Frage von Ichimus, 53

Ich kann mich nicht wehre, was soll ich tun?

Ich habe das noch niemanden erzählt, nichtmal meinen eltern. Ich bin jetzt 20 jahre alt, und habe viel durchlebt. Ich bin jetzt nicht unbedingt schwach, aber stark bin ich auch nicht wirklich. Ich will eine große schwäche von mir endlich loswerden.

Ich weiß nicht warum, aber seit ich mit der schule fertig bin kann ich mich nicht mehr wirklich wären. Wärend der schulzeit hatte ich einen betreuer da ich hyperaktiv war. Er hat mir etwas eingetrichtert was mir jetzt schadet. "Schlage niemals zurück, du bist nicht so dumm wie er. Steh es durch" Damit habe ich angefangen und seither habe ich große probleme alleine mit leuten zu reden. Ich kann nicht einfach mal "hallo" zum bussfahrer sagen, oder gar ein gespräch mit irgendjemand anfangen denn ich nicht schon länger kenne. Ich selber möchte dies endlich loswerden. Ich kann mich nicht wehren, egal wie hart ich es versuche. Wenn ich beleidigt werde, ich schweige. Wenn ich geschlagen werde, ich blocke die schläge. Ich tue nichts, ich weiß nicht aber irgendwas in mir zwingt mich nichts zu tun. Ich traue mich einfach nicht zurück zu schlagen. Ich bin schon so angepisst auf mich selber, aber ich kann es niemanden sagen. Ich möchte endlich mal jemanden zurück beleidigen. Ich möchte endlich mal jemanden schlagen u.u Ich habe mich in meinem gesamten leben einmal geprügelt und nur nachdem ich 4 monate tyranei durchgestanden habe und dann wurde ich von 2 lehrern zu boden gedrückt.

Ich hoffe irgendwer da drausen kann mir helfen.

Danke für alle tipps die mir wirklich helfen können.

Antwort
von KhushRaho, 14

Hallo Ichimus, Auch wenn es ein bisschen hart klingt... 1.hör auf dich selbst zu bemitleiden... 2.ich möchte dir nicht zu nahe treten aber ich vermute du benötigst ärztlich oder psychologische Unterstützung 3.mache doch eventuell einen Selbstverteidigungs Kurs. Der sollte dir denke ich ein wenig Mut und Selbstvertrauen geben.

Kommentar von Ichimus ,

1. jaja schon gut ^^" ich versuche damit aufzuhören.
2. Ich traue ärtzte nicht, 1 jahr in der psychatrie haben mich besseres gelehrt.
3. Werde ich mal schauen. Ich habe interesse am Boxen, aber möchte nicht unbedingt profi boxer werden, geschweige den überhaupt boxer als arbeit.

Kommentar von KhushRaho ,

ja das klingt doch gut wenn dich boxen interessiert wären kurse oder Training doch die richtige Anlaufstelle für dich... drücke dir aufjedenfall die daumen und wünsche dir viel kraft..

Antwort
von TimoDelt, 53

Ich würde mir eher überlegen das Umfeld zu wechseln. Ich musste noch nie zurück schlagen weil mich noch nie jemand geschlagen hat. Das psychische Problem, dass du nicht mal jemandem hallo sagen kannst, solltest du mal mit einem Facharzt besprechen...

Kommentar von Ichimus ,

Mit ärtzen rede ich nicht, da ich schon genug zeit in der psychatrie verschwendet habe. Ich werde nur für verrückt erklärt und abgeschoben. Ärtze wollen mir noch nichtmal richtig zuhören. Sie lesen nur von ihren zetteln ab und meinen das ist richtig.
Ich brauche jemand anderen, jemand der mich versteht und mit dem ich ernsthaft über meine probleme reden kann. Aber bisher habe ich noch niemanden gefunden.

Antwort
von DavidsAccount, 38

Mach doch mal ein selbstverteidigungskurs oder kampfsport.
Stärkt dein selbstbewusstsein und du lernst wie du dich zur wehr setzen kannst.

Kommentar von Ichimus ,

Leichter gesagt als getan u.u
Ich möchte ja gerne eine kampfsport art machen. 
Aber ich weiß nicht so recht. Ich weiß das es mir helfen würde, aber mich versteht kaum einer. Ich bin einfach sehr merkwürdig u.u
Jedesmal kurz bevor ich einen kampfsport klub betrete, bekomme ich extrem panik und zögere dann. Ich weiß auch nicht, ich kleide mich komplet eigen und kann damit leben, aber ich könnte niemals in einer gruppe traineren u.u da gibt es einiges mehr was ich lernen muss. Ich kann ja kaum mit leuten normal reden, da müsste ich irgendwie anschluss in einem solchen klub finden. Aber ich bin ein freidenker und sage sehr oft meine freie meinung. Noch dazu bin ich authist was es mir schwer macht andere zu verstehen und ich sehr schnell das mobbing opfer werde. Und mich verstellen will ich auch nicht, da ich es leid habe jemand anderes für andere zu sein. Hier im internet kann ich jedem meine meinung sagen, solange ich sie schreibe Bei sowas wie skype und TS könnte ich niemals meine meinung sagen, ich weiß nicht. Ich weiß ich kenne die person nicht, ich kann sie beleidigen wie ich will,sie wird mich vlt niemals treffen. Aber dennoch kann ich nichts sagen.

Kommentar von DavidsAccount ,

Such dir einen klub raus der dir gefallen könnte und schreib die leitung per mail an, wenn das für dich einfacher ist. Ob sie noch einen platz frei haben und dazu nich das was du mir grade geschrieben hast. Dan weis der trainer direkt was sache ist und du kannst entspannter hingehen. Im endeffekt geht es dir um mehr selbstwert und die fähigkeit dich zu verteidigen, also kümmer dich nicht weiter drum ob du im klub anschluss findest. Langt doch wenn du aufmerksam zu hörst und die techniken lernst - verlangt keiner von dir dort groß freundschaften zu schließen. Weniger über andere nachdenken ,mehr auf dich fokussieren - eine gesunde portion egoismus schadet nie.

Kommentar von Ichimus ,

Danke. Ich werds probieren ^^
Ich möchte mich nicht undebingt befreunden, es würde reichen wenn ich nicht gehasst werde. Egoismus habe ich aber nur wenn ich alleine bin. 
Ich weiß es klingt etwas lächerlich, aber etwas schäme ich mich auf für meine stimme. Ich bin 20 und klinge wie ein 10 jähriger. Am telefon werde ich zu 100% für meine mutter gehalten. Ich bezweifle das ich beim training groß schreien könnte (So wie es bei den japanischen kampfsportarten gemacht wird), also dieses typische "Hahh!"
Ist aber schon ein wunder das ich mich wenigstens das hier im internet schreiben traue xD

Kommentar von DavidsAccount ,

upps, vertippt. Meine natürlich;...und dazu NOCH was du mir grade geschrieben hast...

Kommentar von DavidsAccount ,

Mach dir nicht so viel gedanken was andere leute von dir denken. Im grunde sollte es dir relativ egal sein was andere von dir denken, was aber nicht heisen soll dass du dich wie ein ars*h verhalten solltest :D Wenn mein ego mal wieder ein kleinen boost brauch les ich in den büchern von Nietzsche(vorzugsweise jene nach 1880 geschrieben). "Also sprach Zarathustra" kann ich empfehlen, danach fühl ich mich immer wieder wie der absolute übermensch :)

Kommentar von Ichimus ,

Das mit dem kampfsport verrein werde ich in betracht ziehen.
Das mit dem übermensch funktioniert bei mir nicht, da ich einfach meine grenzen kenne. Ich hoffe das ich diese blockade überwinden kann und damit endlich mal voran komme.
Danke für die tipps nochmal.

Kommentar von Gorilla007 ,

Du könntest doch auch in ein Gym gehen, wenn du lieber alleine trainieren willst. Du lernst zwar keine Kampfsportart, baust dafür aber Muskeln auf und wirst selbstbewusster.

Kommentar von Ichimus ,

Training betreibe ich zuhause alleine, macht mich aber wie in einer trainingshalle nicht selbssicherer.
Ich weiß nicht genau, aber der kontakt zu menschen zu finden welchen ich vertrauen kann wäre sicher viel besser für mich.
Ich weiß ihr könnt mir nur antworten geben basierend auf das was ich euch erzählt habe, aber meine ganze geschichte will ich euch nicht aufdrängen. Es ist sehr viel passiert, zu viel. Soviel das das vertrauen gegen die Menscheit ziemlich klein ist, da ich jedesmal wenn ich versucht habe einen menschen näher an mich herranzulassen, ich von ihm einen dolch in die brust gestochen bekommen habe (metapher). Ich habs also nicht unbedingt leicht mit dem vertrauen. Nichtmal zu meiner eigenen mutter, da diese sich aus meiner sicht nicht um mich kümmern will und jedesmal wenn ich auch nur versuche über meine probleme zu reden, kommt sie mich sachen wie selbstmord, das mein vater sie vergewaltigt hätte und andere sachen. Sie gibt mir das gefühl das ich für alles schuld bin, und will mir auch nichtmal mehr zuhören. 
Ich denke bei sowas sollte man mal anfangen. 
Ich weiß nur nicht wie, was und bei wem. 
dennoch bedanke ich mich für alle antworten.

Kommentar von DavidsAccount ,

Puuhhh,heftig, heftig!Ich glaub da bin ich mit meinem latein am ende. Wünsch dir dennoch alles gute für dein weiteren lebensweg und das du deine probleme überwinden kannst :)

Kommentar von Ichimus ,

Das verstehe ich ^^
Dennoch danke für die hilfreichen tipps ^^
Etwas hat das hier schon geholfen, ich fange an ohne probleme mit den menschen zu reden. Ich bin froh das dies etwas geholfen hat ^^

Antwort
von Neuundgierig, 16

Aber warum willst du zurückschlagen? Versuch doch, dich abzugrenzen. Das kann man lernen: energetisch, verbal, durch entschlossenes Handeln. Damit zeigst du dem anderen deine Grenzen, bevor der dich berührt. Ich glaube: Abgrenzen ist dein Thema.

Kommentar von Ichimus ,

Weil ich schon oft versucht habe zu sagen wo meine grenzen sind.
Das mobben hat nicht aufgehört. Und nachdem mir das mit dem "Nicht zurückschlagen" eingetrichtert wurde konnte ich auch nicht mehr zurückschlagen. Ich hatte dadurch 8 jahre mobbing und konnte mich  kein einziges mal verteidigen. Ich habe es mit ignorieren versucht, aber wenn man einen schlag mitten ins gesicht bekommt, was soll ich da groß ignorieren?.
Abgegrenzt habe ich mich schon zu lange, ich möchte endlich handeln, mich selber verteidigen. Mir wird oft gesagt das ich doch garnicht so schwach aussehe und mich nicht so behandeln lassen soll. Ich soll doch endlich mal zurück schlagen. Aber durch diese blockade kann ich das nicht. Ich möchte es gerne. Ich möchte gerne den anderen zeigen das man sich nicht mit mir anlegen sollte wenn mann mich versucht zu provozieren. Aber alles was ich bisher kann ist einstecken.

Kommentar von Neuundgierig ,

Es gibt Menschen, die andere missachten. Ich habe herausgelesen, dass du sie beeindrucken willst.
"... versucht habe zu sagen wo meine grenzen sind." Aber Grenzen setzen ist mehr als versuchen, das zu sagen, und anders als schlagen.

Kommentar von Ichimus ,

Ich weiß leider dann nicht wie ich meine grenzen setzen soll.
Wenn 4 leute auf die einschlagen und man versucht zu sagen das sie aufhören sollen, aber man sich selber nur verteidigt. Ich bin letzten endes aus dieser situation nur rausgekommen weil einige leute das gesehen haben und ich gelogen habe und gesagt habe das mein vater bei der polizei ist. Ich habe keinen vater und hatte nie einen der mich erziehen könnte. Sonst wäre ich definitiv nicht so geworden wie ich heute bin.
Ich möchte in so einer situation den anderen wenigstens zu seite schupfen können um etwas platz zu bekommen, aber ncihtmal das kann ich. Ich muss dazu noch sagen das dies in meiner schulzeit vor 7 jahre war. Ich bin danach auch nicht mehr in solche vorfälle verwickelt worden. Dennoch weiß ich, das wenn ich überfallen werden solle ich eher den typen auf mich einschlagen lasse, oder ihm gebe was er will. Aber ich würde mich niemals offensiv verteidigen oder anderes versuchen.

Kommentar von Neuundgierig ,

Schau doch mal bei "Kickboxen", "Selbstverteidigung", "Kungfu", bei uns gibt es solche Kurse in der Volkshochschule, in Sportvereinen, in der Boxschule. Da lernst du das Zuschlagen mit Köpfchen, also auch das rechtzeitige Abgrenzen.

Ich weiß, dass "Abgrenzen" ein erst einmal unverständlicher Begriff sein kann.

Die richtige Kôrperspannung gehört auch dazu. Das ist auch etwas, das von innen kommen und nicht aufgesetzt sein sollte. Dann wirkt es nàmlich nicht, wie - überspitzt gesagt - Worte in weinerlichem Tonfall. Sport bringt Gestrafftsein und Ausstrahlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten