Frage von Domi0805, 108

Ich kann nicht mehr, bin total verzweifelt?

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter.

Wir waren am 13.12 in Greifswald in der Kinderklinik wegen unserem Sohn 1 1/5 jahre alt. Er hat seit gut drei Monaten so einen richtig schlimmen Husten. Wir waren in einer Woche bestimmt vier mal da und am Wochenende im Krankenhaus, aber immer wurde uns gesagt: da ist nichts ist, nur eine Erkältung. Das ging immer wieder so. Dann war mein Sohn von 12.12 bis 13.12 bei meinen Eltern und morgens beim Frühstück hat er aufeinmal blaue Lippen bekommen, richtig dunkelblau. Darauf sind wir nach Greifswald gefahren. Da haben sie Blut abgenommen, die Lunge geröngt und Herz überprüft. Es wurde festgestellt, dass er Pseudokrupp und Asthma hat und dadurch Atemaussetzer.

Gestern hatte er wieder so ein schlimmen Hustenanfall. Da war ich wieder hier bei uns im kkh und nicht in Greifswald. Da haben sie wieder gesagt, es ist nichts. Die hören nichts beim Abhorchen, aber ich kann das einfach nicht glauben. Die ärztin in Greifswald hatte nur kurz abgehorcht, da hat sie schon gehört, dass da was nicht stimmt.

Was soll ich tun. Ich habe Angst, dass die Ärzte sich einfach nicht lange aufhalten wollen mit den Kindern. Bin auch am überlegen morgen früh wieder nach Greifswald zu fahren. Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort
von Colonia, 52

Hallo,

hast Du Rectodelt gegen Pseudokrupp für Deinen Sohn bekommen? Und wie sieht es mit einem Medikament gegen Asthma, z.B. Symbicort, aus? Mein Sohn hat auch Asthma. Vereinbare umgehend einen Termin beim Lungenfacharzt. Wenn Du es für richtig hältst, fahr mit Deinem Sohn wieder nach Greifswald und bitte gleich um die richtigen Medikamente.

Beantrage eventuell eine Mutter-Kind-Kur, z.B. an der See. Dort lernst Du alles über die Krankheit und bekommst in der Regel alles Nötige verschrieben. Lass auch einen Allergietest machen; Allergien, z.B. gegen Hausstaubmilben, können Asthma auslösen. Euer Sohn sollte viel trinken und, sofern er kein Fieber hat, warm angezogen an die frische Luft. Gute Besserung und alles Gute.


Kommentar von Domi0805 ,

Ja rectodelt haben wir bekommen und für sein asthma haben wir mehrere sachen bekommen zum inhalieren

Antwort
von mimi142001, 41

Ich glaube auch ein Lungenfachartzt vielleicht noch ein Allergologe ist sinnvoll
Ich befürchte durch die Feiertage wird das schwierig
Vielleicht gibt es eine Lungenklinik in eurer Nähe
Und Greifswalde scheint das bessere Krankenhaus zu sein

Kommentar von Domi0805 ,

ich danke dir ja wir haben schon ein termin beim lungen arzt aber erst im nächsten jahr aber in greifswald ist die lungen abteilung für kinder gleich mit dran

Antwort
von Flintsch, 52

Da die Ärztin in Greifswald ganz offensichtlich die einzige ist, die sich für die Erkrankung ernsthaft interessiert, solltest du unbedingt wieder dorthin fahren.

Kommentar von Domi0805 ,

ja das werde ich auch machen ich kann den ärzten hier nicht mehr vertrauen meine nerven liegen nur noch blank bin nur noch an weinen

Kommentar von Flintsch ,

Das kann  ich nur zu gut verstehen, da der Sohn meines Cousins ebenfalls an Pseudokrupp leidet. Ich drücke dir jedenfalls beide Daumen und wünsche deinem Sohn gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community