Frage von sunrise222, 236

Ich kann nicht mehr lernen, es funktioniert einfach nicht!?

Hallo, ich bin w, 19 Jahre alt und hole gerade mein Abitur nach, da ich knappe 2 Jahre in einer Psychiatrie wegen Borderline und Depressionen war. Am Anfang des Schuljahres war ich noch fit aber nun kann ich überhaupt nicht mehr denken. Ich liege seit Tagen nur noch im Bett und tue nichts. Ich sollte eigentlich sehr dringen für Mathe und französischen lernen, da dort die Klausur nächste Woche ansteht. Aber ich bekomme es einfach nicht hin. Ich kann weder aufstehen, noch denken.  Das Buch liegt neben mir aufgeschlagen und jedes Mal sage ich mir "du fängst jetzt an!" Aber ich bin nicht einmal mehr in der Lage, mir die Aufgabe durchzulesen, so sehr ich es versuche. Wie kann ich mich selbst dazu brigen? Ich muss das Jahr auf jeden Fall schaffen, da es mein eitrigstes Ziel ist. Dennoch kann ich nicht die nötige Kraft einbringen. Ich fühle mich erschöpft von meinen wirren Gedanken und komme überhaupt nicht klar. Wie kann ich mein Gehirn zum lernen auffordern?

Antwort
von MarliSwZockerin, 124

Geh vielleicht mal 10 Minuten joggen oder so, einfach nach draußen. Dadurch machst du zwar etwas anderes als im Bett liegen aber auch nicht lernen. Außerdem kann man nachdem man an der frischen Luft war meistens besser denken. Danach gönn dir was süßes zum essen und mach dich dann ans Lernen. Danach hast dus hinter dir 😅    🌾🍨📓->😄👍

Antwort
von Sanja2, 63

Nimm deinen Körper ernst und mach was anderes. Manchmal braucht man eben ne Abwechslung und danach geht es wieder. Geh spazieren, mach etwas Sport, koche was oder was auch immer dir gut tut zum entspannen und abschalten. Danach geht es bei mir meist wieder ganz gut weiter zu machen

Antwort
von Darkbrother, 50

Du musst unbedingt Sport machen und einfach mal deinen Kopf leeren!

Antwort
von butz1510, 105

Wenn Du Dich gerade alleine nicht motiviert kriegst, könnte es vielleicht nützlich sein, Dir Hilfe zu holen. Lass Dich abhören, lern mit jemandem zusammen (und wenn Du nur zuhörst), lern übers Internet. Aber gib bloß nicht auf, wo Du es doch schon so weit geschafft hast! Ich drück die Daumen!

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Körper, 49

Einen Tipp gegen das Problem findest Du hier in meiner Antwort.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-intelligend-und-lernfaehig-sein?fou...

Übrigens findest Du Deine Beschwerden - darunter auch Depressionen - im Kommentar unter den Mg-Mangel-Symptomen wieder.

Antwort
von Claralein15, 82

Wenn du so lange in stationärer Therapie warst wirst du bestimmt noch in ambulanter Therapie sein oder?
Du könntest dein Problem deinem Therapeuten oder deiner Therapeutin schildern und sie um Rat fragen.
LG und alles Gute:)

Antwort
von anna76570, 39

Vielleicht belohnst du dich immer selber nach 15min lernen oder so :) schreib dir deine Tagesziele auf und sei stolz auf dich, wenn du es geschafft hast! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community