Frage von sadecebirkiiz, 151

Ich kann nicht mehr und bin am Ende?

Hey Leute
Ich habe heute durch Zufall erfahren das mein Vater (seit über 20 Jahren verheiratet/ + 2 Kinder) eine andere Frau liebt
Wie ich das erfahren habe ist nicht wichtig aber ich kann sagen das es mir nicht mein Vater persönlich gesagt hat
Also
Ich weiß ich kann nichts daran änderen das er diese sch***** liebt aber ich habe trotzdem so ein schlechtes Gefühl und muss andauerte weinen
Allein die Vorstellung das er sie umarmt hat geschweige denn geküsst bringt mich um
Ich kann mein Vater nicht ansehen ohne daran zu denken
Ich kann ihn nicht umarmen ohne der Vorstellung das ihn diese schl***** umarmt hat
Meine Mutter weiß nichts davon
Und ich kann und werde ihr auch nichts sagen
Ich habe heute mit meinen Vater darüber geredet und er meinte das egal was passiert er uns nicht verlassen wird
Ich glaube ihm das
Aber dennoch muss ich an diese Frau denken
Ich halte es einfach nicht aus
Was kann ich tun
Ich versuche einzuschlafen aber es klappt nicht
Hilft mir bitte
( ich bin ein Mädchen und 15 Jahre alt außerdemso krass es auch klingt bin ich etwas krank (seelisch) und sehr sensibel)

Antwort
von pbheu, 37

als kind nimmt man die welt als familie wahr, vater, mutter, ggf geschwister, das ist sozusagen das setting für einen selbst.

später, wenn man erwachsen ist, ist das noch immer so, auch wenn man schon selbst ein eigenes leben führt, wird man sofort wieder in diese rolle fallen, wenn man zuhause auf besuch ist.

erst wenn man ein elternteil verliert, durch krankheit, einen unfall etc. merkt man, speziell dann, wenn der andere elternteil wieder einen neuen partner findet, dass das ein trugschluss ist.

auch deine eltern waren mal singles, hatten freundschaften, affairen, lieben. sie sind zusammen, seit du sie kennst, aber sie hatten ein vorleben und die situation jetzt, also eure familie, ist für jeden von beiden auch wiederum nur eine phase ihres lebens. sie kann ewig dauern, aber sie muss es nicht - und vor allem hast du kein recht genau das so vehement zu fordern.

das klingt hart, aber auch jetzt ist dein vater noch ein individuum, dass sich die art und weiuse, wie er lebt aussuchen kann. was er nicht kann, ist dich als seine tochter im stich zu lassen, das wäre unfair -- und das scheint er ja auch nicht vorzuhaben.

ich denke, dass niemand beurteilen kann, warum er eine affaire mit einer anderen frau hat. sie als schl... zu bezeichnen, finde ich unangebracht. vielleicht gibt sie deinem vater das, was deine mutter ihm nicht geben kann. vielleicht ist er deswegen stark genug, nicht auf und davon zu gehen.

vielleicht hat er erkannt, in seinem leben nie wieder bestimmte gefühle zu haben, nur weil er seiner tochter und seiner partnerin nicht wehtun will. das ist etwas, was man von einem menschen nur schwer verlangen kann.

ehen laufen nicht immer so gut, wie sie laufen sollten, man arrangiert sich, im wesentlichen, um den kindern nicht zu schaden. häufig sind dann beide unglücklich. möchtest du, dass deine eltern unglücklich sind?

die entscheidung, deiner mutter nichts zu sagen, finde ich richtig. das problem ist das problem deines vaters, und es wird nicht besser, wenn ausser ihm auch noch deine mutter damit zu kämpfen hat. solche situationen können auch von alleine vorbei gehen, dann wäre es unnötig gewesen, sie damit zu belasten.

du solltest einfach daran denken, dass was immer er auch entschieden hat, er einen grund dafür gehabt hat. männer fallen nicht einfach ins bett der nächstbesten frau. ich habe einige freunde, die todunglücklich sind in ihren ehen, und ab und zu affairen haben oder gar ins bordell gehen (die sind nämlich gut besucht). alle diese männer würden das, was sie sich dort holen, viel lieber mit ihren ehefrauen erleben. mach also nicht den fehler und gib nur einem elternteil die "schuld" für die situation, wie sie jetzt ist.

urteile danach, wie dein vater dir gegenüber ist (anscheinend war er ehrlich), wie deine mutter dir gegenüber ist. akzeptiere, dass sie ein privatleben haben, was du nicht vollständig bestimmen kannst. und sei milde in deinem urteil. du weisst noch nicht, was dir später alles mal passieren wird - vor allem das, was nirgendwo im lehrbuch steht....



