Frage von 113deepblue122, 79

Ich kann nicht alleine sein. Wie bekomme ich das hin?

Hallo,

Ich bin verheiratet habe mit meiner Frau zwei Kinder.
Nach Ostern bin ich ausgezogen und lebe in Trennung. Wir haben uns seit langem auseinander gelebt und bevor ich ausgezogen bin hatten wir bereits seit 1,5 Jahren immer weniger Nähe und keinen Sex mehr.
Als Kind hatte ich nie mit Gefühlen zu tun. Hatte kein warmes Nest. Finanziell war immer alles gut und sogar im Überfluss alles vorhanden. Liebe, Nähe und Zuneigung gab es nicht in meiner Kindheit.
Ich denke das ich dadurch eine Sucht bzw. eine Strategie entwickelt habe um die fehlende liebe von meinen Eltern zu kompensieren.
Ich brauche sehr viel Nähe und Zuneigung. Kann quasi davon nicht genug bekommen. Und habe schnell Depression wenn ich alleine bin.
Seit dem ich jetzt in Trennung lebe habe ich mit verschiedenen Frauen Kontakt. Es ist bisher noch zu keinem treffen gekommen, ist aber immer wieder kurz davor gewesen und dann aber auf Grund höherer Gewalt nicht dazu gekommen.
Der Schmerz über den Verlust meiner Familie ist sehr groß und manchmal bin ich am verzweifeln.
Es ist jedoch so, das immer wenn ich Kontakt zu einer neuen Frau habe der Schmerz nachlässt und es sich anfühlt wie eine Droge.
Es kommt mir vor als ob ich ein Junky bin und meine Droge ist Nähe.
Ich weis nicht was ich machen soll.
Nachgeben und meiner "Sucht" frönen oder nicht.
Wie bekomme ich dieses Defizit an Nähe aus meiner Kindheit weg??

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von LillyHameln, 8

Mein Ratschlag ist ganz klar: gib dir erstmal Zeit zu trauern. Du hast viel verloren. Sehe aber auch das Positive: du hast zwei Kinder! Das ist ein riesiges Geschenk.

Im nächsten Schritt beginne, DICH glücklich zu machen. Wenn du es nicht bist, dann machst du auch eine neue Partnerin nicht glücklich. Gib dir Zeit, genieße Kleinigkeiten und sei gut zu dir. Koche mal ein schönes Essen für dich, kaufe dir eine Kleinigkeit oder führe Rituale ein, die dir gut tun.

Erst wenn du zufrieden bist, solltest du wieder auf die Suche gehen. Keine Frau will einen Mann, der nicht alleine sein kann. Zum einen birgt das immer die Gefahr der massiven Eifersucht und des "an Ketten legen", zum anderen hätte ich als Partnerin dann das Gefühl, dass du nur mit mir zusammen bist um deine Einsamkeit zu kompensieren.

Ich komme aus einer ähnlichen Familie wie du. Als Kind ist es mir nicht aufgefallen. Dafür später umso mehr. Dennoch habe ich gelernt, allein zu sein und diese Zeit auch bewusst zu genießen. Vor meiner jetzigen Partnerschaft habe ich mir knapp drei - teils harte - Jahre gegeben. Ich war auch oft am Verzweifeln. Aber ich habe angefangen, ALLEINE zu reisen und festgestellt, dass mir das hilft. Ich war in China, Malaysia, Indien, Bali. Alles mit dem Rucksack und auf mich alleine gestellt. Das hat die Reisen nicht nur intensiver gemacht, sondern mich auch näher zu mir selbst gebracht. 

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute

Antwort
von teacup3000, 29

Zu Beginn einer Trennung ist der Verlust schwer aber mit der Zeit gleicht sich das wieder aus. Allein zu sein ist nichts schlechtes. Du hast Zeit etwas neues auszuprobieren.
Such dir vielleicht als Ausgleich ein Hobby wo du in einer Gemeinschaft bist und neue Leute kennenlernst. Das lenkt ein bisschen vom Alltag ab.
Zum Thema Frauen muss ich sagen, dass es selten gut geht, wenn du eine Frau "nur" als Platzhalter nimmst.

Antwort
von Peppi26, 36

In dem du langsam lernst alleine mal zu recht zu kommen, ohne dir ständig irgendwelche Frauen zu suchen! Irgendwann Merkst du das das alleine sein nicht so schlimm ist! Außerdem konzentrierst du dich dann mal wieder nur auf dich! Stürze dich nicht in sinnlose Beziehungen nur um nicht alleine sein zu müssen!

