Frage von BlutJen, 85

Ich kann nicht mehr , was soll ich tun , bitte helft mir ( ritzen , verbrenne , Aggressionen )?

Ich bin 14 jahre alt , weiblich & hier zu meinem problem ; Ich ritze mich weil ich mich selber hasse & keine Probleme lösen kann ( weil ich sie nicht lösen kann Schneide ich mir in den Unterarm ) , ich bin sehr schnell aggressiv und habe sogar schon mal meine kleine Schwester " verletzt " , weil ich anderen weh tue verletzte ich mich selber als " Strafe " ( ICH WILL MICH NICHT UMBRINGEN , ABER AUCH KEINE AUFMEKRSAMKEIT UM COOL ZU SEIN !! ) & ich rauche , ich verbrenne mich auch selber um zu spüren das ich überhaupt noch lebe ... ;(

Danke für jede Antwort , bitte nichts wie " geh zum psychologen " oder so

Ich meinte skills oder ob es jemanden ähnlich geht 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von luciuslenius121, 23

Ich glaube, nur ein Mensch der sich selbst mag und gut behandelt, kann auch gut zu seinen Mitmenschen sein. D.h. wenn du dich selbst hasst, verletzt, verbrennst, dich also überhaupt nicht achtest und wertschätzt, wirst Du auch aggressiv und leicht reizbar deinen Mitmenschen gegenüber sein. Und das ist ein Kreislauf, denn wenn Du aggressiv deinen Mitmenschen gegenüber bist, wirst Du keine positive Rückmeldung, keine Wertschätzung zurückbekommen, und das wirkt sich wieder auf dein schlechtes Selbstwertgefühl aus. Um das Problem zu lösen, musst Du sicher tiefer nach den Wurzeln suchen. Wie war deine Kindheit? Wie wurdest Du behandelt? Hast Du gute/ schlechte Erfahrungen gemacht?...und und und. Du musst Dich damit auseinandersetzen und es aufarbeiten. Und, das willst Du nicht hören, aber dazu wäre eine Therapie wirklich gut. Du musst doch keine Angst vor den Psychologen haben, sie haben tagtäglich mit so etwas zu tun und können Dir professionell helfen, anders als wir hier. Wenn Du dich gar nicht überwinden kannst, schreibe vielleicht zumindest ein (Tage) Buch, indem Du deine Gefühle notierst. Wenn Du mal wieder aggressiv wirst, versuche dein Verhalten zu reflektieren und zu hinterfragen, warum Du gerade so reagiert hast. Sei verständnisvoll und geduldig mit Dir selbst. Du bist der Mensch in deinem Leben, mit dem Du die ganze Zeit verbringst. Niemand anderes. Deshalb musst Du dich mit Dir wohlfühlen. Ich glaube, jeder Mensch hat auf dieser Welt seine Bestimmung, sonst wäre er nicht hier. Überlege doch mal, was für ein "Wunderwerk" jeder einzelne Mensch ist. Angefangen vom Zellhaufen entwickelt man sich weiter und wird zu einer ganz eigenen Persönlichkeit, mit Stärken und Schwächen, mit seinem ganz individuellen Äußeren und Inneren. Niemand da draußen ist wie Du. Du musst herausfinden, was deine Stärken sind, was Du gut kannst. Und da gibt es vieles, an das man im ersten Augenblick nicht denkt. Du kannst gut kochen, du hörst gut zu, du malst gut,...Lege dir ein Buch an und schreibe jeden Tag auf, was schön war, und wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Und lobe dich jedes mal, wenn Du es geschafft hast, dicht nicht zu verletzen. Viel Glück!

Kommentar von BlutJen ,

Meine Kindheit War nicht so gut , Eltern wollten sich fast trennen & ich würde ignoriert auch in der Schule 

Kommentar von luciuslenius121 ,

Was genau war nicht gut? Hast Du keine Liebe/ Aufmerksamkeit bekommen? Ich denke, der Auslöser kann nicht (alleine) die Fast- Trennung sein, meine Eltern sind z.B. auch getrennt. Dass Du in der Schule ignoriert wurdest, ist natürlich eine unschöne Erfahrung, aber Du musst das Alles irgendwie hinter Dir lassen. An der Vergangenheit kannst Du nichts mehr ändern, nur im Moment. Du musst versuchen, Dinge zu finden, die dir Spaß machen und Leute, die Dir gut tun. Aber überlege Dir wirklich, eine Therapie zu machen, weil ich glaube, wir können dir einfach nicht weit genug helfen!

