Frage von ifeelbroken, 29

Ich kann Nicht mehr lange so weiter machen. Was habe ich?

Hallo ihr Lieben. Ich brauche Hilfe. Seit fast einem Jahr leide ich an ständiger Müdigkeit. Ich kann schlafen so viel ich will, ich bin einfach immer müde. Das führte schon dazu, dass ich mir viele schlechte Noten eingefangen habe, weil ich beim Hausaufgaben machen eingeschlafen bin, die dann fehlten und ich im Unterricht öfter mal sehr weit wegdrifte. Ich kann mich nicht konzentrieren, verstehe nicht, was die Leute von mir wollen, wenn sie mich ansprechen. Ich bin sehr verwirrt, vergesse mitten im Satz was ich sagen wollte und bin teilweise zu erschöpft, um mich zu bücken, wenn mir etwas runtergefallen ist. Dann stehe ich einfach nur da und starre auf den Boden. Ich habe seit vielen Wochen anhaltende Kopfschmerzen. Häufig fühle ich mich schnell überfordert und sehr lustlos, was nicht selten dazu führt, dass ich weinen muss. Selbst kleinigkeiten bringen mich zum Weinen, das war früher nie so. Viele empfehlen Sport, aber da hätten wir schon das nächste Problem. Ich bin sehr unsportlich. Nach ein paar Stufen bleibe ich auf der Treppe stehen, weil ich zu schwach bin um weiter zu gehen. Nach 5 Minuten joggen halte ich oft an, da mir die Lungen brennen, meine Knochen wehtun und ich kaum Luft kriege. Danach atme ich immer noch eine halbe Stunde, als würde ich immer noch joggen. Ich knicke sehr oft um, sogar barfuß im Stehen. Manchmal knicken einfach meine Beine weg und ich lege mich hin. Ich stolper oft, habe viele Blaue Flecken und manchmal leide ich an Orientierungsschwierigkeiten. Dann stehe ich in der Küche, weiss nicht mehr was ich wollte oder wie ich dort hin komme. Das kann jedem mal passieren, aber bei mir ist es langsam schon nicht mehr lustig. Hinzu kommt, dass ich seit einem halben Jahr starke körperschmerzen habe. Es ist, als hätte ich an meinem Kompletten Körper Muskelkater. (Obwohl meine Muskeln so schwach ausgeprägt sind, dass ich manchmal einfache Dinge, wie Stifte, fallen lasse, weil mir der Prozess allgemein zu schwer fällt) Meine Schultern, die Arme und den Rücken trifft es extrem, sodass ich manchmal Probleme habe, mich überhaupt zu bewegen. Dass macht mich immer wütend und traurig und häufig weine ich dann wieder und die Kopfschmerzen werden schlimmer. Ausserdem leide ich seit ein paar Monaten an starken Knieschmerzen. Wenn ich zu lange sitze dann habe ich das Gefühl, als würden meine Adern in den knien gleich platzen. Dann stehe ich auf und meine Beine tun weh, aber hauptsächlich die knie. Auch knackt immer etwas, wenn ich mich bewege. Der Knöchel, die Ellenbogen, Knie, Hüfte, Hals, Schulter, Finger, Wirbelsäule. Das alles schwächt mich sehr und ich komme zu nichts. Meine Eltern sagen, alles ist ok, ich brauche keinen Arzt. Aber ich bin 17 Jahre, 1,60m und wiege 55 Kilo und habe kaum noch die Kraft aus dem Bett zu kommen. Vor einem Jahr habe ich pausenlos gelacht und War unterwegs, jetzt fällt mir Lächeln und Denken schwer. Was ist das ? Danke im Vorraus

Antwort
von AlexWien83, 19

Wenn zufällig auch der Zyklus sehr unregelmässig stattfindet, er vor einem Jahr aber noch exakter war, düfte wohl ein Hormonproblem vorliegen.

Ich würde jedenfalls wie bereits erwähnt wurde, den Eisenhaushalt prüfen und mal 6 Wochen lang absichtlich 3 Liter Wasser am Tag trinken, um auszuschliessen, dass es nur eine Dehydrierung ist.