Antwort
von Wernerbirkwald, 31

Du brauchst Ablenkung,die sich gut mit einem Hobby verbinden läßt,zB wandern,fotografieren ,Freundschaften usw.

Ich habe keine Erfahrung mit Selbsthilfegruppen und dergleichen,aber ich weiss ,dass du nicht der Einzige bist,der darunter leidet.

Und wenn der Kontakt zu neuen Frauen hilft,dann mach weiter damit.

alles Gute

Kommentar von 113deepblue122 ,

Der hilft schon. Aber ist das richtig?
In meinem Leben(34 Jahre) könnte ich noch nie alleine sein bzw. hab mich immer schlecht damit gefühlt.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Damit du nicht in Depressionen verfällst,finde ich zur Zeit alles richtig was dich ablenkt.Um mit dem alleine sein klar zu kommen,solltest du es üben,und langsam ausweiten.

Antwort
von Virginia47, 3

Eigentlich hast du doch Übung darin, allein zu sein. Denn als Kind warst du mehr oder weniger dir selbst überlassen. 

Warum deine Ehe nicht funktioniert hat, kann ich nur mutmaßen. Vielleicht hast du deine Freu zu sehr in die Enge getrieben, mit deiner ständigen Sehnsucht nach Gemeinschaft. Das kann nicht auf Dauer gut gehen. 

Statt dir ständig andere Frauen zu suchen, könntest du daran arbeiten, deine Ehe wieder ins rechte Lot zu bringen. Denn abgeschlossen hast du noch nicht damit. Und die Kinder sind ja auch noch da, die einen Vater brauchen. 

Ich habe keine guten Erfahrungen mit Kennenlernen im Internet gemacht. Meist wird da zu schnell weitergeklickt. Und wenn du so eine Klette bist, hast du auch wenig Aussicht auf Erfolg. 

Antwort
von Totalfies, 25

Geh vielleicht zum Psychologen oder lenkt dich mit verschiedenen Sachen ab. Such dir was was spaß macht - Mach Sport oder sammel Modelleisenbahnen

Kommentar von 113deepblue122 ,

Ich mache seit 11 Wochen eine Therapie.
Habe schon Bücher gelesen über das Thema inneres Kind.
Denke das ich da auf einem "guten" weg bin.
Aber hilft es mir wenn ich mich weiter mit Frauen treffe?

Kommentar von Totalfies ,

Je nach dem. Wenn eh nix zustande kommt zieht es vielleicht nur runter... Was ein Problem wäre, wenn du dich verliebst aber sie nix empfindet. Sprich sie könnten dich immer Verletzten (behalte es im Hinterkopf) und ich weiß nicht was das bei dir für Folgen haben könnte (soll dich jetzt nicht Angreifen)

Kommentar von 113deepblue122 ,

Sehe das nicht als Angriff.
Du hast schon recht.
Sobald ich das Gefühl hab die gegenüber möchte evtl mehr fange ich an meine Bedürfnisse in die Frau zu projizieren.
Ich werde dann immer verletzt selbst wenn es die Frau garnicht merkt weil ich mir Hoffnungen mache auf etwas was gar nicht existiert hat...

Kommentar von Totalfies ,

Ohja, hatte ich auch mal - ich hoffe du kommst da schnell raus bzw. bekommst es bald in den Griff - MFG Niklas

Antwort
von Jessicahofst, 20

Erstmal musst du alles verarbeiten, bevor du was Neues anfängst.

Such weiter im Internet, da kannst du dich auch mal ablenken und wegen Sex kannst du ab und zu ins Bordell gehen und deine Wünsche erfüllen lassen, das ist eigentlich doch cool für Männer, wenn man genug Kleingeld hat.Auf jeden Fall besser als Frauen ins Unglück zu bringen, weil du deine alte Sache noch net richtig verarbeitet hast..

Am allerbesten zur Entspannung sind Tantramassagen, aber meistens sind dich net gerade billig.

Kommentar von 113deepblue122 ,

Es ist so das er mir nichtmal um sechs geht.
Schön wenn ich in der Krankengymnastik bin und sich die Frau dort um mich kümmert habe ich das Gefühl high zu werden...

Kommentar von 113deepblue122 ,

Sex meinte ich..

Kommentar von Jessicahofst ,

Ok dann ist Tantramassage für dich genau richtig, frag doch die Frau von der Krankengymnastik, ob sie das für dich macht, aber die Kasse bezahlt das wahrscheinlich nicht, aber wenn du das prvat bezahlst macht sie es vlt, wenn sie was davon versteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community