Antwort
von SoNiixX, 33

Ich glaube nicht, dass dir hier Antworten viel helfen würden. Bei sowas wäre es einfach am Besten, wenn man sich hilfe sucht. Ansonsten kann ich dir nur das sagen:

Hör auf dich zu ritzen. Egal, wie schlecht es für dich manchmal läuft, das macht es auch nicht besser! Denk darüber nach was du willst. Wenigstens, willst du das Problem lösen. Also versuch es einfach. Wenn du an etwas scheiterst, dann bestrafe dich nicht dafür. Mach einfach weiter, bis etwas klappt und das ohne dich zu ritzen. Versuch auch mehr Kontakte zu knüpfen, sich gute Freunde zu suchen. Wenn du das Verlangen hast, dich zu ritzen, dann versuch es nicht, sondern lenk dich mit etwas anderem ab. Such das, was dir Spaß macht und dir wird es besser gehen.

Antwort
von JamieBitu, 31

Auch wenn du es nicht hören willst, aber du musst mit jemanden darüber reden am besten mit deinen Eltern anders geht nicht wirklich

Kommentar von BlutJen ,

Mit meinen Eltern geht es garnicht , die sind ja teilweise der Grund & man kann mit ihnen nicht reden 

Kommentar von JamieBitu ,

Dann rede mit einer Freundin darüber sie Word mit dir zusammen zum Arzt gehen, meine Freundin war in deinem Alter genau so, dann würde zwangsläufig eingewiesen in eine Psychiatrie und danach ging es ihr kurze Zeit immer noch schlecht aber dann wurde es besser, jetzt ist sie 16 und hat sich seit sie aus der Klinik zurück ist nicht mehr geritzt.. Abends musst du durch, sonst wirst du ernsthaft krank und dann ist dein Leben gelaufen und du bist erst 14 du hast noch nichts erlebt
Denk einfach daran dass wenn du es hinter dir hast dass du ein gutes Leben haben wirst und wenn du dich mit deinem Eltern nicht verstehst geh zum Jugendamt und geh in eine Wohngruppe, dort war mein ex Freund auch und ist auch mit 15 rein gekommen und jetzt ist er überglücklich und hat ein super Verhältnis zu seinen Eltern bekommen! Tue es ich würde dir so gerne dabei helfen... Ich kann deine Situation verstehen sich wenn ich den Grund nicht weiß! Übrigens ich bin 18 Jahre alt

Kommentar von BlutJen ,

Meine Freundin nimmt mich nicht ernst,  sie sagt ist bestimmt nur wegen Pubertät ; (

Antwort
von Virginia47, 7

Scheinbar gefällst du dir in deiner Opfer- und Selbstmitleidrolle, dass du jede vernünftige Antwort gleich von Vorherein ablehnst. 

Der einzige Rat, den ich dir geben kann: Suche dir professionelle Hilfe. 

Seiner Zeit zu meiner Zeit gab es zwar noch kein Ritzen und Selbstverletzen. Aber ich wäre dankbar gewesen, wenn mir jemand geholfen hätte, mit meinen Problemen fertig zu werden. So trug ich sie mein Leben mit mir rum. Mal mehr, mal weniger. Bis ich dann alt und reif genug war, mir professionelle Hilfe zu suchen. Und ich habe diesen Schritt nie bereut. 

Alles Gute

Virginia

Kommentar von BlutJen ,

Danke , ich werde versuchen mir Hilfe zu holen , selbst wenn es " nur " unsere " Schulpsychologin "  ist

Kommentar von Virginia47 ,

Gute Entscheidung!

Antwort
von kokomi, 30

wen du nicht zum arzt willst, dann musst du es ertragen, allein schaffst du es nicht daraus zu kommen

Antwort
von Flupp66, 29

Hey,

Und was sollen wir da machen?

Warum willst du keine Hilfe in Anspruch nehmen? 

Kommentar von BlutJen ,

Ich habe angst mit Leuten zu reden , vor Ärzten hab ich algemein angst 

Kommentar von Flupp66 ,

Aber du willst doch nicht den Rest deines Lebens verbringen oder? Lass dir helfen!! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten