Frage von cxYuno, 39

Ich kann mit meiner besten Freundin nichts mehr machen?

Hallo.

Ich kenne meine beste Freundin von Geburt an, aber aller beste Freunde sind wir erst vor 5 Jahren geworden. Wir verstehen uns richtig super, haben keine Geheimnisse voreinander und wissen ALLES über den jeweils anderen. Ausserdem sind wir denke ich seelenverwandt :)

Aber seit 1 Jahr kann man einfach nichts mehr mit ihr machen. Ich bin jedes Wochenende bei ihr und das einzige was ich tu, ist ihr beim Handy suchten zuzuschauen. Wenn ich sie frage, was wir machen könnten kommt immer die gleiche Antwort: Keine Ahnung. Wenn wir miteinander reden, redet sie nur von sich selbst. Den ganzen Tag, eig IMMER. Wenn ich hingegen mit z.b meinen Problemen anfange, redet sie gleich wieder vob sich, dass bei ihr doch alled viiiiel schlimmer sei... Ich hab sie letztens dazu gebracht, dass wir ins volksfest gehen... Sie hat sich zu den Autoscootern hingesetzt total mies und traurig geschaut und die gaaaanze Zeit gemeckert wie blöd es doch ist. Dann hab ich sie eben wieder nach Hause gebracht.

Ein anderes Mal wollte ich mit ihr zur Eisdiele... Wir gehen hin... Und was passiert? Sie meint so:"Drehen wir wieder um. Ich hab Angst. Da sind so viele Menschen" Dann sind wir eben wieder nach Hause gegangen.

Wenn ich sie frage, ob wir ins Freibad gehen dann kommt:"Nein ich bin soo hässlich" Ich will ja nichts sagen, aber ich hab nicht ansatzweise so ne Modelfigur wie sie... Ich sollte mich schämen... NICHT SIE

Wir wohnen ja eher in einem Dorf und bei uns in der Nähe ist ein "Netto" und ich wollte mit ihr hingehen um ein oaar Sachen einzukaufen. Sie war ungeschminkt ist aber trtz mitgekommen... Und kaum waren wir 5 Minuten drin meckert sie: Ich fühl mich so mega unwohl, jtz beeil dich ich will wieder heim!" Und es waren wirklich nur lautet alte Menschen im Supermarkt. Kein Grund sich irgendwie unwohl zu fühlen.

ABER wenn wir in die Stadt fahren und shoppen gehen, dann genießt sie die Blicke der Typen so richtig und fühlt sich toll ( sie hat ne Hammer figur und ist ne Naturschönheit )

Ich kann ja verstehen wenn sie Angst vor Menschen hat, aber in der Stadt wo sie von vielen hübschen Typen angeguckt wird auf einmal nicht mehr oder was?

Zusammenfassend: Sie sitzt nur vorm Handy und mir ist langweilig. Mit ihr kann man deshalb nichts mehr machen. Sie redet nur noch über sich selbst. Sie hat angeblich Angst vor Menschen deshalb kann man mit ihr nirgens hingehen.

Klar, ich kann sie nicht ständig irgendwo hindrängen. Ich verstehe es, wenn man gerne zuHause ist, aber es ist eig total selten dass ich sie frage ib wir irgendwas machen...

Früher war sie nicht so. Ihr war egal was andere von ihr halten und hat bei allem mitgemacht. Sie hatte die verrücktesten Ideen und war der lustigste Mensch den ich kannte... Heute denkt sie nur noch dass sie lustig ist und was besonderes ist, aber sie ist einfach nur langweilig geworden

Antwort
von howelljenkins, 12

ich wuerde an deiner stelle lieber etwas mit anderen unternehmen. wenn sie sich nicht fuer dich interessiert und du nur ihr "huendchen" bist, das man nach lust und laune in die ecke stellen kann, wenn man gerade keine lust drauf hat, solltest du dich auch nicht auf sie beschraenken.

wenn sie sieht, dass du mit anderen mehr unternimmst, wird sie vielleicht was merken. vielleicht findest du aber auch heraus, dass du andere leute lieber magst als sie.

manchmal lebt man sich auch mit besten freunden auseinander. insbesondere wenn man sich von klein auf kennt, kommt haeufig irgendwann der punkt, wo man sich doch sehr unterschiedlich entwickelt, andere interessen hat etc. und wo man die freundschaft nur noch aufrecht erhaelt, weil man "muss".

versuch spass zu haben mit anderen.

Antwort
von Goldmarie1988, 11

Hallo cxYuno,

deine Freundin hat anscheinend ein sehr niedriges Selbstbewusstsein, was dich aber nicht davon abhalten sollte, Spaß zu haben.

Ich sehe das so: Du unternimmst einfach was mit anderen Menschen, die zur Zeit einfach besser zu dir passen und fragst deine Freundin hin und wieder ob sie sich anschließen möchte. Wenn sie es macht - super. Wenn nicht - auch ok.

Eine solche Freundin bleibt dir ein Leben lang. Auch wenn es Phasen gibt (die Monate oder Jahre dauern können) wo man nicht auf der selben Welle schwimmt. Dann sieht man sich eben eine Zeit lang seltener. Solche Phasen werden so oder so kommen wenn z.B. jemand umzieht / heiratet / ein Kind bekommt usw.

Ich weiss nicht wie du ihr sonst helfen kannst außer sie mit anderen aus dem Haus zu locken oder einafch immer für sie da zu sein wenn sie dich braucht. Aber jetzt den Sommer so zu verschwenden ist ja auch keine Lösung..

Alles Gute :-)

Antwort
von Dunkerjinn, 9

Deine Erzählung bzw. Beispiele klingen mir sehr nach Pubertät, bzw. nach einer ziemlichen Unreife.

Vielleicht hast Du dich einfach schneller entwickelt als sie und noch dazu in anderer Richtung. Vielleicht ist aber auch dieses "beste Freundin" eine ziemlich einseitige Angelegenheit, das habe ich schon oft beobachtet!

Das hat damit zu tun, das manche Menschen stark dazu neigen, sich über andere Menschen zu definieren und diese das dann gerne dazu nutzen das eigene Ego zu polieren.

Schwer zu erklären, aber vielleicht verstehst Du was ich meine.

Rat geben, wie du verfahren sollst, bzw. ob diese Freundschaft "sich lohnt" möchte ich auf diese anonyme Ferne auf keinen Fall.

Was ich mir überlegen würde, an deiner Stelle, womit und eben auch mit wem, ich meine Zeit nutzen und verbringen möchte!

Wer ist wirklich ein Freund, wie definiere ich Freundschaft und diese Dinge eben!

Alles Gute!



NB: Ich finde "howelljenkins" beschreibt das ganz gut!

Antwort
von cookiesncream, 11

Sprech sie doch einmal darauf an oder frage sie was los ist und warum die sich nicht hübsch fühlt
Ich kann leider nicht aus Erfahrung sprechen aber einen Versuch wärs doch wert:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten