Frage von LenaLight, 26

Ich kann nicht mehr. Wie komme ich aus diesem "Loch" wieder heraus?

Hallo,

ich bin zurzeit in einem ziemlichen "Loch" drinnen. Zu dem schulischen Stress (Ausbildung) kommen jetzt noch Geldsorgen und gesundheitliche Probleme.

In der Schule baut sich momentan ziemlich viel Druck auf, da ich in vier Wochen den ersten Block abschließe und dort Aufsichtsarbeiten kommen.

Zusätzlich hatte ich ziemlich viele Probleme mit einer alten Freundin. Ich habe die Freundschaft beendet, aufgrund einer früheren Frage. Zusätzlich zu der Verwahrlosung kommen auf noch Drogen und das war zu viel. Sie wollte mich dann nochmals sehen, aber gesagt hat sie nichts. Nur kurz zusammengefasst, da es kompliziert war.

Dann kommen noch die Geldsorgen, da ich für einen Fehler vom Kieferorthopäden nun eine Korrektur machen lassen muss und dann noch gesundheitlich. Ich habe eine Gastrtis (Magenschleimhautentzündung) vermutlich durch den ganzen Stress. Ich esse nun seit einer Woche nichts mehr und trinke auch nicht viel. Es hat sich noch nicht gebessert. Ich kann es mir auch nicht leisten zum Arzt zu gehen, da ich in der Schule den Unterricht nicht verpassen darf.

Und dann kommt noch dazu, dass ich niemandem zum Reden habe.

Nun wollte ich hier fragen, ob jemand Tipps hat, wie ich aus diesem Loch doch noch rauskomme.

Danke. Lena

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von ASRvw, 4

Moin.

Fange mal an Prioritäten zu setzen. Löse Deine Probleme nacheinander - nicht gleichzeitig. Schiebe Probleme niederer Prioritäten einfach mal auf.

Und Generell halte Dich an dieses uralte, tibetische Gedicht mit dem Titel Autobiografie in fünf Kapiteln:

1.
Ich gehe die Straße entlang:
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren ... Ich bin ohne Hoffnung.
Es ist nicht meine Schuld.
Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

2.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich tue so, als sähe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen.

3.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein Tiefes Loch im Gehsteig.
Ich sehe es.
Ich falle immer noch hinein ... aus Gewohnheit.
Meine Augen sind offen.
Ich weiß, wo ich bin.
Es ist meine eigene Schuld.
Ich komme sofort heraus.

4.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich gehe darum herum.

5.
Ich gehe eine andere Straße.

[Unbekannter tibetischer Dichter]

Denk mal drüber nach.

Die Schule macht Dir keinen Stress. Den Stress machst Du Dir selbst.

Deine Geldsorgen sind auch Hausgemacht. OK. Du musst ne Korrektur machen lassen. Aber muss die unbedingt jetzt sein? Hat die nicht auch noch 6 oder 8 Wochen Zeit, bis Du die anderen Sachen aus dem Kopf und vielleicht auch wieder mehr Geld hast?

Gastritis, OK. Nichts zu Essen bringt da gar nichts. Auch nicht, nur wenig zu essen. Es kommt einzig darauf an, was Du isst. Aber man kann den Beschwerden kurzzeitig auch mal medikamentös beikommen. Hole Dir in der Apotheke ne Packung OMEP. Nimm eine von den Pillen, morgens eine halbe Stunde vor dem Frühstück und eine abends, eine halbe Stunde vor dem Abendessen. Mittags lasse die Finger von allem, was viel Zucker, Fett oder Säuren enthält. Für den Akutfall kannst Du Maaloxan oder Talcid nehmen.

Das sollte man nicht ewig machen, aber vier oder sechs Wochen kann man sich mit der chemischen Keule behelfen. Ansonsten ändere Dein Essen. Zum Frühstück am Besten Vollkornbrot, wenig Margarine, Geflügelaufschnitt. Evtl. ein Müsli mit wenig Frucht, statt Milch mit einem mageren Joghurt oder eine fettarmen Dickmilch. Abends Cornflakes mit magerem Joghurt oder Dickmilch. Dazu ein wenig frisches Obst mit wenig Säure.

Ganztags gilt: Finger weg von Kaffee, Cola und Energiedrinks. Tee geht, wenn es grüner oder weißer Tee ist.

Jemanden zum Reden gibt es indes nicht in der Apotheke. Aber wenn Du mal von Deinem Ich-muss-alle-meine-Probleme-jetzt-sofort-und-gleichzeitig-lösen-Trip runter bist, dann findet sich in Deinem Leben auch wieder Zeit um neue Leute kennen zu lernen.

Wenn der Druck was für die Schule tun zu müssen nur bis zu den Prüfungen in vier Wochen besteht, lasse alle Deine anderen Probleme einfach mal vier Wochen ruhen. Die laufen Dir nicht weg. Und wenn die Prüfungen gelaufen sind, nimm Dir das nächste Deiner Probleme vor und arbeite es ab. Die anderen lasse wieder so lange ruhen. Ich würde empfehlen, da dann mal mit der Gastritis zum Arzt zu gehen und Dich von dem auf ein besseres Medikament einstellen zu lassen - dazu eine Ernährungsberatung. Das dauert alles in allem vier Wochen.

Danach kannst Du Dich dann der Korrektur Deiner Schnute zuwenden. Bis dahin hast Du mindestens zwei weitere Löhne bekommen und solltest diese finanziell besser stemmen können.

Hast Du das alles von der Backe, kannst Du Dich in nur 12 Wochen Sorgenfrei auf die Suche nach neuen, richtigen Freunden machen.

- -
ASRvw de André

Antwort
von Wonnepoppen, 12

Erst mal!

vom nichts essen u. wenig trinken wird deine Gastritis bestimmt nicht besser?

Wer hat dir die Diagnose gestellt, der muß dich auch deswegen behandeln!

ein Arzt Besuch, dauert nicht ewig, man kann während der Schulzeit, oder danach hin gehen!

Wenn es ein Fehler vom Kiefer Orthopäden war, wieso mußt du dann bezahlen?

Es gibt z.B. die Telefon Seelsorge zum Reden, oder das Kinder u. - Jugend Telefon, bzw. die Nr. gegen Kummer.

Kommentar von LenaLight ,

Ja ein Arzt. Ich habe leider keine Zeit zu meinem Hausarzt zu gehen, da ich den ganzen Tag in der Schule bin und ziemlich viel lernen muss. Ich bin den ganzen Tag damit beschäftigt. Am Nachmittag sitze ich meist bis in den Abend rein am Lernen.

Ich bekomme schon Protonenpumpenhemmer.

Ich kann einfach nicht mehr. Ich bin müde und ich denke immer ich kippe um.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Vom Hausarzt weißt du es?

Dann ruf an, daß du was dagegen brauchst!

Wenn du keine Zeit hast, zum Arzt zu gehen, wirst du sie dir irgendwann nehmen müssen, dann sogar zu einem Psychologen?

Kommentar von LenaLight ,

Nein, eine Vertretung, da ich nicht zuhause zur Schule gehe.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Bringen die Protonenpumpen Hemmer nichts?

Ich hab dir nun ein paar Vorschläge gemacht, was du machen kannst, vom Jammern wird es nicht besser!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community