Frage von Lilly0016, 50

Ich kann nicht mehr, ICh weiß nicht mehr weiter - Soll ich abhauen/ausziehen?

ICh komme in letzter Zeit überhaupt nicht mehr mit meinen Eltern klar. JA ich weiß, "Jugendliche & Eltern sind immer kompliziert.." bla bla bla

Die letzten ~2 Wochen waren etwas besser, doch jetzt fängt es wieder an. Sie schreien rum, schreiben mir vor was ich zu tun habe und und und. Sie laufen mir mit allem hinterher.

ICh weiß, dass Eltern Verantwortung haben und den Kindern was sagen dürfen. Doch es sieht so aus:

ICh lerne und mache seit 3-4h Hausaufgaben & lerne. Dann möchte ich etwas entspannen. ICh telefoniere mit einer Freundin und wir zocken z.B. zusammen. Ich will nicht stundenlang zocken, sondern nur ein bisschen und dann mit den Schulsachen weiter machen. Doch sie kommen dann immer sofort rein und meckern rum, sagen was ich alles endlich mal machen soll ect. Ich habe da echt keinen Bock drauf. Das macht mich ziemlich fertig, da ich auch ständig aggressiv bin. Ich hasse sie..

Komischerweise ist es so, dass (meine Eltern sind streng religiös) sie immer mehr Stress machen, wenn ich mich weiger irgendwas religiöses zu machen oder nicht darüber reden will. Sie haben mir schon deutlich gemacht, dass sie nicht so einfach "aufgeben" und sie wollen mich schon fast zwingen wieder religiös zu werden.

Ich habe immer öfter die Gedanken, dass ich abhauen möchte oder es ihnen richtig auswischen will, damit ich endlich meine Ruhe habe.

Wenn ich ihnen sage, dass es mir psychisch nicht gut geht, dann interessiert sie das gar nicht mehr. Während der Therapiezeit (Depressionen, Selbstverletzung, Essstörung) war das anders. Wenn ich es nicht geschafft habe zur Schule zu gehen, dann war das in Ordnung. Mittlerweile zwingen sie mich, egal wie schlecht es mir geht. Es kommt nur ein: "Wenn du arbeitest, dann kannst du auch nicht einfach zuhause bleiben".

Es ist nicht so, dass sie mich grundlegend schlecht behandeln. Sie kaufen mir vieles, doch wir sind keine Familie mehr. Vielleicht leiblich, aber mehr auch nicht.

Sie würden mich nie ausziehen lassen bevor ich 18 bin. Doch ich halte es nicht mehr aus...

Was soll ich bloß tun?

Sorry für die Rechtschreibfehler... Doch es musste einfach mal runter geschrieben werden.

Antwort
von HopeHome, 23

Hi,

Eltern sind nie einfach. Jugendliche sind nie einfach. Darüber sind sich die beiden Gruppen einig. Ich würde dir raten dich mal deinen Eltern zusammensetzen. Macht doch einfach eine Art Plan und solange du deine Noten hälst, behälst du deine Freiheiten, wenn nicht muss es überdacht werden. Bringe das Argument an, dass du langsam Verantwortung übernehmen möchtest. Solange es funktioniert, werden deine Eltern bemerken, dass sie dich nicht mehr so kontrolieren müssen. Sie werden früher oder später lernen müssen, dass du größer wirst. Versuche jedoch auch sie zu verstehen, immerhin bist du ihr "kleines Kind". Es braucht seine Zeit bis sie einsehen, dass du älter wirst, gib die Zeit ihnen.
Wegglaufen ist kein Ausweg es wird nur alles viel schlimmer machen. Versuche es ersteinmal noch auf anderen Wegen. Ich wünsche dir viel Glück!

Antwort
von izzyjapra, 50

Naja irgendwie kann ich deine Eltern schon verstehen. Sie machen sich eben sorgen um dich. Und dass du nicht ständig Zuhause bleiben kannst ist für mich auch völlig klar. Davon wirds nicht besser. Dann musst du eben noch ne Therapie machen. Und auch wenn du das nicht hören willst: so ziemlich jeder macht diese Erfahrungen. Das wird auch wieder besser.

Kommentar von Lilly0016 ,

Ich glaube, dass das falsch rüber gekommen ist. Ich bleibe nicht ständig zuhause. Wenn es hochkommt, dann ist es 1x/Monat oder 1x/alle 2 Monate. Das ist dann etwa psychisch oder körperlich(Fieber ect) bedingt

Antwort
von Flower255, 36

tut mir sehr leid für dich... kenne die situation manchmal, aber nicht so krass wie deine... abhauen ist aber sicherlich eine schlechte idee! versuche es deinen eltern irgendwie beizubringen, wie weiss ich momentan auch nicht, sorry...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community