Frage von Sunny199025, 24

Ich kann nicht mehr sind hier Ärzte?

Hallo Ihr lieben ! Ich habe starke Rückenschmerzen Skoliose Und ich hab alles versucht -Sport zur Stärkung der Rückenmuskulatur -Massagen zur Lockerung -Akupuntur -Wärmelampe -Korsagen ( bringt nix mehr bin ausgewachsen ) Alles aus eigener Tasche finanziert und ich habe echt immer schmerzen mal mehr mal weniger, aber die Schmerzen sind immer vorhanden :-( Mein Orthopäde schrieb mir nur Reha Kurse auf mehr nicht ! Über eine Op hab ich nachgedacht aber da bin ich steif und auf meiner Arbeit muss ich körperlich echt viel Leistung bringen ohhh Mann !! Und 1 Jahr außer Gefecht hab ich gelesen ! SIND HIER ÄRZTE ? Das ist ein Hilferuf was soll ich tun ? Bin Mitte 20 und meine Lebensqualität und Energie geht dadurch total verloren :-(

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von hupsipu, 12

Die OP heisst nicht dass Du danach nicht mehr körperlich leistungsfähig bist. Die Einschränkungen hängen total von der Länge der Versteifung ab. Ich hab eine ziemlich lange Versteifung (zwischen den Schulterblättern bis 1 Wirbel über dem Becken) und lebe völlig normal, mache Sport etc. Geh dringend zu einem guten Orthopäden (Hoffmann, Nähe Stuttgart - egal wie weit Du fahren musst, es lohnt sich) und verlass Dich bitte nicht auf Infos aus dem Netz!

Kommentar von Sunny199025 ,

Vielen Dank für Ihre Antwort :-) Danke das Sie sich die Zeit genommen haben ! Darf ich fragen wie Ihre Op war ? Waren es starte schmerzen danach ? Wie lange waren sie krankgeschrieben ? Und haben Sie noch schmerzen ?

Kommentar von hupsipu ,

Na klar :o) Meine OP ist jetzt vier Jahre her, ich konnte davor auch vor Schmerzen nicht mehr... Die ersten acht Wochen danach waren wirklich höllisch, das ist leider so. Man bekommt sehr gute Schmerzmittel, aber trotzdem muss sich ja der komplette Körper umstellen, alle Muskeln etc. (die ersten Tage läuft man wie besoffen, weil der Gleichgewichtssinn sich erst neu einstellen muss ;o)). Aber danach war das Gröbste vorbei, nach drei Monaten saß ich wieder regelmäßig auf dem Pferd und war von allen Schmerzmitteln weg. Nach einem guten halben Jahr habe ich igentlich wieder alles gemacht und allmählich "vergessen", dass in meinem Körper etwas anders ist. Schmerzen habe ich keine, die Einschränkungen in der Bewegung sind natürlich da (Schuhe zubinden tut man danach einfach anders...), fallen mir aber im Alltag nicht auf, ich hab mir auch von vielen sagen lassen dass man mir die Versteifung im Alltag nicht anmerkt, also beim Gehen, sitzen, reiten etc.

 Ach so: krankgeschrieben war ich acht Wochen (allerdings Schreibtisch-Job).

Antwort
von Sunny199025, 24

Ich weiß nicht wie viel Grad ich verkrümmt bin :-( Bücke ich mich runter kommt ein großer Buckel rechts hoch 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community