Antwort
von Ostsee1982, 25

Wie ich das erfahren habe ist nicht wichtig aber ich kann sagen das es mir nicht mein Vater persönlich gesagt hat

Du bist minderjährig, 15 Jahre alt, da muss dein Vater nicht sein Liebesleben vor dir ausbreiten. Es gibt Dinge die gehen Kinder nichts an oder werden dann besprochen wenn es die Eltern oder der Vater für richtig hält.

Ich weiß ich kann nichts daran änderen das er diese sch***** liebt

Nur weil er eine andere Frau liebt ist sie noch lange keine sch*****. In der Verantwortung steht nicht diese Frau sondern dein Vater und das was er macht ist gerade nichts anderes als nur Schadensbegrenzung ansonsten würde er die Verantwortung als erwachsener Mensch übernehmen und mit deiner Mutter Klartext reden anstatt dich nur zur Mitwisserin zu machen. Ich würde dir anraten mit deiner Mutter zu reden weil das eine Last ist die du nicht zu tragen oder zu verantworten hast. Wie du das im Endeffekt allerdings machst ist dir überlassen.

Antwort
von habakuk63, 39

Du kannst gar nichts tun. Es war/ist seine Entscheidung und wenn du die andere Frau beleidigst und beschimpfst tust du ihr unrecht. Eventuell liebt sie deinen Vater und du weißt nicht was ER der Frau erzählt hat oder wie es zu dieser Situation kam.

 Eine Beziehung oder Ehe geht nicht wegen einem Partner oder einer Entscheidung in die Brüche, das zieht sich teilweise über Jahre..

Antwort
von ViolettCM, 40

Leider wirst du diese Situation nicht ändern können. 

Du weißt nicht, wie dein Vater mit der anderen Frau umgeht. Wenn es einfach nur eine Affäre ist, dann kann man streng genommen deinem Vater auch vorwerfen, dass er eine Frau für so etwas ausnutzt. 

Du kannst, so Leid es mir tut, nichts machen. Dein Vater hat diese Entscheidung getroffen. Versuche nicht daran zu denken und konzentriere dich auf dein Leben. Lass dich nicht davon unterkriegen, so schwer es auch sein mag.

Ich hoffe wirklich für dich, dass alles gut wird.

Antwort
von nixverfuegbar, 34

Du kannst einem echt leig tuen,jedoch musdt du immer daran denken das aich du nichts mehr daran aendern kannst.

Antwort
von PrivateBrown, 34

Hier kann dir kaum jemand richtig helfen.
Ruf vielleicht einen Kummerkasten oder eine Seelsorge an, bzw. schreib ihnen. Das hilft meistens eine Menge. Im Zweifesfall zum Therapeuten.

Antwort
von caya2014, 22

Hallo ,

Güzelim, ich hasse es ... sorry dass ich es sagen muss aber gerade bei unserer Nation, wollen Männer immer, dass die Frauen treu am herdchen stehen und die machen das was sie wollen... habe reichlich durch fast 10 Jahre Selbständigkeit in der Gastronomie solche Typen gesehen mir wurde schlecht davon. Ich weiß klingt hart, da es dein Vater ist aber denke nicht, daß er euch verlässt machen die wenigen von denen .. denke du kommst mit der Situation nicht klar was auch verständlich ist. Mir tut deine Mama leid. Also ich habe zum Glück nicht so eine Erfahrung in der Familie gemacht aber wie gesagt außerhalb 😕.

Antwort
von TicTacc, 28

sprich mit einem Therapeuten etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community