

Kommentar von heyheymymy ,

wie gesagt - macht nen festen haushaltsplan, der schriftlich festgelegt ist und von jedem unterschrieben wird. sollten sie sich dagegen weigern, sage ihnen, dass in zukunft jeder für sich selbst verantwortlich ist. das heißt du beanspruchst dein haushaltsgeld, kaufst nur noch für dich ein, wäschst nur noch deine wäsche und machst nur noch dein geschirr sauber. dann werden sie schon sehen, wie das die nebenkosten hochtreibt.

Antwort
von AgainsxAllxOdds, 9

hay,

ich kann das sehr gut nach voll ziehen meine Mom ist allein erziehend seit dem ich 4 bin und hat mich und meinen kleineren Bruder. Sie ist selbständig und kümmert sich nur um ihr Business und ihre ganzen firmen. 

Und ich die große Schwester muss sich halt um alles kümmern. Ich musste schon mit 13 so selbständig sein wie ne 18 jährige . Ich mach das jetzt schon seit 4 Jahren und ich bin mit dem Haushalt regeln und Bruder aufpassen und zu koch relativ schnell selbständig geworden was für mich eigentlich ein Rissen Vorteil für meine Zukunft ist und das kann mir halt echt niemand nehmen.

Sehe es doch mal von der Seite, auch wenn du kein Verständnis bekommst.

irgendwann wirst du dankbar sein auch wenn du es jetzt noch nicht glaubst

 

Kommentar von lareeey ,

Ja vielleicht hast du recht... Durchhalten :) 

Danke dir 

Antwort
von kilipa, 26

1. Willkommen in der Pubertät
2. Rede mit deinen Eltern, aber auch mit deinen Freunden. Sie können dir bestimmt weiterhelfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community