Parallel dazu in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn deine Eltern das nicht wollen, läst du dich eben absichtlich zuhause hinfallen, zuckst herum und verdrehst die Augen, dann schicken sie dich gerne zum Arzt bzw. gleich ins Krankenhaus. Halte uns unbedingt auf dem laufenden was es war, man lernt nie aus. Alles Gute

Kommentar von ifeelbroken ,

Das mit dem Trinken ist auch so ein Problem, ich habe nie viel Getrunken, ab einem Liter Wasser am Tag wird mir schlecht. Ich trinke aber sehr viel Tee. Ich weiss nicht ob es etwas bringt, wenn ihr es wisst, aber ich bin ein Frühchen und meine Mutter hatte immer Angst um mich, weil sie mich bis zu meinem 10. Lebensjahr zum Essen zwingen musste. Meine Regel War noch nie regelmäßig, die kommt schon immer wann sie will.

Antwort
von DPower16, 29

Ich könnte mir vorstellen, dass du was mit der Schilddrüse hast aber das kann viele Ursachen haben. Geh definitiv zum Arzt.. ich weiß nicht, warum du das nicht schon vorher gemacht hast.

Kommentar von ifeelbroken ,

Ich habe oft drüber nachgedacht, aber wenn ich meinen Eltern davon erzählt habe, dann meinten sie es liegt nur am Stress und ich komme auch nur schwer an einen Arzt ran, das war mir dann immer zu aufwendig und allein der Gedanke daran hat mich überfordert, darum habe ich es lieber auch auf den Stress geschoben und mir gesagt, das wird schon wieder

Antwort
von Raowa, 27

Ich würde mal einen Bluttest machen. Bei dir könnten viel Mineral- und Vitaminwerte stark im Minus sei. Eisenmangel führt zu starker Müdigkeit zum Beispiel.

Für die Bewegung würde ich dir empfehlen nicht gleich Sport zu machen, sondern anfänglich kleine Radtouren zu machen, da dies auf flacher Ebene nicht sonderlich anstrengend ist. Wenn es dir an Gleichgewicht fehlt, dann geh einfach spazieren. Schau, dass sich die Zeit in der du draußen spazieren bist, eventuell anfänglich von 15-30 Minuten (?) auf 2 Stunden steigert. Und generell schau das dein Körper viel gesundes aufnimmt. (frische Luft, Sonnenlicht)

Ich wünsche dir eine gute Besserung und viel Erfolg.

Kommentar von ifeelbroken ,

Dankeschön :) Eigentlich ernähre ich mich gesund und ich bin jeden Tag mindestens eine Stunde draussen und gehe Spazieren( Selbst Fahrradfahren ist zu anstrengend für mich) aber ich meide das Sonnenlicht eher, weil ich davon Kopfschmerzen bekomme und eine leichte Sonnenallergie habe, die ich mit CarotinKapseln behandle.

Antwort
von xDiiAMONDx3, 20

Hallo.. 

Ich verstehe dich gut.. 

Mir geht es ähnlich.. besonders die antriebslosigkeit.. ständig müde &&&

Bei mir wurde eine Schilddrüsen Unterfunktion festgestellt & vor kurzem noch morbus crohn... zum Orthopäden muss ich noch.. bin gespannt was ich noch so habe.. 

Ich würde auch bei dir direkt auf die Schilddrüse tippen und eventuell Eisenmangel.. 

Morbus crohn wohl eher nicht..

Ich würde dir raten zum Hausarzt zu gehen & ein grosses Blutbild machen zu lassen.. :) da sieht man dann ob und was dir fehlt. 

Können uns auch gerne mal austauschen wenn du magst. 

LG und Gute Besserung 

xDiiAMONDx3 

Kommentar von ifeelbroken ,

Vielen lieben Dank. Ich werde mich erstmal um ekne Arzt Termin kümmern und euch auf dem laufenden halten.

Kommentar von xDiiAMONDx3 ,

Das würde mich sehr freuen. :) viel Erfolg 

Antwort
von uknown, 25

Geh aufjedenfall zum Arzt das hört sich nicht gesund an

Kommentar von ifeelbroken ,

Gehe ich dann zu einem ganz normalen Arzt ?

Kommentar von uknown ,

Ja geh erstmal einfach zu deinem Hausarzt

Kommentar von ifeelbroken ,

Ok. Danke

Antwort
von AlexWien83, 20

Hattest du mal eine Erkrankung des Gehirns, insb. Menengitis?

Bist du männlich oder weiblich?

Kommentar von ifeelbroken ,

Nein, ich denke nicht. Ich War immer Gesund. ich bin weiblich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community